Golf2 - Starkes Rumpeln, Krachen und Poltern an der Vorderachse

  • Hi zusammen, ich hab' da mal so eine Frage für die Runde:


    Ich hatte im September TÜV (bestanden) und habe zuvor richtig investiert und das Auto komplett checken und für den TÜV vorbereiten lassen (von 2 Werkstätten); Stossdämpfer, Stützlager, Federteller inkl. aller Schrauben vorne und hinten, neue Achsmanschetten und Gelenke rechts und links, neue Reifen etc. Anschliessend wurde die Spur neu eingestellt.


    Seitdem bin ich ca. 3000kms gefahren. Leider ist das Auto fast unfahrbar. Bei schlechter Fahrbahn/ Unebenheiten gibt es richtige Schläge, in der Stadt kracht es auf schlechter Strasse und bei schlechter Autobahn möchte man am Liebsten links fahren weil man denkt, dass man sein Auto liefert. Die Reifen habe ich extra seit 8 Wochen nicht aufgepumpt aber es macht keinen Unterschied.


    Was kann es sein? Habt ihr eine Idee?


    Das Einzige was in den 14 Jahren die ich den Wagen habe nicht gemacht wurde, sind die Radlager vorne aber würden defekte Radlager sich so bemerkbar machen? Die hinteren hatte ich machen lassen, diese hatten sich durch ein Summen bemerkbar gemacht. Gesagt hatte man mir bei der Gelegenheit, dass die vorderen "ok" wären.


    Schon Mal danke fürs Lesen :thumbup: Freue mich auf Eure Antworten ;)

  • inqui78

    Hat den Titel des Themas von „Golf2 - Starkes Rumpels, Krachen und Poltern an der Vorderachse“ zu „Golf2 - Starkes Rumpeln, Krachen und Poltern an der Vorderachse“ geändert.
  • In deiner Aufzählung fehlen die Federn. Vielleicht sind die gebrochen? Und dann befürchte ich, dass die Werkstatt den Anfängerfehler begangen hat, die Muttern der Kolbenstange der Dämpfer nur im entlasteten Zustand anzuziehen.

  • Hey, guten Morgen! Stimmt, mir wurde gesagt, dass die Original Federn die besten waren und man diese lassen soll. Ansonsten ist alles von Sachs ;)


    Franzmann: lass mich raten: Wenn da was im belastenden Zustand angezogen/ nachgezogen wird, muss die Spur/ Sturz neu vermessen werden, richtig, und das kostet mich dann nochmal so richtig Geld? X(X( Dasselbe wahrscheinlich wenn bei 'ner Feder etwas wäre ...


    Die Schraube bei beiden Domen sitzt auch unterschiedlich hoch :pinch:


    Könnte aber sicher nicht schaden, die Radlager zu tauschen, oder, wenn das Auto eh auf der Bühne steht: sind vielleicht noch die originalen ...

    Einmal editiert, zuletzt von inqui78 ()

  • Oh Mann!!!!! Die Werkstatt hatte mir das sogar gezeigt mit dem Kommentar "da bin ich jetzt aber mal gespannt was da jetzt bei der Achsvermessung bei rauskommt"


    Prost!!! ||||||


    Also da weiss ich jetzt auch nicht mehr weiter. Ich kann denen auch nicht permanent auf die Finger schauen...

  • Normalerweise ja, es macht keinen Sinn das Federbein zu zerlegen ausser man kann nur 5kg heben. Als ganzes ist das komplette Federbein doch superleicht und schnell ausgebaut.

  • Aber auch wenn man das Federbein so ausbaut, muss die Vorderachse wieder vermessen werden, da das Domlager sich setzt.

    Habe ich noch nie gehört. Bei der heutigen Qualität der Domlager müsste die Achse dann ja alle 6 Monate neu vermessen werden?

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Registrierte Mitglieder haben die folgenden Vorteile:
  • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
  • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
  • ✔ keine Werbung im Forum
  • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • ✔ kostenlose Nutzung unseres Marktbereiches
  • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen aller Art
  • ✔ Bilder hochladen und den Auto-Showroom nutzen
  • ✔ und vieles mehr ...