Beiträge von Marvin

    Eben, in dem Fall ist es irrelevant welcher LKW verwendet wird.
    Die Physikalische Grundlage ist die gleiche. Ein LKW mit deutlicher höhrere Masse kommt von hinten und fährt ungebremst auf ein Stauende.
    Die negative Beschleunigungsenergie wird somit auch ungebremst nach vorne weiter gegeben.
    Das/Die Fahrzeuge vor dem LKW werden zum Energie abbauen her rangezogen. Nicht der LKW, der gibt nur weiter.
    Das erklärt auch das Phänomen das LKWs meist gleich mehrere Autos zusammenschieben bzw. weiter schieben.

    Ich habe daraufhin dann gleich am 28.7.2011 weiter gefragt:
    Sehr geehrte Damen und Herren,


    da der ADAC ja inzwischen auch eine Old- und Youngtimer-Versicherung anbietet, sind sich sich auch im Klaren darüber, dass quasi jeder Youngtimer (speziell die von Audi) leider immer noch einen recht niedigen Marktwert haben.
    Auch ist die Ersatzteilversorgung von Seiten Audi sehr schlecht, so das man quasi bei den meisten Reparaturen auf gebrauchte Teile zurückgreifen muss.
    Dies trifft insbesondere bei Blech- und Getriebeteilen zu.
    Z.B. sind meine beiden Audi 100, Typ44 aus 1990 beides Sport mit 4-Stufen-Automatik. Diese Getriebe gibt es schon seit 1991 nicht mehr bei Audi. Gleiches ist bei den Kotflügeln. Die Sportkotflügel gibt es auch seit Jahren nicht mehr. Von Seitenschutzleisten und Chromteilen will ich jetzt gar nicht erst anfangen. Somit wäre eine Reparatur mit Neuteilen bei diesen Wagen so gut wie ausgeschlossen. Deshalb habe ich selber ein Unfangreiches Ersatzteillager und auch passende Ansprechpartner um Schäden wieder beseitigen zu können. Nur muss der Wagen dann erst mal wieder nach Hause kommen.


    Da es sich um Fahrzeuge aus 1990 handelt, sind diese auch in der Schwackeliste schon lange nicht mehr vertreten. Und ein markorientiertes Zeitwertgutachten würde die Fahrzeugen, schon weil sie nicht mehr gehandelt werden, beim kleinsten Schaden als wirtschaftlichen Totalschaden bezeichnen.


    Auch werden Sie es nicht schaffen ein vergleichbares Fahrzeug zu finden um einen Kaufpreis festlegen zu können. Ich beobachten den Markt jetzt seitfast 10 Jahren. In dieser Zeit gab es max. 5 Angebote. Wobei das letzte Angebot schon wieder ein Jahr her ist.


    Auch ist das von Ihnen vorgeschlagene Zeitwertgutachten keine wirkliche Lösung, da dieses vor Schadenseintritt erstellt und immer wieder aktualisiert werden muss. Und das ist nicht gerade kostengünstig.


    Der ADAC sollte sich überlegen, ob er für Youngtimer nicht besondere Angebote schafft. Interessenten gibt es sicherlich genug dafür. Und das wir in der http://www.group44.de nicht nur einfach alte Wagen fahren, können sie sich gerne ansehen. Wo der ADAC sich doch der Pflege der Historie verschrieben hat, sollte er doch auch für den Erhalt mit sorgen. Und das nicht nur für Mercedes und BMW.


    Mit freundlichen Grüßen
    Jürgen Ende


    Und habe dann noch am gleichen Tag etwas bei ACE gefunden, das ich dem ADAC auch gleich zur Stellungnahme übersendet habe:
    Sehr geehrte Damen und Herren,


    bei meinem Vergleich der Versicherungsbedingungen bin ich beim ACE auf diese Aussage in Sachen Fahrzeugrücktransport gestoßen. Auf meine Nachfrage hin wurde mir gesagt, dass sich das "Ihrem besonders begründeten Interesse liegt" auf Young- und Oldtimer" bezieht. Somit würden meine Fahrzeuge darunter fallen ohne dass ich da irgendwas an Zweitwert nachweisen muss.
    Das ist bei den ADAC-Bedingungen nicht so mitgliederfreundliche. Daher überlege ich wirklich nach über 30 Jahren den Automobilklub zu wechseln.


    Zitat:
    "Fahrzeugrücktransport nach Fahrzeugausfall


    Sollte Ihr Fahrzeug nach Panne oder Unfall im Ausland nicht in angemessener Zeit repariert werden können, übernimmt der ACE den Rücktransport zu Ihnen nach Hause. Voraussetzung dafür ist, dass der Fahrzeugrücktransport in Ihrem besonders begründeten Interesse liegt oder wirtschaftlich sinnvoll erscheint. Der Fahrzeugrücktransport bedarf der vorherigen Abstimmung mit dem ACE-Euro-Notruf. Zum Zeitpunkt des Rücktransports darf das (Unfall-)Fahrzeug nicht beschlagnahmt sein. Bitte hinterlegen Sie das Unfallprotokoll zusammen mit allen Fahrzeugschlüsseln, Papieren und einer formlosen Vollmacht am vereinbarten sicheren Standort des Fahrzeugs. Die Vollmacht berechtigt den ACE, das Fahrzeug nach Deutschland zurückzubringen. Fahrzeugkennzeichen müssen am Fahrzeug bleiben.
    Der ACE übernimmt den Rücktransport Ihres Fahrzeugs und die dabei entstehenden Kosten auch dann, wenn das Fahrzeug nach Diebstahl wieder aufgefunden worden ist."



    Über eine Aufklärung würde ich mich freuen.
    Jürgen Ende


    Die Antwort darauf kam dann heute (04.08.2011):
    vielen Dank für Ihre erneute Nachricht.


    Wie Sie sicher verstehen, führen wir aus wettbewerbsrechtlichen Gründen keinen direkten Vergleich mit unseren Mitbewerbern durch. Bitte prüfen Sie anhand Ihres ADAC PlusServiceheftes den umfangreichen Leistungsinhalt der ADAC-PlusMitgliedschaft und Vergleichen Sie
    diesen mit den Bedingungen des ACE. Sicher stellen Sie dabeifest, dass unser Angebot jeglichem Vergleich standhält.


    Beim ADAC können Sie sich auf ein weitverzweigtes und gut durchorganisiertes Netz verlassen. Jahrzehntelange Erfahrung garantiert schnelle und unbürokratische Hilfe. Die oft langwierige und
    nervenaufreibende Organisation der Hilfsleistungen entfällt für Sie, da wir uns direkt mit den Hilfe leistenden Unternehmen in Verbindung setzen und erfahrenes Personal Ihnen rund um die Uhr
    mit Rat und Tat zur Seite steht. Aufgrund der guten Verbindungen des ADAC ist dies besonders im Ausland von großem Vorteil.


    Die wichtige und sehr kostenintensive Leistung "Krankenrücktransport" führen wir nicht nur bei medizinischer Notwendigkeit durch, sondern auch bei Sozialindikation. Im Ernstfall ein unschätzbarer Vorteil!


    Sie können europaweit Kredite und Gutscheine in Anspruch nehmen. Unser Bargeldservice und die Notfallhilfe stehen Ihnen sogar weltweit zur Verfügung.


    Ihr Mietwagenanspruch bleibt auch bei selbstverschuldeten Unfällen erhalten. Diese Leistung gilt ab der Haustüre. In Deutschland stellen wir Ihnen bis maximal 7 Tage ein ADAC Club-Mobil oder ein
    anderes Fahrzeug kostenfrei zur Verfügung.


    Das attraktive Service-Paket der ADAC PlusMitgliedschaft schützt Sie und Ihren (Ehe-) Partner beim Führen aller eigenen wie auch fremden Fahrzeuge in Deutschland und europaweit nach Panne, Unfall und Diebstahl. Zusätzlich kann jeder andere Fahrer diese Leistungen beanspruchen, wenn er mit einem Fahrzeug unterwegs ist, das auf Sie oder Ihren (Ehe-) Partner zugelassen ist. Die personenbezogenen PlusLeistungen nach Krankheit und Verletzung erhalten Sie, Ihr (Ehe-) Partner und Ihre minderjährigen Kinder auf Reisen sogar weltweit, unabhängig vom gewählten
    Verkehrsmittel.


    Sie sehen, wie wichtig und umfangreich die Leistungen der ADAC PlusMitgliedschaft sind. Wir würden uns freuen, wenn wir Sie auch weiterhin als PlusMitglied betreuen dürften.


    Gerne stehe ich Ihnen für weitere Fragen zur Verfügung.


    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr ADAC-Service Mitgliedschaft und Versicherungen


    Natürlich erfolgte darauf nochmals eine Antwort von mir von heute (04.08.2011):
    Sehr geehrte Damen und Herrn,


    was Sie geschrieben haben, mag alles stimmen. Nur leider hilft mir das nicht bei der Beantwortung meiner Fragestellung.


    Was nutzt mir die Pannenhilfe, wenn ich mit meinen Fahrzeugen (jüngste ist aus 1993) im Ausland bangen muss, ob der ADAC diese zurück transportiert oder nicht?
    Wie ich ja bereits ausführlich schrieb, gibt es bei Audi nicht mehr alle Teile auch im Zubehör sind diese nicht mehr zu bekommen. Da ich nun mal über Verbindungen verfüge diese Teile in Deutschland noch zu beschaffen, würde mir ein Teileversandservice nicht weiterhelfen.
    Wenn aber der ADAC ausdrücklich -und so verstehe ich ihre Antworten- betont, dass ein Rücktransport vom Zeitwert-/Reparaturkostenverhältnis abhängt, dann ist der ADAC für alle Audi-Fans der Modelljahre bis 1994 die falsche Wahl. Ich muss mich darauf verlassen können, dass der Wagen auch bei einem wirtschaftliche Totalschaden (ich rede hier nicht von einer totalen Zerstörung des Wagen) zu mir nach Hause kommt, damit ich ihn wieder instandsetzen kann.
    Sie können sich sicherlich vorstellen, dass ich bei so einem Problem keinen Nerv mehr habe, mich dann auch noch mit dem ADAC herumzuärgern.


    Wenn das nicht sichergestellt ist, werde ich mich nach über 30 Jahren ADAC-Mitgliedschaft, die bis dato sehr zufriedenstellend verlaufen ist, nach einer alternative umsehen müssen.


    Schade.


    Da der Anstoß zu meiner Anfrage an sie aus einem meiner Audi-Foren gekommen ist, werde ich unseren Schriftverkehr in den drei großen Audi-Foren (http://www.group44.de, http://www.Audi drivers.de, http://www.audifieber.de) veröffentlichen um diese Erkenntnisse meinen mitbetroffenen Kollegen zur Verfügung zu stellen. Schließlich erspart ihnen das weitere Anfragen.


    Mit freundlichen Grüßen
    Jürgen Ende

    Beim ADAC spielt es keine Rolle wie alt das Fahrzeug ist...


    ADAC ist einfach ein Automobilclub, die ganz andere Leistungen bietet als ein KFZ Schutzbrief, dessen Leistungen teilweise echt arg geknebelt sind.
    Sollte mal beides mal vergleichen bevor man behaupetet, dass der ADAC schlecht ist und der Schutzbrief gut.
    Möchte mal den Schutzbrief sehen der mich aus dem Ausland wieder nach Deutschland fliegt wenn ich schwer erkrankt bin und später den Rücktransport vom Auto organisiert.

    In dem Audiforum geht es kurz und knapp um einen Rücktransport eines 90er audi Typ44. Wo jemand vorher wissen will ob der ADAC dies übernimmt, weil das Auto so alt und kein Wert hat, dass der ADAC der Meinung ist man könnte es direkt vor Ort verschrotten.


    Ich für meinen Teil kann nichts schlechtes über den ADAC berichten, die haben mir 5 mal geholfen.
    3 mal mit anderen Autos und 2 mal bei meinen. Alles tadellos gelaufen.
    Bei meiner Winterhure hat der ADAC Mann 1 Stunde wie ein Tier auf mein Auto eingeschlagen damit der Kühlkreislauf wieder einigermaßen geht.
    Hat auch alles geklappt. :)


    Allerdings war ich bei meinem besten Freund jetzt echt entäuscht.
    Er ist bei Hamburg liegen geblieben. Nach 90min kam der Pannenhelfer und hat ihn nach hause geschickte, konnte nichts finden.
    10km auf der BAB ist er denn liegen geblieben, es ging nichts mehr.
    Nach 3 Stunden kam der Abschlepper und hat ihn nicht mitgenommen!! Er wollte ihn nicht nach Schwerin (80) km fahren.
    Nach einer weiteren Stunde kam die Polizei und hat beim ADAC Druck gemacht, nach einer weiteren Stunde kam der Schlepper und hat ihn nach Hamburg in eine Werkstatt gefahren, dort Leihwagen und er konnte nachhause.
    Das ganze hat 10 Stunden insgesamt gedauert. 16Uhr - 2 Uhr nachts, dann war er zuhause.

    Bleibt so wie er ist. Nix Tief, Nix Laut, Nix Breit.
    Dient als Auto bis ich mein Meisterbrief in der Tasche habe und wieder flüssiger bin für was ordentliches. :)

    Es geht mir eigentlich nicht großartig um den Verbrauch und Steuern.
    Der VR6 hat mich zum Schluss nurnoch geärgert. Er hatte Dellen und Kratzer, da wäre ne Menge Kohle reingeflossen.
    Dazu war es keine Gute Basis zum durchrenovieren.


    Hatte ihn, wenn ich wollte auch mit 9l gefahren, aber wollte ich bisschen Spaß waren es 11-12 Super+


    Hatte auch knapp 250t runter.


    Aber ich sage mal so. Der GTD, den ich auch noch hatte, hat 4,5l Diesel verbraucht. Der war ne echte Sparsau. :D Den vermiss ich manchmal, 1000km mit 60 Euro Diesel.


    Aber Ausschlaggebend war der Verkauf beider, weil es mich jeden Tag aufs neue gestört habe das ich in keinem Auto richtig Platz hatte.
    Ich bin fast 2m groß, im Golf 3 sitz ich extrem eingeengt. Im Golf 2 ging es, aber der war mir zu unkomfortabel.


    Und ein Avant/kombi wollte ich eh, ich fahr ständig irgendwas abholen oder transportieren.

    Die ersten beiden Tankfüllungen sind durch. Verbrauch liegt bei 8,3l Diesel.


    Für den Motor und das schwere Schiff finde ich das ganz ok.
    Der 4 Variant von meinem Alten liegt auch immer zwischen 6 und 7.
    Und das is kein V6.


    Darf ich fragen wieviel er bereits auf der Uhr hat?


    Knappe 300.000


    Habe ihn wie gesagt gekauft, weil er vom Vorbesitzer durchrenoviert wurde was Verschleißteile angeht.
    Motor ist nicht ölig und verbraucht kein Wasser und Öl.
    Nockenwellen machen keine Probleme.


    Deswegen habe ich ihn gekauft, wann sollen sie denn einlaufen? Wenn dann wäre das schon lange passiert.


    Mir ist die Laufleistung sowas von Schnuppe, man steckt in keinem Motor drin, habe schon weit weniger Laufleistung gesehen mit Motorschaden.

    Jaja. Alles bla bla. Hab ich alles schon gehört.
    BDH Motor... Alles überarbeitet. Kipphebel anders. Nockenwellen geändert. Die sind nicht eingelaufen und sollten es auch nicht.
    Selbst wenn frage ich mich wann das passieren soll. Automatik ist auch geändert worden. 7 anstatt 6 Lamellen.
    Verbrauch stört mich nicht. Auch nicht die Leistung.


    Ich back mir da ehrlich gesagt nen Ei drauf.
    Hab schon angeblich super Motoren gesehen, die keine Probleme haben wo wirklich sämtliche Anbauteile kaputt gegangen sind.


    Jeder hört was, dichtet hier was dazu.

    Vor einigen Wochen fiel die Entscheidung, ich habe beide Autos verkauft und mir ein vernünftiges Auto gekauft.


    Es ist ein Audi A6 4B mit dem BDH Motor.
    2.5l V6 TDI mit Automatik.
    S-Line Ausstattung mit sogut wie sämtlichem Schnick Schnack drin was geht.


    Der Wagen hat vor 10tkm eine große Inspektion mit Zahnriemen und Bremsen bekommen.
    Hatte kein Renter, war kein Garagenwagen, Nicht Scheckheftgepflegt und is ne Kilometerleiche.
    Aber gepflegt bis zum letzten Kilometer.


    Audi_1.jpg


    Audi_2.jpg


    Audi_3.jpg

    Ach GoFast, ich hatte nen Dauergrinsen bei deinen Beiträgen.


    Ganz genau so, und bis auf die letzte Aussage denke ich auch!
    Nur das ich kein V8 fahre, aber ich innerlich muss ich auch über die ganzen Bubies lachen die in ihrem roten Cabrio (Achtung Klischee) sitzen und denken sie wären was wenn sie bei 15 Grad trotzdem offen zufahren.
    Oder die Tuningfraktion Fahrersitz auf Liegeposition, Sitz ganz unten und kann kaum übers Lenkrad gucken können.
    Ballert mir mal so einer ins Auto ist es das erste was ich fotografiere und dem Bullen notieren lasse.


    Letztens musste ich aber auch sehr offensichtlich loslachen.
    Ich an der Tanke, steige in mein Audi und zeige mit dem Finger auf das Auto und fange nur an zu feiern.
    Typ, Anfang 20, 5er BMW, hat ihm das volle Tuningpaket spendiert und auf der Heckscheibe in pink (!) Hello Kitty Racing Team...

AutoDoc

Ersatzteile für deinen Volkswagen Golf zu ordentlichen Preisen. Schnell und zuverlässig