Beiträge von Hunley

    Meiner hatte aufm Armaturenbrett welche und 2 selbstgeschnitzte in den Türen, hier waren aber die Klappfächer noch im Auto gelegen. Hinten in den Seiten waren auch keine drin und auch vorher noch nie drin gewesen.

    Servus,
    hab schon ein bißchen gestöbert, aber nichts dazu gefunden.


    Ich hab ja im Moment noch meinen GL.
    Jetzt hab ich einen schönen GT angeboten bekommen, Klima, fährt ihn seit 1992, nahezu Originalzustand mit 240tkm (meiner hat auch schon 223t).


    Was war denn für eine Ausstattung drin im GT von 91/92? Leider konnte ich in der Übersicht da nichts finden, für den GT ist nichts hinterlegt...


    Hab das Auto nur auf Bildern gesehen und wollte nur vorher wissen, wie die ungefähr innen sind...

    So hab jetzt mal die obere Zahnriemenabdeckung abgenommen. Die war von innen auf jeden Fall verölt. Der Lage nach vermute ich mal es ist der Dichtring an der Verteilerwelle. Wie krieg ich den Ring gewechselt?
    Reicht es wenn das Zahnrad herunten ist?

    Ich mach die Tage mal ein Bild und schick es dir.
    Es ist eigentlich ein MFA-Kombi (Die Symbole der MFA sind abgedruckt).
    Normal ist oben Temperatur, unten die Uhr und rechts die Tankanzeige. Es gab aber bei Fahrzeuge mit Uhr statt DZM ja auch di eTankanzeige unten in der Mitte.
    Und den Zeiger verwendet er dafür. Der Hintergrund ist mit schwarzer Folie qualitativ stümperhaft beklebt.
    Ich hab laaaange dafür gebraucht, was das wohl sein mag, weil sich der Zeiger nicht sehr viel bewegt. Aber am Ölfiltergehäuse ist ein auffälliges Kabel angebracht und am Kombi hinten auch, also ist es wohl die Öltemperatur. Deswegen geht der Zeiger auch so langsam hoch, weil das Öl länger braucht als das Kühlwasser mit dem Warmwerden.
    MFA wär schon schön, aber da muß ich mir auch noch den Hebel besorgen und den Temperaturfühler und das ganze auch noch einbauen...

    Servus.


    Mein Drehzahlmesser hat sich verabschiedet. Früher hatte er ab und zu mal ganz kurze Ausfälle und Zuckungen, seit einiger Zeit ist er ganz tot.


    Ich nehm mal an daß die Anzeige an sich kaputt ist.


    Also muß ein neues Kombi her, da der Depp von Vorbesitzer anstelle der Uhr irgendwie eine Öltemperaturanzeige eingebaut hat (mit Zeiger, wahrscheinlich aus ner Tankanzeige gemacht). Ich hätte aber gerne eine Uhr da drin. MFA muß nicht sein.


    Meinen Tacho will ich aber behalten, soll schon der originale km-Stand drin bleiben (mittlerweile 221000). Momentan sind VDO-Instrumente eingebaut.


    Muß ich jetzt wieder VDO einbauen, um mit dem Tacho klarzukommen oder ist das egal? Hauptsache neue ZE ist klar. Eigentlich hat der Tacho mit der Elektrik ja nix zu tun, müßte also problemlos sein oder?

    Servus,


    ich hab seit einiger Zeit nen starken Ölverlust auf der Seite vom Zahnriemen. Genaues habe ich noch nicht ausmachen können.
    Hab auf Verdacht die Ölwannendichtung erneuert, jetzt ist es nur noch halb so shclimm aber trotzdem ein 10 cm Fleck auf dem Asphalt nach ein paar Stunden.
    Hab in meiner Not auch schon Ölverlust-Stop eingefüllt, die Wirkungszeit ist aber noch nicht um.


    Kann eigentlich nur noch der Kurbelwellensimmering sein oder? Ich hab den Zahnriemenschutz noch nicht weggemacht.


    Sowas kommt natürlich immer dann, wenn es draußen kalt ist, arbeiten in der Garage keinen Spaß macht und der Zahnriemen eh erst ein paar Monate drin ist.


    Gibt es da bekannte Schwachstellen mit Simmeringen?


    Danke
    Hunley

    solang die oben erwähnten Punkte eingehalten werden sehe ich keinen Grund, nicht damit durchzukommen. Der Kabelquerschnitt sollte natürlich nicht zu klein sein und eine Sicherung ist vielleicht auch nicht schlecht. (Brandgefahr, wenn er es ganz genau sehen möchte)

    also meiner hat noch ne neue Plakette bekommen, bevor ich ihn übernommen habe.
    Deine Schaltung ist aber glaub ich nicht zulässig, weil nicht gegen widerrechtliche Benutzung gesichert.
    1. Muß das Lenkradschloß einrasten
    2. Muß das Fahrzeug gegen Fremdnutzung geschützt sein.


    Kannst ja versuchen den Tüv zu überzeugen, daß du beim Absperren auch immer die Batterie vom Fahrzeug mitnimmst :D

    Das Vermessen sind auch noch mal 50-100 Euro - Die vielleicht benötigten Spurstangen zwecks Rost gar nicht mitgerechnet.


    Die Reifen sind der nächste Punkt. Den Sommer halten sie vielleicht noch, für die nächste Wintersaison sind sie dann nicht mehr gut genug.
    Bremsleitungen müssen auch gemacht werden, hat der TÜV schon das letzte mal kritisiert.

    Naja ich weiß nicht so recht, wenn ich Kurven fahre bilde ich mir ein bißchen einen "Versatz" ein, und weiß nicht so recht ob das an meinem Sitz liegt oder ob das ganze Auto nicht ganz sauber um die Kurve läuft.
    Das Radlager brummt halt auch schon da vorne, da muß das Federbein eh mit raus. Und wenn das ganze Bein rauskommt dann mach ich die Stoßdämpfer auch gleich mit (auf die paar Kröten kommt es dann auch nicht mehr an), Radlager, Bremsen, und da ist das Domlager ja eh nur ein kleiner Teil.


    Bin schon gerade dabei, mir die Preise zusammenzusuchen für das ganze Theater...

    Servus.
    wenn ich vorne rechts aufbocke und dann am Rad wackle muß ich feststellen, daß das Domlager vorne Spiel hat, also der ganze obere Teller im Motorraum geht bestimmt 2mm hin und her. Auf der linken Seite ist es nicht ganz so viel, aber doch spürbar.
    Wieviel ist da normal im hochgehobenen Zustand?


    Jetzt ist wiedermal ein Punkt, an dem ich mir nicht mehr sicher bin, ob ich das alles nochmal machen soll. Radlager und Bremsen sind fällig vorne, wer weiß ob da noch mehr zum Vorschein kommt wenn man die Federbeine vorne ausbaut. Er verliert Öl, ich hoffe es ist die Wannendichtung, die hab ich schon besorgt.


    Tüv hat er noch bis Oktober, 219000 km sind jetzt drauf. Eigentlich wollte ich ihn schon nochmal durchbringen und mal schauen wie lange er mitmacht. Rostmäßig ist er noch gut beinander, die Kleinigkeiten kommen jetzt halt, wie klappernde Fenster, wackelnde Sitze, Drehzahlmesser kaputt, Endtopf (billiger Ebay-Topf) ist schon nach einem Jahr wieder laut. Scheinwerfer Steinschlag. Alles eigentlich Kleinigkeiten, aber es läppert sich halt doch zusammen.


    Blöderweise hab ich eigentlich keine Kohle für ein anderes Auto, aber nochmal 300 Euro reinstecken in ein Auto das nur 900 gekostet hat? Ich weiß nicht ich weiß nicht. Und kriegen tu ich eh nicht mehr viel für in dem Zustand. Auch wenn Zahnriemen und Stoßdämpfer hinten erst neu gemacht sind sowie der ganze Auspuff.
    Andererseits weiß man dann, was schon gemacht worden ist und was nicht mehr kommen kann so schnell. Aber irgendwann muß man doch mal wirtschaftlich über einen Punkt kommen, bei dem es sich einfach nicht lohnt...