Golf 2 16V Startprobleme kalt

  • Hallo Golfler,


    ich fahre einen Golf 2 16V PL Bj. 10/86.
    Das grundlegende Problem ist, dass er unter ca. 3°C länger braucht, bis er anspringt.
    Bis 3°C springt er allgemein mit dem Umdrehen des Schüssels an (1-2 sec.).
    Darunter muß ich je nach Aussentemperatur erst mal 5 sec. drehen,
    dann im Takt 3-3-2-2-2....
    Dieses Vorgehen habe ich nach div. Tests herausgefunden. Es bringt nichts, jeweils länger zu starten, verbraucht nur viel Strom.


    Div STG getausch, aber keine Neuteile, Zündspule etc. Kerzen sind ok.
    Verteiler und -Kappe sind neuwertig.
    Elektrisch habe ich am Hallgeber etc. alles korrekt vorgefunden, beim Starten habe ich am STG mind. 10.5V, die Kompression ist auch zw. 11 - 13 bar.


    Das 2 sec.Takten hatte ich deshalb gefunden, weil er durch kurzes Zünden dann irgenwie anspringt (Induktion beim Loslassen des Schlüssels oder Hilfskabels).


    Das KSV ist auch ok, Sprit kommt an.
    Mein Verdacht ist, dass etwas Hochspannung fehlt.


    Habt ihr Erfahrungen bez. Zündkabel? Wie stark spielen die hier mit?
    Hat jemand durch eine Kompletterneuerung (sehr teuer) einen wesentlichen Fortschritt erziehlt? Gibt es getestete Alternativen - hier Siliconleitungen etc.?


    Freue mich auf eure Erfahrungen


    Grüße
    Golfler2

  • VW
  • Das gleiche Problem hatte ich bei meinem 16V bis vor kurzem auch!


    Seit ich das Motorsteuergerät MIT dem TEZ-Gerät getauscht habe ist es verschwunden... (jetzt machen ihm nichtmal -15°C mehr Mühe *g*)

    Golf II GTI 16V - MKB: PL GKB: 2Y - 50er Ansaugbrücke, KR Einlaßnockenwelle, Fächerkrümmer, D3-Kat - G60 Auspuffanlage - sonst Serie - Laufleistung 335tkm
    Golf I Cabrio - MKB: 2H GKB: AUG - Steuergerät vom PF, TwinTec KLR - sonst Serie - Laufleistung 252tkm

  • Kannst auch mal probieren ob es besser geht wenn der Stecker vom Kaltstartventil abgezogen ist. Hatte auch Startprobleme mein Mechaniker hat gesagt solle mla den Stecker abziehen, seither habe ich keine Probleme mehr zum starten.Selbst wenn es eiskalt ist.


    Gruss gfeui

  • Hallo Ihassel,


    vielen Dank für deine Antwort.
    Das mit der Erneuerung deiner Steuergeräte wahr wohl ziemlich teuer?


    Bei mir sind drei Geräte verbaut: KE-Jetronic, VEZ und TSZ-H.


    Mit TEZ meinst du sicherlich meine VEZ [Voll elektr. Zündung], die die Verarbeitung für die Zündung durchführt. Bei mir sind das noch zwei Geräte.


    -An gfeui


    Das mit dem KSV habe ich teilweise getestet. Verkürzt die Anlasszeit nicht, verlängert sie aber. Mehr Anreicherung bei kalten Temperaturen sind notwendig,
    da durch Kondensation sich Sprit an den kalten Motorteilen niederschlägt.


    - An Ranger


    ein gebrauchtes VEZ habe ich über Ebay erworben. Das Startverhalten war nicht anders. Aber man weiss ja nicht, wie alt dieses gebrauchte Gerät ist!


    Bitte schreibt mir die genaue Bezeichnung euer Geräte, damit ich das vergleichen kann.


    Vielen Dank für eure Infos

  • Ja das ist mir schon bewusst.Aber bei mir hat es zuviel angereichert, der Motor ist praktisch abgesoffen. Ich musste zum starten das Gaspedal immer ganz durchdrücken, und selbst dann startete er schwer. Aber wie gesagt seit ich den stecker ausgezogen habe gibts keine Probleme mehr. Aber dann liegts bei dir wohl irgendwo anders.


    Gruss gfeui

  • Nee mit TEZ meinte ich eigentlich das THZ-S Steuergerät, das mit auf dem Halter vom Motorsteuergerät befestigt ist - Habe beide als "Einheit" seeehr günstig in e-Gay erstanden *g*


    Das Steuergerät für die Klopfregelung hab ich nicht getauscht


    Sorry für die Wechstabenverbuchslung ^^

    Golf II GTI 16V - MKB: PL GKB: 2Y - 50er Ansaugbrücke, KR Einlaßnockenwelle, Fächerkrümmer, D3-Kat - G60 Auspuffanlage - sonst Serie - Laufleistung 335tkm
    Golf I Cabrio - MKB: 2H GKB: AUG - Steuergerät vom PF, TwinTec KLR - sonst Serie - Laufleistung 252tkm

    Einmal editiert, zuletzt von jhassel ()

  • Hallo Ranger,
    hallo darkviolet76,


    sorry. dass ich erst jetzt antworten kann.

    Das Teil 191 905 351B ist das TST-H Schaltgerät, das die Impulse vom Hallgeber verstärkt und an die Zündspule weiterleitet. Da könnte ein Verschleiss vorliegen.
    Das von Ebay hatte wohl das gleiche Verhalten???
    Es kostet ca. 90.- €. Im Moment starte ich bei -4°C im 3-3-1 Takt, geht ganz gut!
    Werde weiter berichten, wenn ich das Neuteil verbaut habe.


    Vielen Dank für eure Erfahrungen

  • THZ-S, TST-H oh mann, was bei Euch alles verbaut ist... :)


    Das Ding heißt TSZ-H Steuergerät und geht fast nie kaputt. Es ist die Leistungsendstufe und Regelung für die Zündspule. Bei VW gibts ein Prüfprogramm dafür, schau mal ob du das bekommst. Das Einzige, was daran defekt sein kann ist der Abgabestrom, denn Spannung bekommst du ja.
    Ich weiß die Werte von meinem 16V nicht mehr, aber bei meiner Digifant muss die Endstufe 7,5A hergeben, Werte darunter weisen auf einen Defekt hin.


    Von Silikon-Kabeln würde ich abraten, schau dir mal deine Zündkabel genau an, ob die Kontakte verbrannt aussehen oder ob irgendwo die Isolierung fehlt.


    Ach ja: Du kannst auch mal nach den Steuerzeiten schauen, vielleicht hat sich das Zahnriemenrad an der Kurbelwelle etwas gelöst (Schraube lockert sich) und hat jetzt Spiel. Dadurch verändert sich die Steuerzeit. Am Anfang nur ganz leicht aber dann wird es immer schlimmer. Das ist der Grund, warum mein 16V sterben musste...

  • An Golf216V,


    das mit der Ausgangsleistung werde ich mal nach Doku überprüfen.
    Die Kabel sind alle ok, das Riemenrad an der KW auch, habe das selbst
    damals neu abgedichtet und nach Drehmoment angezogen, als ich den zweiten Motor verbaut habe. Mein erster Motor ist ca. 275000 KM gelaufen, hatte aber zuletzt dasselbe Phänomen. Warum würdest du von Siliconleitungen abraten?


    Gruß
    Golfler2

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

VW Merch

Merchandise zu Volkswagen. Caps, Anhänger, Modellautos, Schriftzüge, und vieles mehr.

AutoDoc

Ersatzteile für deinen Volkswagen Golf zu ordentlichen Preisen. Schnell und zuverlässig