Ladekontrollleuchte ohne Funktion / Lima lädt normal?

  • Hallo zusammen,

    nachdem ich vor zwei Wochen einen Jetta 2 gekauft habe und schon 2000 km problemlos damit abgespult habe habe ich nun doch ein Problem.

    Ein Freund meinte gestern es ist nicht normal das bei aktivierter Zündung die Ladekontrolle nicht leuchtet. Das ist mit gar nicht aufgefallen, seit ich das Auto hat diese auch noch nicht geleuchtet.

    Ich habe schon ein wenig gelesen dazu. Also wenn ich das blaue Kabel im Motorraum auf Masse lege und die Zündung einschalte leuchtet die Lampe auch nicht.

    Das Kabel habe ich vom Generator bis zur Zentralelektrik auf Durchgang gemessen, keine Probleme. Von der ZE zum KI habe ich noch nicht gemessen, dafür muss ich ja wahrscheinlich dann eh den Tacho ausbauen damit ich da ran komme. Das Kabel wird wahrscheinlich auch eine andere Farbe haben?

    Allerdings lädt die Lima tadellos, auch ohne Gasstoß nach dem Starten. Ich habe direkt 13,8 bis 13,9V im Leerlauf an der Batterie.

    Ist hier die Diode im KI defekt? Ich habe gesehen diese gibt es nicht mehr neu, es werden statt dessen jedoch LED's angeboten. Funktioniert das gut damit?

    Vermutlich macht es dann auch Sinn alle Leuchtmittel zu wechseln wenn man das KI zerlegt hat?

    Es handelt sich übrigens um den 1.6er PN mit EZ 07.1990.


    Vielen Dank euch bereits im Voraus.

  • Dann sollte wirklich "nur" die Diode kaputt sein.

    Denn die Vorerregung läuft ja über einen Widerstand der parallel zur Diode hinten am KI sitzt.

    Danke für deine Antwort. Dann werde ich mir eine Ersatz LED beschaffen, Erfahrungen mit den LED's hast du wahrscheinlich auch keine?

    Das Tauschen aller Leutmittel ist sinnvoll oder eher nicht?

  • Denn die Vorerregung läuft ja über einen Widerstand der parallel zur Diode hinten am KI sitzt.

    Genau genommen sind das zwei weitere Parallelwiderstände neben dem Vorwiderstand der LED. Wenn aber die Diode kaputt ist, würde die Vorerregung gar nicht funktionieren, weil die Diode im zusammengeführten Strang sitzt. Also schätze ich, dass die LED defekt ist, auch wenn das eigentlich so gut wie nie vorkommt.

  • Mit der Diode meint Martin R bestimmt die Leuchtdiode.

    Ich habe es gerade noch einmal getestet, an der Batterie das blaue Kabel am Stecker getrennt, Motor gestartet, Batterie hatte nur 11,56V, Fahrzeug aus gemacht, Stecker wieder zusammen gesteckt und Motor gestartet, 13,75V im Leerlauf, also Vorerregung funktioniert, es wird nur im KI nicht angezeigt, also tatsächlich nur das Leuchtmittel defekt. Wie schon gefragt, gibt es noch eine Quelle für die originalen Leuchtdioden oder kann jemand was zu den LED's sagen die man so als Alternative bekommt. Habe keine Lust das die mir die Augen weg lasern 😉

  • Das Tauschen aller Leutmittel ist sinnvoll oder eher nicht?

    Sofern du die Kontrolllampen meinst: Das sind fast alles LEDs (bis auf die Fernlichtkontrolle). Die gehen so gut wie nie kaputt. Daher ist ein vorsorglicher Tausch unnötig. Auch bei der Tachobeleuchtung tut das eigentlich nicht Not. Das ist zwar Glühobst, das hin und wieder mal durchbrennt, aber eigentlich auch keinen vorsorglichen Tausch rechtfertigt. Auf Lager kann man sich aber ruhig ein paar davon legen, das schadet nie.


    Bei den LEDs musst du wahrscheinlich ein bisschen herumexperimentieren und gleich ein paar mehr Varianten bestellen, wenn sich hier niemand mit Erfahrungswerten meldet. Kolben sollte aber auf jeden Fall eingefärbt sein und die Lichtstärke nicht allzu hoch (vielleicht 800 cd?), Abstrahlwinkel möglichst groß. Durchmesser muss 5 mm sein, wenn ich das richtig im Kopf habe.

  • Sofern du die Kontrolllampen meinst: Das sind fast alles LEDs (bis auf die Fernlichtkontrolle). Die gehen so gut wie nie kaputt. Daher ist ein vorsorglicher Tausch unnötig. Auch bei der Tachobeleuchtung tut das eigentlich nicht Not. Das ist zwar Glühobst, das hin und wieder mal durchbrennt, aber eigentlich auch keinen vorsorglichen Tausch rechtfertigt. Auf Lager kann man sich aber ruhig ein paar davon legen, das schadet nie.


    Bei den LEDs musst du wahrscheinlich ein bisschen herumexperimentieren und gleich ein paar mehr Varianten bestellen, wenn sich hier niemand mit Erfahrungswerten meldet. Kolben sollte aber auf jeden Fall eingefärbt sein und die Lichtstärke nicht allzu hoch (vielleicht 800 cd?), Abstrahlwinkel möglichst groß. Durchmesser muss 5 mm sein, wenn ich das richtig im Kopf habe.

    Ja ich meine die Kontrolllampen, die für die Lichtmaschine scheint ja tot zu sein ;)

    Im Teilekatalog von VW werden die Dinger jedoch als Leuchtdiode bezeichnet und nicht als LED. Wie dem auch sei, diese hier habe ich gefunden, entsprechen auch der VW Teilenummer 171 919 061,bei VW steht nur noch ein B dahinter aber werden als passend für den Golf / Jetta II gelistet:

    http://www.vag24.de/epages/618…22/Products/ccc_357919061


    Ich denke ich werde mal drei rote und eine grüne bestellen und einmal durch tauschen, dann sehen sie wenigstens identisch aus. Viel geleuchtet haben die sicherlich noch nicht bei meinem, das gute Stück hat erst 55000 km gelaufen :D

  • Also schätze ich, dass die LED defekt ist, auch wenn das eigentlich so gut wie nie vorkommt.

    Hatte ich auch schon. Auch die von der Lichtmaschine.



    Zitat


    Im Teilekatalog von VW werden die Dinger jedoch als Leuchtdiode bezeichnet und nicht als LED.

    Leuchtdiode ist der deutsche Name.

    Damals gab es die nur in einer Bauform (5mm) und 3 Farben (rot,grün,gelb).

  • Im Teilekatalog von VW werden die Dinger jedoch als Leuchtdiode bezeichnet und nicht als LED.

    Also wirklich :D. GIYF oder WIYF ;).


    Mal davon abgesehen, dass die Bauformen heutzutage vielfältiger sind (z. B. OLEDs), hat sich am grundlegenden Prinzip der Leuchtdiode seit 1968 im Wesentlichen nichts großartig geändert. Natürlich wurden die Halbleiter immer besser und damit die Effizienz stetig gesteigert wie bei anderen elektronischen Bauelementen auch. Aber eine Leuchtdiode bleibt eine Leuchtdiode, auch wenn ihr Akronym LED ist ^^.

  • Wenn du nur einzelne LEDs brauchst, sag Bescheid. die 5mm habe ich noch da in diffus. Kannst du gerne haben

  • Also wirklich :D. GIYF oder WIYF ;).


    Mal davon abgesehen, dass die Bauformen heutzutage vielfältiger sind (z. B. OLEDs), hat sich am grundlegenden Prinzip der Leuchtdiode seit 1968 im Wesentlichen nichts großartig geändert. Natürlich wurden die Halbleiter immer besser und damit die Effizienz stetig gesteigert wie bei anderen elektronischen Bauelementen auch. Aber eine Leuchtdiode bleibt eine Leuchtdiode, auch wenn ihr Akronym LED ist ^^.

    Auch wenn ich mich blamiere, ich wusste nicht das beides das selbe ist _patsch So habe ich wieder was gelernt ;)



    Wenn du nur einzelne LEDs brauchst, sag Bescheid. die 5mm habe ich noch da in diffus. Kannst du gerne haben

    Besten Dank, ich habe gerade bereits bestellt, da war ich wieder zu schnell ;) Trotzdem besten Dank.