Beiträge von rugera

    Gestern war es soweit, die erste Testfahrt stand an. Diese war natürlich sehr überschaubar im gemäßigten Drehzahlbereich und mit Dosendruck - aber er läuft. Kurzzeitig stieg Rauch auf, es war zum Glück nur das Hitzeschutzband. ;)

    Nach der Fahrt folgte die Bestandsaufnahme hinsichtlich Leckagen, soweit alles gut.

    Ich werde den Co-Poti noch etwas verstellen müssen, da laut Breitbandlambda etwas zu mager. An sich läuft er gut, wenn auch vorerst die Angst mitfährt ^^

    Die Inbetriebnahme nähert sich.


    Die hinteren Adapter wurden noch ein paar mm schmaler, da es doch etwas zu viel "fitment" war. :D

    Außerdem ist nun die Lufterzeugung für den Lift an der Vorderachse installiert... die teuren G60 Anbauteile werden es danken.

    Der Wasserschlauch für die Heizung wurde durch ein nichtbrennbares Stahlrohr ersetzt.

    Wie versprochen das Update. :)


    • Für die Einspritzleiste gab es einen neuen Kabelbaum, da der alte doch etwas brüchig war.


    • Ebenfalls habe ich einen T4 Thermoschalter und Thermostat verbaut.


    • Die Kühlwasserschlauchkonstruktion ist ebenfalls vollendet 😀


    • Anbei ein Bild von unten, der Ölrücklauf sitzt an der originalen TD Ölwanne.

    Mit dem Hosenrohr geht es sehr eng zu am Karosseriebogen unten. Da werde ich unter dem Abschirmblech sicherheitshalber nochmal Hitzeschutzmatten kleben.


    Eine Frage:

    Beim Anlasser fehlt mir ein Kabel, entweder habe ich den Stecker beim Umbau abgerissen oder bin blind.

    Es müsste der 15a sein. (von der Lima und der Batterie die Kabel sind da)

    Aus welcher "Leitung" bzw welcher Richtung kommt der normalerweise?

    Mal wieder ein paar Bilder vom Fortschritt:


    • Ursprünglich wollte ich eine leistungsstärkere Intankpumpe verbauen. Nachdem das alles nicht so 100% gepasst hat, bin ich auf den Klassiker umgestiegen. Bosch 044 mit Catchtank unter dem Auto + die originale Pumpe im Tank.
    • Die Ladeluftleitungen sind gepulvert.
    • Eine Einfahrsoftware ist inzwischen auch verbaut, den Map hat ich schon bei der letzten Umbauaktion angepasst.
    • Morgen gibt es mehr Bilder, der Motorraum ist inzwischen etwas aufgeräumter, der Kabelbaum verlängert, die Brücke sitzt und der Catchtank für die KuWe ist auch an seinem Platz... :)

    Es geht voran, wenn auch nur in kleinen Schritten.


    • Die elektronische Ladedruckregelung inkl. Anschlüsse am Wastegate habe ich provisorisch zusammengesteckt (es kommen noch verstärkte Schläuche rein) und die Unterdruckschläuche habe ich verlegt.
    • Nach langem Überlegen habe ich mich dazu entschlossen den Aktivkohlebehälter wieder zu verbauen, dort habe ich die Leitungen allerdings entsprechend verlängern müssen.
    • Es wird ein zusätzliches Zündmodul zum Einsatz kommen, um entsprechend Leistung fahren zu können
    • Die Einspritzleiste habe ich eingepasst, muss aber noch ein paar Halter verbauen
    • Für die Ansaugbrücke gab es ein kleines optisches Schmankerl ;)

    Ein paar Fragezeichen gibt es dennoch.


    Was meint ihr, ist die KuWe-Entlüftung am Ventildeckel ausreichend? Oder unten am Block noch einen Stutzen montieren?

    Außerdem bin ich mir nicht sicher, wie ich die Problematik mit den Kühlwasserschläuchen lösen soll. Der G60 Wasserkühler hat die Anschlüsse auf der anderen Seite. :rolleyes:

    Ich würde die Kanten lassen, hinsichtlich Werterhalt sicherlich besser. Wir haben meine originalen Radhauskanten "zurückgebördelt". Meine Verbreiterungen sind genauso, haben an der Stelle die Kante leicht angelegt. Bei ordentlicher Tieferlegung wird es genau dort eng. 7x17 mit 185er geht vorne und hinten perfekt in das Radhaus.

    *Update


    Die Downpipe, der Kat und ein weiterer Schalldämpfer sitzen. Das 76er Rohr kommt der Karosse allerdings recht nahe am Übergang zum Mitteltunnel. 🤔 Auch das F38 Wastegate sitzt, wenn auch in beengten Verhältnissen. Dort werde ich noch ein Abschirmblech zum Bremsflüssigkeitsbehälter und diverse Schutzhüllen verbauen. Zur Überwachung des Triebwerks gibt es eine Breitbandlambda und einen Abgastemperaturfühler.


    Außerdem bin ich mit den Ladeluftleitungen etwas weiter gekommen, der Co-Poti hat auch seinen Platz. Die Schellen werden noch vereinheitlicht und die Rohre bekommen eine andere Farbgestaltung, dann passt es. Die Einspritzleiste bekommt einen 4 Bar Druckregler und 630er Deka. Bezüglich eines Halters muss ich mir noch etwas einfallen lassen.

    Gesundes neues Jahr in die Runde! Pünktlich zum Jahresabschluss konnte ich einige kleinere Arbeiten erledigen. (Stoßstangen, Kotflügel ordentlich befestigen und die Scheinwerfer noch etwas ausrichten)

    Mein neuer Krümmer ist nun fertig und der Lader sitzt soweit am richtigen Fleck. Einzig das externes Wastegate passt platztechnisch noch nicht so gut. Wahrscheinlich werden wird die Aufnahme etwas kürzen bzw. versetzen müssen. Letztlich ärgere ich mich das große F38 genommen zu haben...


    Im nächsten Schritt geht es an den vorderen Teil der Auspuffanlage (100 Zeller + ein zusätzlicher Schalldämpfer) und die Downpipe.

    Danke für's Feedback! :D Rote Keder wären auf jeden Fall eine Option, könnte aber auch too much sein. Für den Kofferraum könnte ich mir vorstellen den "Deckel" bzw. den Teppich gegen einen schwarzen zu ersetzen.

    Im Innenraum ist auch der schwarze Teppich. Der Vorbesitzer hatte die Recaro Ausstattung vor 20 Jahren aus einem Unfaller 16V, da hat der blaue Teppich leider nicht im G60 gepasst. ;(


    Das Heckklappenschloss lässt sich mit etwas Nacharbeit wieder mit originalem Schlüssel bedienen. Leider hat der Vorbesitzer Schlösser und Gestänge im Zuge des Cleanings entsorgt. Die Rückrüstung hat jedenfalls mehr Arbeit als geplant verursacht. :(


    Außerdem geht es mit der gebraucht (Original-) Teile Sammlung voran. Falls ich doch mal wieder optisch auf Werkszustand gehen will.

    Ok danke für die antwort und ja der klang von webern ist einfach einzigartig und einfach nur geil 🙈

    Ich hatte mal einen 2er mit 1.3er Schlepphebel (GK) auf 40er Weber umgebaut.

    Mit Kat wird es schwierig. Ich hatte zum Glück nur einen nachgerüsteten Kat, den habe ich ausgebaut und austragen lassen.


    Mit 4-Gang ging der Wagen schon gut vorwärts an der Ampel. 8) Ohne Filter aber extrem laut...

    Nach anfänglicher Skepsis bin ich doch ganz zufrieden mit der Farbkombination zwischen Innenausstattung und Außenfarbe.

    Die Luft- und Stromversorgung für den Lift an der Vorderachse habe ich ebenfalls verlegt.





    Mit verbauter Innenausstattung erkennt man auch den Unterschied zwischen den Siglachrom und normalen Scheiben :)



    Der Schlauch soll zum oberen Anschluss des Ausgleichsbehälters führen.

    Danke!


    Der LLK, Kühler und Ölkühler sitzen auch. Leider musste ich auf einen SPAL Lüfter umbauen, da es platztechnisch überhaupt nicht hingehauen hat. Die Stoßstange ist auch an ihrem angestammten Platz - allerdings noch nicht festgeschraubt, daher etwas schräg. ;)


    Außerdem habe ich eine kleines oder auch großes Problem mit meinem Turbolader... Der Platz zwischen Krümmer und Zylinderkopf ist leider "etwas" zu klein für den Turbo. Auch mit 6cm Gussdistanzstück keine Chance. Daher wird es wohl ein Stoßaufladungskrümmer werden.