Beiträge von ThePurpleKnight

    Was will man mehr? Preislich ist das dann doch aus dem Bereich zu teuer für meine Fahrstrecke. So oft fahre ich auch nicht mehr als 100km am Tag mit dem Auto, dass sich das lohnen würde. Wenn es einen günstigen passenden Originalsitz geben hätte wäre das gegangen, aber ca 400 für die billigsten Sitze und dazu noch die Konsole ist es einfach nicht Wert. Da ist ja fast eine Verdoppelung des Fahrzeugwerts drin.

    Hallo,

    ich habe in meinem Jetta eine Steckdose eingebaut und möchte diese nun gescheit über Zündplus laufen lassen. Dazu will ich ein Relais oben auf die ZE stecken welches dann Plus vom P Feld schaltet. Hier habe ich Teilenummern für den Relaisträger gefunden https://www.t4-wiki.de/wiki/Relaistr%C3%A4ger. Für die Sicherungen habe ich allerdings keine Teilenummer für den Aufsteckhalter gefunden. Gibt es diese überhaupt noch? Oder andere Vorschläge zur Lösung?

    Grüße TPK

    Hi ich habe mal wieder zwei Fragen.


    1. Nachdem meine Hupe mal wieder kaputt ist, wollte ich gleich ein Doppeltonhorn einbauen. Ich habe in einigen Threads gelesen, dass die zweite irgendwo am Batterieblech oder Kotflügel montiert wird, allerdings nie Bilder und in meinem Motorraum auch nichts passendes gefunden. Dass ich ein Relais brauche weiß ich bereits. Da ich den einfachen Hupenkabelbaum habe, muss ich da auch noch was bauen. Gibts da besondere Tipps oder einfach nur eine Verzweigung bauen?


    2. Die Zierblende/Steinschlagecke zwischen Hintertür und Radkasten ist vor 10 Jahren mal rausgerostet. Das Loch wurde mit Glasfaser verschlossen, das hat bis jetzt auch relativ gut gehalten, nur hat sich das jetzt gelöst und jetzt will ich die ausgefressenen Löcher zuschweißen, damit es wieder glatt und schön ist, weil ich erstmal keine neue Verbauen will und in absehbarer Zeit eh die untere Ecke des Holms und Radkastens neu gemacht werden muss. Wie dick ist das Blech da und was soll ich für eine Dicke einschweißen?


    Danke und Grüße

    TPK

    Ich habe bis jetzt halt immer ein großes Handtuch eingerollt und vorne auf den Sitz unter den Schonbezug geschoben, dass die Oberschenkel nicht in der Luft schweben, nur ist das immer wieder verrutscht. Ich habe jetzt gelesen, dass viele größere Leute die Corrado Sitze verbauen, da die wohl tiefer sein sollen, nur frage ich mich ob das an der Situation viel verändert.

    Waren die originalen Sitze immer so flach oder ist mein Fahrersitz auch nur so ausgesessen nach über 300.000 km?

    dreitürer kann man den dann hinten weit genug absenken um eine bessere Abstüzung zu bekommen?

    Hallo,

    nachdem ich jetzt schon öfter lange Strecken gefahren bin, ist mir aufgefallen, dass bei meiner Körpergröße 1.88m es etwas unbequem auf Dauer wird, da der Sitz relativ flach nach vorne geht. Gibt es Golf 2 Sitze mit Neigungsverstellung der Sitzfläche oder mit mehr Polsterung im Bereich der Oberschenkel?

    Grüße

    TPK

    Der Rost am Tankdeckel ärgert mich jetzt doch zunehmend nachdem ich einige Steinschläge und Lackabplatzer beseitigt habe und wieder poliert und gewachst habe.

    Dazu habe ich jetzt ein paar Fragen, da ich auf Bildern im Internet wenig gefunden habe.

    Von außen sieht man gut, dass die Halterung so gut wie weg ist, der Tank hält gerade noch so oben drin. Von innen wurde schon einmal mit Glasfaser und Kunstharz der Übergang zwischen der Außenhaut und der inneren Schale des Radhauses verschmiert weil es da wohl undicht war. Leider kann ich dadurch nicht erkennen wie die beiden Teile überhaupt aneinander halten und wie die Abdichtung zwischendrin gemacht ist.

    Wenn ich demnächst mal Zeit finde, würde ich auf alle Fälle mal versuchen den Tank auszubauen und den Radkasten innen vom Unterbodenschutz befreien und dann schauen wie viel und was geschweißt werden muss, die Außenhaut schaut auf alle Fälle schon ziemlich übel aus, aber die würde ich wohl schweißen lassen, da ich es zwar einigermaßen kann aber nicht die Außenhaut verschandeln will. Passen da die Bleche für den 2er Golf?

    Also die Bremsen sind komplett gewechselt, Trommeln, Beläge, Zylinder, auch wenn ich halbwegs in Form bin hat es mich mit Gehilfe fast 3 Stunden gekostet. Die Bremswirkung ist allerdings noch nicht so wirklich berauschend. Die Handbremse greift wieder besser, aber muss noch eingestellt werden, und vorne sackt er immer noch ab bei starken Bremsungen. Ich bin jetzt aber nur kurz 5 km um den Block gerfahren, und die Bremsen dürften sich auch erst noch einschleifen müssen.