Beiträge von Scha123

    Original sitzt da ein Keilriemen 9,5 x 730 drauf, auf dem GT fahre ich genau wie beim 2H im Cabrio Riemen AVX10 x 735, damit geht's auch halbwegs mit der Montage des Riemen.

    der komplette Stromlaufplan eines Golf 5 dürfte gefühlt 500 seiten beinhalten, Teilweise hat sich alle paar Monate was geändert. Produktionsdatum des Fahrzeug würde die Suche deutlich eingrenzen, dazu am besten die Ausstattungsvariante (Highline etc.) da manche Teile nur in höherwertigen Varianten zu finden sind und sowieso Motorisierung.


    Hab die Woche und nächste Leider Urlaub und kann da nichts nachgucken, aber hilf erstmal die Suche Einzugrenzen, aktuelle Stromlaufpläne sind einfach zu umfangreich...


    Hinweis: Ich sage gezielt Produktionsdatum, da es auch Fahrzeuge gibt die ewig auf halde liegen bevor sie zugelassen werden. (Beispiel Produktion 01.2007, Zulassung 12.2007)

    Hallo habe zwar kein gesamt bild aber jeweils ein bild der VA/HA welches ein 40/30 zeigen soll. er lag hinten extrem tief und vorne recht hoch ^^
    Ist ein Fahrwerk von TA.
    Also ich würde lieber zum gewinde greifen da man sich dort alles einstellen kann wie man es möchte.


    Hast du von TA-Technix ein komplettes Fahrwerk gekauft, also mit Dämpfern?


    Wenn ja, Stoßdämpfer hinten haben eine sogenannte Nutverstellung. bau die Federn aus und setz den Sicherungsring auf die oberste Nut, dann hat sichs mit dem Hängearsch auch wieder.
    Ich spreche hier aus Erfahrung (hatt das selbe im polarsilber CL).

    wenn du den Halter für den Temperaturschalter des Lüfternachlaufs meinst, ist die nummer die ich sagte. 027 133 336
    sitzt oben am Kof auf der Rückseite.


    P.S gleicher Halter sitzt auch beim 9A

    Ach, 100% Originalität ist mir egal, hab die Kabel mit Bougierrohr (Womit die Kabelbäume überwiegend im Golf gebündelt sind.) gebündelt und dann durch die Gummistopfen ins Innere verlegt, schön entlang des vorhandenen Kabelbaums und gut ist. Beim Audi brauchte ich nur in die Stecker einpinnen, da der Relaissockel in die ZE integriert ist.


    Ansonsten mach ich das immer so, alles was ich beim Verwerter so finde, Relais, Stecker, Schalter und sonstige Kleinteile wie Relaissockel oder Halter für Alles mögliche wandern direkt in die Tasche.


    Ahso, welcher Halter soll entfallen sein?
    Meinst du etwa den 027 133 336?



    161 937 501 B - ist z.B erhältlich für ca. 6€ 9-Pins für alles 6,3mm Kontakte.
    867 937 501 - für ca 5€ mit 9mm breiten Pins für den Lastkontakt.

    Das Kreuzgelenk mit 191419951B ist laut Teilelisten für Fahrzeuge mit Servolenkung.
    Für ohne Servo ist das 191419951J gelistet mit 40 Zähnen bis 12.1990.
    191419951F mit 18Zähnen ist ab 12.90 gewesen.
    Musst du schauen wieviele Zähne die Welle aus dem Lenkgetriebe hat.


    Für mit Servo ist Mj1991 das 191419951B gelistet, aber ohne angabe der Zähnezahl.

    Für die Temperaturschalter gibts nen originalen Halter, wird mir einer der Schrauben der Ansaugbrücke befestigt (zumindest beim 8V). Hab mich bei meinem Audi auchberst die Woche beschäftigt.
    Relais für Nachlauf mit nem Relaissockel auf der ZE befestigen, Sensor Nähe Zylinderkopf anbringen, 2,5mm2 Kabel vom Lüfter zum Relais und vom Relais nach Kl30 Dauerplus auf der ZE, ein Kabel von Lüfterstufe 1 zum Rlais und eins nach Masse, letztes Kabel zum Temperaturschalter am Kopf, fertig.


    Wie gesagt, hab das erst selbst gemacht, allerdings bei nem Audi 80 B3 mit 2EE vergaser.
    Klemmenbezeichnung der Relais für Nachlauf müsste ich mal raussuchen.

    Nabend,


    Lange nichts mehr von mir hören lassen.
    Aktueller Stand beim Special: Muss fürn Lacker vorbereitet werden, sprich Türen strippen (kommen neué zudem rein) und Scheiben müssen raus.
    Leider hab ich derzeit wenig Zeit und deswegen stagniert der Fortschritt beim GT...


    Ein Teil meiner Zeit wandert in meinen neuen Daily, einen Audi 80, 1,6er 70Ps mit 4-Gang.
    20170429_112143.jpg
    Musste eigentlich nur die Buchsen der Hinterachse machen, was mich dann letzten Endes noch neue Radbremszylinder und nen neuen Hauptbremszylinder gekostet hat mangels Wartung am Bremssyystem...


    Hat seine Macken und Schrullen, aber habe das "Rentnermobil" mittlerweile lieb gewonnen aber auch schon paar Kleinigkeiten angefangen zu ändern bzw zu reparieren, Weiße Blinker, Lüfternachlauf für den Motor nachgerüstet... Hauptbremszylinder und Radbremszylinder...
    Heute mal die Zeit und die Warmen Temperaturen genutzt:
    20170603_161758.jpg
    20170603_161811.jpg
    Und so sahs dann am Ende aus.
    20170603_183059.jpg


    Werde dies Jahr mit dem Audi bei Edersee auftreffen.

    Moin Leute,


    für den wiederaufbau meines GT Specials brauche ich noch einen gut erhaltenen
    Fahrersitz höhenverstellbar der neueren Variante (position der Höhenverstellung)
    wo die Sitzwangen nicht durchgewetzt sind, sowie eine gute, möglichst rostfreie Heckklappe.
    Ob mit Heckscheibe oder Spoiler ist egal, farbe eigentlich auch, da der komplette Wagen eh neuen Lack kriegt.


    Wenn einer was anzubieten hat, bitte melden, will den GT endlich mal fertig kriegen....

    Hab das Thema schon mehrfach abgearbeitet, unter anderem an nem Audi 80 oder an meinem GT Special.


    Für die richtige Einstellung werden Druckmanometer an die Bremssättel eines Bremskreises (VL + HR oder VR + HL) angeschlossen (entlüften natürlich vorausgesetzt ).
    Fahrzeug in Ruhelage auf dem Boden auf allen 4 Rädern.


    Bremspedal betätigen, bei 50bar Vorderachse ca. 32 bis 37bar Hinterachse. bei 100bar Vorderachse ca. 50 bis 58bar Hinterachse.


    Eingestellt wird das mittels der Vorspannung der Feder am Hebelarm des BKR mit der Schraube am Achskörper, und nicht über die MADENSCHRAUBE!



    Du schreibst die ist schon bis Anschlag, aber wahrscheinlich auf Anschlag MAXIMUM und nicht MINIMUM, so ist klar das die Hinterachse hoffnungslos überbremst.



    Bei 3er Golf weiß ich jetzt nicht wie das da war, aber bei Audi aus dem selben Zeitraum ab 90 gab es am BKR eine Einstelllehre, die in zwei Löcher am BKR und dessen Hebelarm gesteckt wurde. Zwischen Feder und Befestigungsschraube wird dann ein 7er Bohrer dazwischen gesteckt und die Schaube festgezogen. Fertig.

    Moin zusammen,


    Hab da mal ne ganz blöde Frage bezüglich Schwellerverbreiterungen ab Werk.


    Es gab ja bei Facelift für GTIs mit schmalen geclipsten Zierleisten Schwellerverbreiterungen, egal ob für schmale oder breite Stoßstangen.
    Bei Breiten geclipsten Zierleisten kenne ich jedoch nur die Variante mit der schwarzen Folie an den Schwellern.



    Jetzt meine Frage: Gibt es für Faceliftmodelle mit Kotflügelverbreiterungen für schmale Stoßstangen mit breiten geclipsten Zierleiste passende Schwellerverbreiterungen?



    Kann dazu bis jetzt nicht viel finden außer Tuningteile aus GFK für komplette Bodykits.
    Mir gehts hauptsächlich um Verbreiterungen umd die vermurksten Schweller abzudecken.

    Moin zusammen.


    Da sich beim aufbau des GT immer mehr Rostpickel unterm Lack auftun und ich diese beseitigen und später die Seiten sowie das Dach auch noch lackieren lassen will, muss ich wohl oder übel an die Dachleisten dran.


    Mein Problem ist weniger die Demontage als vielmehr die Dichtung und Ersatz der Dachleiste, da diese hinten rechts schon zerfleddert ist und auch der Teil der die Tür dichtet ebenfalls schon porös ist.


    Gibt es hier noch irgendwelche quellen für?
    Classicpart Nope, Werk34 Nope. Internet bietet auch nur noch Shops wo die bereits entfallen sind.



    Oder bleibt da nur noch hoffen mal paar gute beim Schrotti zu finden.



    Des weiteren mal ne Frage, laut Teilekatalog gabs da irgendwie unterschiedliche Enden, erkennbar an dem zusätzlichen A an der Teilenummer. 191853705 und 191853705A zum Beispiel.
    Könnte mich da mal jemand aufklären?

    Welche Markierung für OT hast du an der Nockenwelle genommen?
    Die OT.Kerbe die mit der Plastikabdeckung Halbmond fluchtet oder wie es früher noch üblich war die Kerbe auf der Innenseite der Riemenscheibe, welche mit der Dichtfläche Ventildeckel fluchtet?
    Beim Bekannten hatten wir den Fall, das er nach der OT-Kerbe auf der Außenseite gegangen ist, und der Ofen ums verrecken nicht ansprang.
    Als ich mich des Problems annahm, hab ich den Fehler recht schnell gefunden, und zwar die Markierung selbst. Ich gehe grundsätzlich nur nach der Kerbe auf der Innenseite, die mit der Ventildeckeldichtfläche fluchten soll.


    Aber du dem Tickern. Was für ein Tickern hast du da? ein helles metallisches Tickern? Oder ein Tickern von Verbrennungsaussetzern? Kommt es eher vom Zylinderkopf oder aus der Kurbelwellenregion?
    Ist das Tickern rhythmisch? Wird die Frequenz mit steigender Drehzahl höher?
    Ich frage, nicht das due ein Öldruckproblem mit den Hydrostößeln hast, da du immerhin die Kopfdichtung gemacht hast. Nicht das ein Ölkanal für die Schmierung der Nockenwelle verstopft iszt.

    Der Punkt muss zur Riemenscheibe zeigen, beim Einstellen der Steuerzeiten ohne die Zahnriemenabdeckung unten soll der Punkt nämlich mit einer Kerbe in der Keilriemenscheibe Kurbelwelle fluchten.
    Des weiteren gibts im Zündverteiler wenn du die graue Abdeckung innen entfernst noch eine Kerbe, auf die sollte bei OT der Verteilerläufer zeigen.
    Wenn das alles so passt, hast du die grobe Grundeinstellung.
    Der genaue Zündzeitpunkt wird dann im Leerlauf eingestellt.
    Beträg 4-8° v.O.T.

    So, der Special ist wieder zurück auf eigenen Rädern.
    Fahwerk hab ich von der Höhe irgendeinen Wert genommen da ich den auf der voreingestellten Höhe nicht mal von der Bühne gekriegt habe, habe dabei +- 5mm meine Alte Höhe von 295mm Mitte Radnabe bis Radlaufkante getroffen habe.


    Tank ist wieder drinne, habe den vor Einbau allerdings mal sauber gekärchert. Die neuen Tankbänder sind auch drunter.
    Ziel war heute eifach nur den Wagen rollbar zu kriegen, damit die Bühne nicht mehr blockiert wird.

    So, wieder etwas fortschritt (komme derzeit nicht wirklich voran, aber Hauptsache der Golf kommt wieder auf eigene Räder...


    Die "Aufnahme (der Tankrohrhalter) wurde nun angescheißt, und versiegelt, mit Rostschutz und Unterbodenschutz nach Herstellervorgaben, auch mit Wachs und Hohlraum geflutet. Muss nur eine Ecke nachbessern.


    Zum Vergleich mal ein Bild wie es vorher aussah.


    Außerdem hab ich mal neue Tankbänder bestellt, da die alten auch schon am gammeln waren, laut Etka passen die vom Golf 3, also bestellt.

    So, aktueller Stand.


    Die gelben Kotflügel sind gebrauchte, aber rostfrei. Die Front ist soweit fertig für Lacker.


    Hinten hab ich mal Bilder gemacht von dem Tankrohrhalter, oder zumindest dem was noch übrig ist davon....
    Das Quadrat war ne komplette Durchrostung, wo wir ein Blech eingeschweißt haben.


    Durchs Tankloch sieht man zudem was ich noch Einbraten musste um den Dom bzw Seitenteil wieder dicht zu kriegen, unter dem Unterbodenschutz hat nämlich auch schon der Rost gefressen....


    Den neuen Halter hab ich auch mal fotografiert, ist noch aktuell lieferbar und kostet ca 20€
    Wird die Tage eingeschweißt.

AutoDoc

Ersatzteile für deinen Volkswagen Golf zu ordentlichen Preisen. Schnell und zuverlässig