1.3nz Kraftstoffproblem

  • Hallo Zusammen,


    Ich war noch nie in so einem Forum. Aber ich weiß mir nichtmehr zu helfen und hoffe, dass ich hier mithilfe einiger Experten endlich das Problem lösen kann.


    Problem:

    Mein Jetta 2 1.3nz BJ 1991 springt nichtmehr an. Das Problem liegt darin, dass vorn kein Sprit ankommt. Denn wenn ich in den Ansaugbereich Bremsenreiniger reinsprühe, dann will er kurz, geht dann aber logischerweise direkt wieder aus.


    Der Tankinhalt beinhaltet ca 10-15l Benzin.


    Sobald ich die Zündung einschalte, dann summt sowohl die Benzinpumpe im Tank, als auch die Pumpe hinten rechts unter dem Fahrzeug. Daher gehe ich davon aus, dass beide fördern. Allerdings, egal welchen spritschlauch ich vorn im Motorraum abziehe, sobald ich die Zündung einschalte, kommt nirgends Benzin rausgespritzt.


    Ich spreche ab jetzt nurnoch von der zweiten Pumpe unter dem Fahrzeug:


    Ich hab den Schlauch abgezogen, der direkt von der Pumpe(bereits erneuert) zum Kraftstoffilter geht, und dann die Zündung eingeschaltet, um zu schauen ob dann Sprit rausgedrückt wird. Da kommt aber kein Sprit raus. Zumindest nur so tröpfchenhaft -> obwohl ich die Pumpe ja summen höre.


    Meine Fragen:

    1. (ganz dumm) da sollte doch eigentlich Sprit aus der Pumpe rausgedrückt werden, oder?

    2. mein Auto stand ca 2 Jahre und hatte kaum Sprit drin. Kann es sein, dass irgendwelche Ablagerungen die neue benzinpumpe zugesetzt hat? Und dadurch kann kein Sprit gefördert werden? Und ich jetzt wieder eine neue spritpumpe kaufen muss?

    3. ist der Schlauch, der vom kraftstoffilter weggeht, der Schlauch, der den Sprit zum Motor transportiert?


    Habt ihr vielleicht ein Foto vom gesamten Kraftstoff Fluss vom Tank zum Motor? Mir fällt es schwer zu erkennen, welcher Schlauch den Sprit zum Motor drückt und welcher wieder als Rücklauf Schlauch dient. Und ich hab auch noch einen dritten Schlauch. Wofür ist der?

    (ein durchsichtiger/ein dünner schwarzer/ein dickerer schwarzer)


    Sicherung ist iO. Relais ehrlich gesagt keine Ahnung. Wie kann ich das prüfen?

    Aber ich denke nicht, dass es daran liegt, weil beide Pumpen ja angesteuert werden bei Zündung ein.


    Ich besitze den Jetta schon seit mehreren Jahren. Dieser lief immer sauber und ordentlich. Musste nur das Getriebe einmal tauschen. Und auf einmal will er nichtmehr.

    Ich hoffe, ich krieg mit eurer Hilfe mein Schätzchen wieder zum laufen ohne dass ich Geld in einer Werkstatt bezahlen muss.


    Ich bedanke mich schonmal im Vorfeld und hoffe, es kennt sich jemand sehr gut mit der Thematik aus.


    Viele Grüße

    FloRider

  • Hallo FloRider,


    willkommen hier im Forum!


    Sobald ich die Zündung einschalte, dann summt sowohl die Benzinpumpe im Tank, als auch die Pumpe hinten rechts unter dem Fahrzeug. Daher gehe ich davon aus, dass beide fördern. Allerdings, egal welchen spritschlauch ich vorn im Motorraum abziehe, sobald ich die Zündung einschalte, kommt nirgends Benzin rausgespritzt.

    Hier könnte schon der erste Irrtum liegen. Du gehst davon aus, dass beide Pumpen anlaufen. Wie getestet? Hast du mal die Pumpe unter dem Wagenboden testweise abgesteckt? Fördervolumen der Vorförderpumpe überprüft?


    Meine Fragen:

    1. (ganz dumm) da sollte doch eigentlich Sprit aus der Pumpe rausgedrückt werden, oder?

    2. mein Auto stand ca 2 Jahre und hatte kaum Sprit drin. Kann es sein, dass irgendwelche Ablagerungen die neue benzinpumpe zugesetzt hat? Und dadurch kann kein Sprit gefördert werden? Und ich jetzt wieder eine neue spritpumpe kaufen muss?

    3. ist der Schlauch, der vom kraftstoffilter weggeht, der Schlauch, der den Sprit zum Motor transportiert?

    1. Ja, und nicht nur Tropfen, sondern ein Schwall.
    2. Da hilft nur ein Blick in den Tank und ggf. Auftanken mit frischem Benzin.
    3. Ja, das ist der Vorlauf.


    Habt ihr vielleicht ein Foto vom gesamten Kraftstoff Fluss vom Tank zum Motor? Mir fällt es schwer zu erkennen, welcher Schlauch den Sprit zum Motor drückt und welcher wieder als Rücklauf Schlauch dient. Und ich hab auch noch einen dritten Schlauch. Wofür ist der?

    (ein durchsichtiger/ein dünner schwarzer/ein dickerer schwarzer)

    Schonmal einen Blick auf dieses Tafelbild geworfen? Das ist eigentlich selbsterklärend. Der dritte Schlauch im Bunde gehört zur Tankentlüftung.


    Sicherung ist iO. Relais ehrlich gesagt keine Ahnung. Wie kann ich das prüfen?

    Aber ich denke nicht, dass es daran liegt, weil beide Pumpen ja angesteuert werden bei Zündung ein.

    Spekulationen bringen dich bei der Fehlersuche nur selten bis gar nicht weiter. Also, schnapp dir ein Multimeter und einen Helfer und miss jeweils an beiden Pumpensteckern, ob dort etwa 12 V anliegen die ersten 2 Sekunden, während dein Helfer die Zündung einschaltet.


    Viele Grüße

    Fabian

  • Hallo FloRider


    auch von mir ein herzliches Willkommen im Forum.


    Du schreibst, dass Du die Kraftstoffpumpe vom Catchtank bereits getauscht hast; wurden im Rahmen dieses Tausches irgendwelche Arbeiten an der Verkabelung durchgeführt?

    Wir hatten letztens einen Opel Kadett mit ähnlichen Problemen hier stehen, bei diesem wurde neben dem Tausch der Pumpe auch der Stecker zur Pumpe instand gesetzt und dabei die Polung vertauscht. Die Pumpe lief zwar, aber im falschen Drehsinn und konnte daher auch keinen Sprit fördern; auch hier kamen nur wenige Tropfen Kraftstoff durch.

    Also miss mal, wie es auch schon Franzmann schrieb, die ankommende Spannung am Stecker. Sollte hier alles okay und am Stecker selbst nicht gearbeitet worden sein, dann zieht den Vorlaufschlauch von der Vorförderpumpe ab und prüfe, ob diese Pumpe ihrerseits Kraftstoff in Richtung Catchtank fördert.


    Gruß Strahli

  • Hallo Fabian,


    Erstmal danke für die ganzen Hinweise und Erklärungen UND die Bilder. Genau sowas habe ich gesucht.


    Bezüglich Pumpe: also ich hab meine Hand jeweils direkt an beide pumpen gehalten. Meine Freundin hat Zündung eingeschaltet. Und da hab ich gespürt und gehört, wie Benzin „zumindest verarbeitet wird“ bzw die Pumpe den Sprit ansaugt.


    Aber ich werde beide Stecker nochmal auf Strom prüfen, um zumindest das schonmal auszuschließen.


    Ich werde kommende Woche mal einen Kanister Sprit kaufen und den Jetta mal richtig vollmachen.


    Ich werde die benzinpumpe unterm Fahrzeug nun doch mal ausbauen und schauen, ob sich der Filter vielleicht zugesetzt hat. Und zusätzlich den kraftstoffilter dahinter gleich ersetzen.

    Ich hatte dabei schon geschaut.

    Ist das die TN: 1H0 201 511 A?


    Ich verstehe halt nicht, wenn ich laut dem Bild Schlauch 14 abziehe und dann die Zündung einschalte, wieso dann da kein Sprit rausschiesst, obwohl ich ja deutlich die Pumpe arbeiten höre.

    Naja vielleicht ist es ja wirklich so stumpf und da ist nicht genug Sprit im Behälter drin, sodass die Pumpe Luft zieht oder so….


    Beste Grüße aus Niedersachsen

    Flo

  • Hallo strahli,


    Danke dir für die Aussage. Aber ich denke, ich kann da sausschliessen, da ich die Pumpe bereits vor 2 Jahren ersetzt habe und danach ja noch ewig gefahren bin.

    In den 1,5 Jahren Standzeit hab ich den ja auch alle paar Monate mal laufen lassen. Auch da war nie ein Problem.


    Im letzten halben Jahr hab ich mein Schätzchen allerdings nur 1-2 mal laufen lassen. Und jetzt ist das Problem da.


    Viele Grüße

    Flo

  • An der Stelle, wo der Vorlaufschlauch (Pos. 1 auf dem Tafelbild) in den Catchtank mündet. Wenn das Rückschlagventil fehlt, kann der Catchtank seine ihm zugedachte Speicherfunktion nicht mehr zuverlässig erfüllen und die Pumpe schäumt den Kraftstoff ggf. auf bzw. saugt tlw. Luft an. Kann ja sein, dass das Ventil beim Wechsel herausgefallen ist oder gar nicht vorhanden war. Hast du den alten Catchtank noch aufgehoben?

  • Ich werde die Benzinpumpe unterm Fahrzeug nun doch mal ausbauen und schauen, ob sich der Filter vielleicht zugesetzt hat. Und zusätzlich den k

    Kraftstoffilter dahinter gleich ersetzen.

    Ich hatte dabei schon geschaut.

    Ist das die TN: 1H0 201 511 A?

    Bevor Du anfängst Deine Hauptförderpumpe im Catchtank nochmals auszubauen, würde ich erst einmal testen, ob die Vorförderpumpe überhaupt Kraftstoff in den Catchtank fördert.

    Wenn das Schlauchstück zwischen Vorförderpumpe und Kraftstoffmessgerät im Tank defekt und undicht ist, dann kann die Vorförderpumpe entweder keinen oder nur unzureichend Kraftstoff aus dem Tank in Richtung Catchtank fördern; siehe Bilder. Das Gummiteil löst sich bei älteren Fahrzeugen heute öfters auf und wird dann undicht; das Material ist halt nicht für 30 Jahre ausgelegt. Dann läuft zwar die Pumpe im Tank, aber der Kraftstoff tritt am Schlauchstück bereits wieder innerhalb des Tanks aus und verlässt diesen nicht.

    Wenn die Vorförderpumpe keinen Kraftstoff in den Catchtank pumpt, dann kann auch die Hauptpumpe im Catchtank keinen Kraftstoff zum Motor fördern.


    Die Teilenummer des Kraftstofffilters ist korrekt.


  • Blöde Frage … wo genau sitzt das Ventil?

    An sich habe ich kein Rückschlagventil ausgebaut.

    Das Rückschlagventil vom Catchtank sitzt im Gehäuse selbst, innerhalb der Zulaufleitung.


  • Hallo Zusammen,


    Franzmann - also dieses Rückschlagventil hatte ich noch nie in der Hand bzw nie ausgebaut.

    Ich muss auch ehrlich sagen, dass ich diesen Catchtank nur sehr schwer bzw garnicht abgebaut bekomme, da alle Schläuche durch die Jahre hinweg verhärtet sind und ich sie kaum von den Haltern gelöst bekomme.

    --> Aus dem Grund habe ich damals die Pumpe ersetzt, während der Hatchtank noch am Fzg verschraubt war.


    Falls ich den Tank ausbauen sollte, dann muss ich wohl mit mehr Kraft rangehen und riskieren, dass dabei etwas kaputt geht.


    Strahli - das ist noch ein guter Ansatzpunkt ! Ich wollte sowieso mal die Pumpe rausholen und schauen, ob man da Beschädigungen sieht.


    Ich gehe davon aus, dass der Hatchtank einfach nicht voll ist und die Pumpe darin deshalb keinen richtigen Druck aufbauen kann.


    Ich hab's bisher nicht geschafft, etwas zu prüfen. Ihr habt mir auf jeden Fall viele hilfreiche Infos gegeben.


    Ich leg mich demnächst mal unters Autos und arbeite die Liste ab. Ich bin sehr zuversichtlich !


    Danke für Alles !
    _______________


    PS. als ich vor 2 Jahren mit dem Fahrzeug gefahren bin, da war die Benzinpumpe im Hatchtank mega laut. Obwohl sie neu war.

    Dieses Geräusch ist jetzt nichtmehr da.


    1. War das damals normal, dass die Pumpe so laut war? Im Forum habe ich schon mehrfach gelesen, dass das "Problem" aufgetaucht ist. Konnte jetzt aber nicht wirklich herausfiltern, ob es so sein soll oder nicht.

    Er lief ja auch ganz normal und hatte nie Leistungsverlust (bei 54ps :D) oder Verschlucker.



    Viele Grüße

    Flo

  • Falls ich den Tank ausbauen sollte, dann muss ich wohl mit mehr Kraft rangehen und riskieren, dass dabei etwas kaputt geht.


    Strahli - das ist noch ein guter Ansatzpunkt ! Ich wollte sowieso mal die Pumpe rausholen und schauen, ob man da Beschädigungen sieht.

    Für den Ausbau der Vorförderpumpe musst Du den Tank nicht ausbauen. Für den Ausbau dieser Pumpe gibt es im Fahrzeugboden einen Wartungsdeckel, welche mit drei Schrauben am Blech des Kofferraumbodens verschraubt ist.

    Anbei mal ein Beispielbild von meinem Passat, mit ähnlichen Prinzip.



    PS. als ich vor 2 Jahren mit dem Fahrzeug gefahren bin, da war die Benzinpumpe im Hatchtank mega laut. Obwohl sie neu war.

    Dieses Geräusch ist jetzt nichtmehr da.


    1. War das damals normal, dass die Pumpe so laut war? Im Forum habe ich schon mehrfach gelesen, dass das "Problem" aufgetaucht ist. Konnte jetzt aber nicht wirklich herausfiltern, ob es so sein soll oder nicht.

    Er lief ja auch ganz normal und hatte nie Leistungsverlust (bei 54ps :D) oder Verschlucker.

    Eigentlich laufen die Hauptförderpumpen relativ leise und sind ausschließlich bei stehenden Motoren zu hören. Wenn die Pumpen lauter werden, dann liegt dieses bei älteren Pumpen an erhöhtem Verschleiß oder an der Tatsache, dass sich zu wenig Kraftstoff im Catchtank befindet und die Pumpe somit im leeren Catchtank Luft mit ansaugt.

    Dieses von Dir beschriebene Verhalten würde sich somit mit meiner Vermutung decken, dass Deine Vorförderpumpe zu wenig Kraftstoff in den Catchtank befördert, was wiederum auf einen defekten Schlauch zwischen Vorförderpumpe und Tankmessgerät deuten würde.

  • Hi Strahli,


    nein ich meinte den Ausbau des Hatchtanks. ;)


    Ja, die Serviceklappe habe ich bereits geöffnet und die Pumpe entdeckt.

    Da greife ich direkt an.


    Danke dir !


    Hoffen wir mal., das es das ist. Würde vieles erklären.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Registrierte Mitglieder haben die folgenden Vorteile:
  • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
  • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
  • ✔ keine Werbung im Forum
  • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • ✔ kostenlose Nutzung unseres Marktbereiches
  • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen aller Art
  • ✔ Bilder hochladen und den Auto-Showroom nutzen
  • ✔ und vieles mehr ...