Golf 2 GTI PF sporadische Startprobleme?

  • Hey, habe seit Öfteren Startprobleme bei meinem Golf. Er orgelt ziemlich lange bis er anspringt und dann gerade so also er quält sich mit der Drehzahl hoch. Sobald er läuft geht er wie immer. Außer ein paar Drehzahl Schwankungen hat er nichts besonderes wenn er läuft. Zündkerzen, Benzinfilter und Batterie hab ich erst vor kurzem getauscht. In den letzten Tagen ging er sofort an doch gerade eben ging er wieder etwas härter an und die Drehzahl quälte sich hoch bis er lief. Leerlaufregelventil habe ich bereits geputzt und ein neues versucht (mittlerweile wieder das alte drinnen da er mit dem neuen sehr hohe Drehzahlen im standgas hatte). Könnte das durch falschluft erzeugt werden? Der Schlauch von der Kurbelgehäuseentlüftung ist matschig wenn er warm wird und die Schläuche am Leerlaufregelventil sind etwas spröde. Egal welche Temperatur der Motor hat, vorhin im etwas abgekühlten Zustand ging er schwer an danach immer wieder top. Heute beim ersten Kaltstart als ich weg fuhr sofort angegangen ohne irgendwas.

    Ich hoffe mir kann jemand helfen.

  • Als erstes würde ich mal den blauen Temperatursensor mit einem Ohmmeter durchmesser, ob dieser noch in Ordnung ist und korrekte Werte ans MSG liefert.

    Die Messungen sind schnell erledigt und die Sensoren sterben gerne im Alter; hatte ich gerade auch mal wieder. Die Teilenummer des Sensors lautet 025 906 041 A.


    Selbstverständlich solltest Du die alten Schläuche rund um die Kurbelgehäuseentlüftung und das Leerlaufregelventil ebenfalls erneuern. Diese verursachen ihrerseits massive Leerlaufschwankungen, wenn diese undicht sind.


    Hier die Wertetabelle

  • Messen kannst Du den Sensor im eingebauten Zustand, habe für die Temperaturerfassung ein berührungsloses infrarot Temperaturmessgerät was die Sache erleichtert.

    Bei einem Defekt empfehle ich immer beide Geber wie auch den dazugehörigen Flansch zu tauschen; der eine Schwachstelle am PF ist.


  • Messen kannst Du den Sensor im eingebauten Zustand, habe für die Temperaturerfassung ein berührungsloses infrarot Temperaturmessgerät was die Sache erleichtert.

    Bei einem Defekt empfehle ich immer beide Geber wie auch den dazugehörigen Flansch zu tauschen; der eine Schwachstelle am PF ist.


    Ah sorry vergessen, den habe ich bereits vor längerer Zeit mal getauscht wegen der drehzahlschwankungen. Hat nichts Gebracht. Habe diesen auch letztens erst durchgemessen also je wärmer er wird desto weniger Widerstand zeigt es mir an. Waren wenn ich mich recht erinnere um die 260 aber weiter ging er nicht runter. Wenn ich den Stecker abziehe bei laufendem Motor geht die Drehzahl auf ca 1200 1/min hoch.

  • Habe diesen auch letztens erst durchgemessen also je wärmer er wird desto weniger Widerstand zeigt es mir an. Waren wenn ich mich recht erinnere um die 260 aber weiter ging er nicht runter.

    Die Messwerte der heute erhältlichen Tauschteile sind leider weit gefächert und der von Dir genannte Wert ist definitiv noch zu hoch für einen betriebswarmen Motor. Bei betriebswarmen Motor sollte der Wert um die 200 Ohm liegen.

    Fahr den Motor warm bis der Lüfter angeht und messe dann den Widerstand am Sensor.

  • Die Messwerte der heute erhältlichen Tauschteile sind leider weit gefächert und der von Dir genannte Wert ist definitiv noch zu hoch für einen betriebswarmen Motor. Bei betriebswarmen Motor sollte der Wert um die 200 Ohm liegen.

    Fahr den Motor warm bis der Lüfter angeht und messe dann den Widerstand am Sensor.

    Werde ich versuchen danke. Er startet aber nicht immer schwer die letzten paar mal starten auch Kaltstart ging er sofort an nur gestern nach dem ich gefahren bin und ich wieder versucht habe nach ca. 2h ging er schwer an.

  • Hast Du schon mal den Kraftstoffdruck an der Einspritzleiste gemessen?

    Bei den aktuellen Temperaturen könntest Du auch Probleme mit Dampfblasenbildung haben, wenn der Kraftstoffdruck aufgrund eines defekten Kraftstoffregelventils zu stark absinkt.

  • Hast Du schon mal den Kraftstoffdruck an der Einspritzleiste gemessen?

    Bei den aktuellen Temperaturen könntest Du auch Probleme mit Dampfblasenbildung haben, wenn der Kraftstoffdruck aufgrund eines defekten Kraftstoffregelventils zu stark absinkt.

    Das hab ich mir auch schon gedacht, seit dem ich den Service mit den Zündkerzen und dem Kraftstofffilter gemacht habe hat das Problem eigentlich erst angefangen bzw. ein paar Tage später als ich das Krafstoffregelventil mal ausgebaut hab da ich mir das mal anschauen wollte und mich erkundigen wollte für was das genau ist. Es ist dann etwas schwergängig wieder reingegangen durch den Dichtring also hab ich es mit den Schrauben festgedreht. Kommt kein Sprit aus oder so aber vielleicht kommt dort Luft rein? Müsste er dann aber nicht unter volllasst etc. auch stocken oder so? Sobald er anspringt hat er volle Leistung und zieht ordentlich durch.

  • Hab mir auch wieder einen neuen Temp. Sensor (Blau) bestellt von Hella da ich den Stecker beschädigt habe ausversehen. Habe dort gelesen das der Temperaturbereich des Sensor zwischen 25 - 80°C liegt. Hatte den selben Sensor von Hella auch vorher schon verbaut. Ist das der falsche??

  • ... als ich das Kraftstoffregelventil mal ausgebaut hab da ich mir das mal anschauen wollte und mich erkundigen wollte für was das genau ist. Es ist dann etwas schwergängig wieder reingegangen durch den Dichtring also hab ich es mit den Schrauben festgedreht. Kommt kein Sprit aus oder so aber vielleicht kommt dort Luft rein? Müsste er dann aber nicht unter volllasst etc. auch stocken oder so? Sobald er anspringt hat er volle Leistung und zieht ordentlich durch.

    Also eigentlich lässt sich der Kraftstoffdruckregler relativ einfach einbauen, die Schrauben werden auch nur mit 15 Nm angezogen.

    Keine Angst, da kommt keine Luft rein, da im System ja ein Überdruck herrscht, würde eher Kraftstoff austreten. Diese Regelventile fallen mit den Jahren infolge von Materialalterung und Fahrzeugstillstand aus, entweder durch Undichtigkeiten an der innenliegenden Membrane (lässt sich prüfen indem man den Unterdruckschlauch vom Regelventil abzieht) oder durch Ermüdung der Druckfeder; brechen tun die Federn eher nicht, mir ist jedenfalls kein Fall bekannt.

    Ich hatte letztens einen defekten Kraftstoffdruckregler an einem Kadett GSI, da lagen an der Einspritzleiste nur noch 1,6 bar an, der hatte bei den aktuellen Temperaturen auch Heißstartprobleme und im Volllastbereich Leistungseinbußen sowie Zündaussetzer infolge von Kraftstoffmangel.

    Um aber den Fehler auf Pumpe oder Druckregler eingrenzen zu können, muss man den Kraftstoffdruck schon messen.


  • Hatte den selben Sensor von Hella auch vorher schon verbaut. Ist das der falsche??

    Ich bin kein Freund der Hella Sensoren, diese sind qualitativ nicht so dolle; ist meine Meinung. So lange ich noch originale VW Sensoren bekommen kann, verbaue ich ausschließlich diese, auch wenn diese doppelt so teuer sind.


    Ein von mir im letzten Monat ausgebauter originaler Sensor aus dem Produktionsjahr Februar 1990.


    Neuer von mir als Ersatz verbauter Temperatursensor. Dieser wurde im Vorfeld vermessen und entsprach genau der Messtabelle; er gibt bei 100 °C einen Messwert von fast genau 200 Ohm aus.

  • Okay danke dir schon mal für die vielen hilfreichen Tipps. Aber wie du schon geschrieben hast wenn der Druckregler defekt wäre würde er dann ja auch unter volllast mucken machen was er nicht tut, sobald er rennt läuft er normal außer die Drehzahlschwankungen was ich aber auf die Schläuche tippen würde da diese ordentlich spröde sind. Kann man denn viel beim Tausch des Kraftstofffilters falsch machen? Hab ihn ersetzt und dann bevor ich gestartet habe paar mal Zündung ein das Kraftstoff durchgepumpt wird. Aber wenn dort auch Luft drin wär würde er doch auch wenn er läuft spinnen. Hat das Leerlaufregelventil denn etwas mit dem Startberhalten zu tun? Oder bzw eher falschluft? Aber wieso tritt es dann nur auf manchmal auf?



    Wo bekommt man den Sensor noch original her? Mein Vater arbeitet in einem VW Autohaus und bekommt keinen Original Temp. Sensor mehr.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Registrierte Mitglieder haben die folgenden Vorteile:
  • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
  • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
  • ✔ keine Werbung im Forum
  • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • ✔ kostenlose Nutzung unseres Marktbereiches
  • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen aller Art
  • ✔ Bilder hochladen und den Auto-Showroom nutzen
  • ✔ und vieles mehr ...