RP lässt sich nicht auslesen & läuft zu fett (?)

  • Danke für die Rückmeldung. Die Lambda kann durch die sehr starke Gemischüberfettung gestorben sein. Wenn ich mich recht erinnere, dann stand das hier schon mal im Forum. Aber es ist doch gut, dass der Fehler eingekreist wurde.

    Ich folge nicht jeder Strömung,

    ich halte Kurs!

  • Wieder ein Update:


    Neue Lambdsonde ist drin, Motor lief besser, aber noch nicht richtig gut. Doof. Jetzt sind uns langsam die Ideen ausgegangen. Ich habe nochmal alle Steckverbindungen geprüft und folgendes festgestellt: Der Stecker, der am Steuergerät befestigt ist, nicht angeschlossen, sondern nur befestigt, hatte einen losen Kontakt. Die rote Leitung war hier etwas locker. Also den Kontakt wieder ordentlich festgemacht und siehe da:


    Traumhafter Leerlauf! Die Zündung muss wohl noch eingestellt werden, aber er läuft jetzt kalt wie warm wunderschön. Drei Probleme waren es nun, die wohl (mit) für den schlechten Lauf und zuviel Sprit gesorgt hat:


    - der Temperaturgeber an der alten Mono war defekt

    - die originale Lambdasonde und die erste Ersatzsonde waren defekt

    - der Stecker war lose



    Eine Frage habe ich aber noch:

    Die neue alte Monojet hat einen anderen Mechanismus am Gaszug, als die alte. Hier ist zusätzlich auch noch ein "Anschlagpuffer" oder so dran. Im Moment hat der in keiner Stellung der Drosselklappe Kontakt zum Gaszug-Mechanismus. Ist das Teil relevant, wenn ja, wie muss ich es einstellen?



    Danke auf jeden Fall schonmal an alle, die mir geholfen haben. Ob die Werte jetzt wirklich gut sind, kann aber wohl erst die ASU sagen ...

  • Es gab Monos mit Anschlagpuffer und auch ohne. Wann was oder nicht, weiß ich leider nicht. Dieser Dämpfer soll für ein harmonischeres Schließen der Drosselklappe bei Gaswegnahme sorgen.

    Du kannst den Dämpfer einstellen, da ist am Befestigungsbolzen ne Mutter dran, man kann das also dort einstellen.

    Probiere es doch einfach aus.

    Ich folge nicht jeder Strömung,

    ich halte Kurs!

  • Ich probier es mal aus, wobei ich fast schon ein bisschen Angst habe, das alles nochmal anzufassen, jetzt wo er sauber läuft :P. Ob er dann die AU besteht, steht in den Sternen, bzw auf dem Abgastester, sowas hab ich nicht da.


    Ich muss mir jetzt mal irgendwo eine Zündpistole organisieren, um die Zündung ordentlich einzustellen. Ich habe hier schon öfters gelesen, dass 6-8 Grad vor OT wohl aufgrund der Eigenschaften moderner Kraftstoffe optimal sein sollen.


    Die Zündkerzen müssen sowieso nochmal raus, die sehen immernoch nach "viel zu Fett laufend" aus. Kerzen sind quasi neu, keine 50km drin, aber halt 35km mit fettem Gemisch komplett zugerußt, das sind jetzt NGK Kerzen. Ich hadere gerade noch, ob sich das lohnt, die sauber zu machen, oder direkt andere Kerzen reinzuschrauben, ich lese hier auch immer wieder, dass alte Bosch Kerzen, wie zum Beispiel die W6DC für unsere alten Motoren besser geeignet sind...

  • Fahre erst mal mit den Kerzen ne ordentliche Stecke, die brennen sich wieder frei. Da würde ich gar nichts machen.

    Ich folge nicht jeder Strömung,

    ich halte Kurs!

  • Das würde ich definitiv gerne, aber dazu muss mir erst der gändige Her der DEKRA seinen Segen geben. Seit ich das Auto gekauft habe, ist es gute 30km gelaufen, immer schön auf privatem Feldweg hin und her und vom Parkplatz in die Halle oder auf den Hänger. Die große Tour kommt hoffentlich dann bald, aber ich muss erst mal schauen, wo ich einen Anhänger organisiert bekomme, oder einen anderen Weg finde, zur Dekra zu kommen, ich kenn leider niemanden der ne Rote Nummer hat ...

  • Es gab Monos mit Anschlagpuffer und auch ohne. Wann was oder nicht, weiß ich leider nicht. Dieser Dämpfer soll für ein harmonischeres Schließen der Drosselklappe bei Gaswegnahme sorgen.

    Du kannst den Dämpfer einstellen, da ist am Befestigungsbolzen ne Mutter dran, man kann das also dort einstellen.

    Die Drosselklappenschließdämpfer wurde zur Reduzierung von Motorlastwechselverhalten bei schlagartiger Gaswegnahme entwickelt, indem die Drosselklappe gedämpft auf den Drosselklappensteller fällt. Diese kommen vom selben Zulieferer so auch bei Opel beim Varajet Vergaser , vornehmlich den Automatikmodellen, zum Einsatz.

    Der Wegfall der Schließdämpfer erfolgte beim Golf 2 bei der Monojetronic im Modelljahr 1990, beim Passat B3 waren diese wesentlich länger im Einsatz. Meines Wissens, wurde die Dämpfung des Lastwechselverhaltens bei den späteren Modellen vom Drosselklappensteller über die Motorsteuerung übernommen, indem das Zufallen der DK vor der Endlage elektronisch gesteuert abgefedert wurde.


    Der Schließdämpfer ist wie folgt einzustellen: 

  • Die Zündkerzen müssen sowieso nochmal raus, die sehen immernoch nach "viel zu Fett laufend" aus. Kerzen sind quasi neu, keine 50km drin, aber halt 35km mit fettem Gemisch komplett zugerußt, das sind jetzt NGK Kerzen. Ich hadere gerade noch, ob sich das lohnt, die sauber zu machen, oder direkt andere Kerzen reinzuschrauben, ...

    Mach die Elektroden der Zündkerzen mit einer weichen Drahtbürste, vornehmlich Messingdrahtbürste sauber; so haben wir es damals auch gelernt. Was meinst Du wie oft wir sonst die Kerzen in der Werkstatt hätten tauschen müssen, "Kerzen putzen" war Tagesgeschäft.

  • normal gibt's beim rp doch nur Massefehler oder Fslschlufr.

    Vielleicht macht irgendein Thermoschalter nicht was er soll, weil er keine Masse hat.

    Bei mir war es mal die Masse am steuergerät. Da hat auch alles konisch gesponnen.

  • normal gibt's beim rp doch nur Massefehler oder Falschluft.

    Vielleicht macht irgendein Thermoschalter nicht was er soll, weil er keine Masse hat.

    Bei mir war es mal die Masse am Steuergerät. Da hat auch alles konisch gesponnen.

    im Großen und Ganzen hast Du Recht, der Drosselklappensteller ist aber über die letzten Jahrzehnte auch zu einem auffälligen Bauteil mutiert und glänzt mit hohen Ausfallraten. Wenn der nicht sauber arbeitet, dann schaltet auch der Leerlaufschalter im Drosselklappensteller das Steuerventil für die unterdruckgesteuerte Zündzeitpunktverstellung zu spät oder gar nicht durch, weshalb dann auch der Zündverteiler nicht korrekt arbeitet und die Zündung nicht an OT heran verlegt.


    Zudem müssen, wie Du ja am eigenen Fahrzeug bereits erlebt hast, die Massepunkt an Zylinderkopf, der Einspritzanlage sowie dem Getriebehalter sauber sein und möglichst keine hohen Übergangswiderstände haben.

  • Nächste Woche Freitag geht's mir Kurzzeitkennzeichen zur Dekra, mal schauen, was bei rauskommt, ob das Auto die AU jetzt besteht. Falschluft schließe ich jedenfalls mit meinen bescheidenen Kenntnissen aus, Unterdruckschläuche sind alle neu, ebenso der Vergaserflasch.

  • Nächste Woche Freitag geht's mir Kurzzeitkennzeichen zur Dekra, mal schauen, was bei rauskommt, ob das Auto die AU jetzt besteht. Falschluft schließe ich jedenfalls mit meinen bescheidenen Kenntnissen aus, Unterdruckschläuche sind alle neu, ebenso der Vergaserflasch.

    Wenn Du Dir in Sachen AU nicht sicher bist, fahre doch vorher in eine freie Werkstatt Deiner Wahl und lasse eine Kurz-AU machen; das kostet hier bei mir ca. 20,- EUR (ohne Ausdruck nen 10´er für die Kaffeekasse) und dass wäre es mir wert.

  • Die Menschen hier bei der Dekra sind echt in Ordnung. Wenn vor der offiziellen HU / AU mal lieb fragt, ob die schonmal messen können, dann klappt machen die das in der Regel auch, und wenn da direkt Durchfallen vorprogrammiert ist, dann lassen die dich auch wieder fahren und es nochmal versuchen, bevor dann offiziell ein Prüfbericht geschrieben wird. Sollte man natürlich nicht übertreiben ;)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Registrierte Mitglieder haben die folgenden Vorteile:
  • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
  • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
  • ✔ keine Werbung im Forum
  • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • ✔ kostenlose Nutzung unseres Marktbereiches
  • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen aller Art
  • ✔ Bilder hochladen und den Auto-Showroom nutzen
  • ✔ und vieles mehr ...