Hilfe benötigt - Lenso BSX und H Kennzeichen

  • Das ist aber ein ganz anderer Fall und Du vergleichst Äpfel mit Birnen.


    Klarglasblinker und (neues) Radio, da gäbe es bei mir auch kein H, schlicht, weil schon die Optik nicht stimmt.


    Und zu den Felgen: warum wechselt er die? Sind die in den Papieren etwa nicht eingetragen? Falls doch, dann läuft er dort das gleiche Risiko, als wenn er die Felgen montiert ließe. Denn die Papiere und ihre Eintragungen werden ja auch geprüft und müssen ggf. bereinigt werden. Also, diese Felgengschichte hört sich so oder so schräg an.

    "... in this world nothing can be said to be certain, except death and taxes." (Benjamin Franklin)


    "Verglichen mit den Grünen und ihrem Hang zum alltäglichen Totalitarismus, ist die katholische Kirche eine libertäre Organisation mit Sinn für menschliche Schwächen." (Henryk M. Broder, Die Welt vom 2. März 2013)

    Mein Calypso-GTI16V

  • ganz genau...

    Die Gesetzgebung ist in den meisten Fällen stichtagsgenau, dass ist bei den Themen Gurtpflicht, Befreiung von der Pflicht zur Abgasuntersuchung, aber auch bei allen anderen Themen des öffentlichen Rechts nicht anders, und daher wäre so eine Eintragung schon alleine mit Blick auf den Zeitpunkt der Veröffentlichung des ersten Felgengutachtens zu diesen Felgen illegal.

    Jeder Anhalter von der Rennleitung mit ein wenig Sachkunde hat das Recht solche ungerechtfertigten Eintragungen anzuzweifeln, das Fahrzeug einzuziehen und einer internen Überprüfung zuzuführen; allein dann hättest Du schon schlechte Karten bezüglich der Eintragung. Rechtkräftig ist nun mal rechtskräftig und heißt nicht das Recht zu beugen, in diesem Fall besteht dann die Gefahr der Aberkennung des H-Gutachtens und dem Erlöschen der Betriebserlaubnis. Bei solchen Themen sind die Mannen der Rennleitung heutzutage sehr wachsam geworden, und auch die meisten Gutachter lassen nach etlichen Überprüfungen wie auch Gerichtsurteilen innerhalb der eigenen Branche meistens nicht mehr mit sich verhandeln. Das H ist heute kein Freibrief mehr um billig ein altes Auto bewegen zu dürfen, es kann und wird heute ausstattungsbezogen und bei Verwahrlosung auch zustandsabhängig wieder entzogen. Die Kriterien für das H sind klipp und klar definiert, das Herstellungsdatum für Änderungen am Fahrzeug ist zu berücksichtigen.

    Und diese Regeln wurden noch von der vorherigen Regierung und deren Vertretern verabschiedet.


    Auszug aus dem Anforderungskatalog des TÜV für die "Begutachtung" von Oldtimern

  • Btw: Hier im Großraum Dortmund häufen sich die Fälle wo Eintragungen (generell und mit H) gerne mal von der Exekutive angezweifelt werden. Endet dann in der Regel mit einer Vorführung beim Sachverständigen - spätestens da wird’s dann lustig...

    Das ist dann aber sehr oft der von mir genannte Fall, wo Leute meinen, einen abgerockten Altdiesel auf H zu fahren um ein billiges Alltagsauto zu haben. Das hier das H aberkannt wird ist absolut richtig, denn das ist nicht Sinn und Zweck der H-Zulassung.

    Das Teile, deren Gutachten auch nur einen Tag zu jung ist, nicht auf H eingetragen werden können, ist vielleicht nicht immer schön, irgendwie muss sowas aber auch geregelt sein.

    Bei solchen Dingen wie den Lenso finde ich es allerdings schon grenzwertig. Die Dinger sehen nunmal so aus wie echte BBS, und das würde mir reichen. Mir geht es aber bei alten Autos auch um Erinnerungen und Emotionen und nicht darum, möglichst viel Originalsubstanz zu erhalten. Einen top restaurierten Oldie würde ich persönlich dem aktuellen Trend zu Patina immer vorziehen. Auch wenn durch eine Restauration die Originalsubstanz weitgehend zerstört wird.

    Wirklich verrückt wird es aber doch dann bei so Teilen wie den Ronal Turbo, die ich fahre. Die sind natürlich H-fähig. Allerdings hat die Firma Ronal diese Felgen vor ca. 10 Jahren neu aufgelegt. Die Neuauflage ist absolut baugleich zu den alten Felgen, hat aber eine andere KBA-Nummer. Somit sind sie strenggenommen nicht H-fähig. Das ist für mich tatsächlich absoluter Quark.

  • Nanana. Von Rechtsbeugung war hier nicht die Rede. Vorsicht mit solchen Vorwürfe .

    "... in this world nothing can be said to be certain, except death and taxes." (Benjamin Franklin)


    "Verglichen mit den Grünen und ihrem Hang zum alltäglichen Totalitarismus, ist die katholische Kirche eine libertäre Organisation mit Sinn für menschliche Schwächen." (Henryk M. Broder, Die Welt vom 2. März 2013)

    Mein Calypso-GTI16V

  • Und zu den Felgen: warum wechselt er die? Sind die in den Papieren etwa nicht eingetragen? Falls doch, dann läuft er dort das gleiche Risiko, als wenn er die Felgen montiert ließe. Denn die Papiere und ihre Eintragungen werden ja auch geprüft und müssen ggf. bereinigt werden. Also, diese Felgengschichte hört sich so oder so schräg an.

    Moin,


    doch die Felgen sind und waren schon vor der H-Abnahme eingetragen, aber eben im Grunde nicht H-konform.

    Kurzum, H-Abnahme mit Original Felgen gemacht, die Eintragung blieb bestehen, daheim wieder umgeschraubt.

    Der Exekutive fällt das vielleicht bei einer Kontrolle nicht unbedingt auf, bei der HU höchstwahrscheinlich aber schon - setzen wir mal Prüfer mit Sachverstand voraus.


    Ich glaube fast, das wird der ein oder andere mit Lenso’s ähnlich handhaben… Sauber ist das aber nicht…


    Also wie gesagt, bis zur nächsten HU ohne H, danach mal sehen, vielleicht findet sich ja was schönes als Felgen, dass tatsächlich das passende Alter hat.


    Grüße,

    DrHouse


    PS: Klarglas gäbe es bei mir auch nicht, neues Radio bin ich zwiegespalten - daher momentan nen Gamma im Schacht - Klanglich schön ist das aber nicht unbedingt…

  • PS: ..., neues Radio bin ich zwiegespalten - daher momentan nen Gamma im Schacht - Klanglich schön ist das aber nicht unbedingt…

    gehört für mich zum 90´er Jahre Livestyle dazu 8)

  • Einen top restaurierten Oldie würde ich persönlich dem aktuellen Trend zu Patina immer vorziehen.

    Sehe ich genauso, mit Patina kann ich überhaupt nix anfangen. Für mich ist Patina einfach ein notwendiges Übel. Das Auto erzählt die Geschichte, nicht der gammlige Lack oder die Felgen mit sichtbaren Bordsteinkontakten...

    ein Nachbar dir Straße runter wechselt jedes mal die Felgen, Radio und Klarglasblinker

    Alleine für die Klarglasblinker sollte man ihm das H aberkennen. Sowas gehört an keinen Oldie.

    Bei den Felgen kommts drauf an, genau wie beim Radio. Wenn ein modernes Radio mit gediegener Optik verbaut ist gibt es ganz sicher kein Problem mit dem Prüfer, bei einem bunt leuchtenden Raumschiffdesign oder gar einem Androidgerät muss man auch hier die rote Karte zücken.

  • Alleine für die Klarglasblinker sollte man ihm das H aberkennen. Sowas gehört an keinen Oldie.

    Naja, mein erstes Auto hatte Klarglasblinker mit Standlicht. Das war Anfang 2000, der damalige Golf Bj. 91. Wäre somit sogar H-fähig. :D

    Eintragung war dank ABE auch nicht notwendig.


    Da ich die Blinker immer noch besitze, könnte ich sie also auch mit H fahren.... :saint:8o

  • Dann gehört das H eben aberkannt wegen schlechten Geschmacks :P

    "... in this world nothing can be said to be certain, except death and taxes." (Benjamin Franklin)


    "Verglichen mit den Grünen und ihrem Hang zum alltäglichen Totalitarismus, ist die katholische Kirche eine libertäre Organisation mit Sinn für menschliche Schwächen." (Henryk M. Broder, Die Welt vom 2. März 2013)

    Mein Calypso-GTI16V