Tuning PN-Motor

  • Hallöle zusammen!


    Ich bin der "Neue", wobei ich mich auch andernorts zum Thema schon rumgetrieben habe. Allerdings glaube ich, dass ich mit meinem aktuellen Anliegen hier besser aufgehoben bin.


    Kurz zum Auto, ich habe einen grade eingefahrenen (105.000km) Jetta 2 GL mit der 1,6L PN-Maschine drin. Der Gute läuft ganz hervorragend, nachdem er direkt nach Kauf aus der zweiten Hand eine Vergaser-Frischzellenkur (DKA, DKP und Vordrosselsteller, sowie diverse Schläuche, Dichtungen und einen KLR) bekommen hat. Das ist jetzt alles schon bald 10 Jahre her und ich habe gestern wieder was in den Kopf bekomme, was ich eigentlich schon lange abgehakt und vergessen hatte:


    Ich hab ähnliches vor, allerdings eher die "lite" Variante davon, also nur die Düsen vom Ascona (würde ich auch bekommen, sogar neu und für knapp 15€ das Stück) einbauen, Fächerkrümmer (eventuell TATechnix), schärfere Nocke (DBilas oder Schrick). Über Sinn und Unsinn möchte ich nicht debattieren, dass die einhellige Meinung "ein kompletter Motortausch ist sinnvoller" ist, ist mir durch Recherche schon mehr als klar. Möchte aber gerne den 1,6er behalten und nur dezent etwas dran machen. Einen kompletten Umbau möchte ich nicht, da mir das kleine Aggregat viel Freude bereitet und alles übersichtlich und leicht erreichbar ist :)



    Jetzt zum eigentlichen "Problem". Ich lese immer nur, dass die Düsen vom Opel Ascona verwendet werden können, um mehr Durchsatz im Vergaser zu erzeugen, was den dezenten Kraftstoffmehrbedarf abdeckt. Allerdings ist mir nicht vollkommen klar, welche Teile alle getauscht werden sollten. Wenn es nur die Düsen sind, dann bin ich mit knapp 30€ dabei. Wenn es mehr ist, muss ich noch die Verfügbarkeit abklopfen und dazu wäre sowas wie eine Art Teileliste sehr hilfreich oder zumindest ein Bericht, was man mindestens wechseln sollte, um das ganze lauffähig zu haben.


    Ich weiß jetzt auch schon, dass der Ascona Düsen in 110mm (Stufe 1) und 135mm (Stufe 2) hat, was mit dem verlinkten Bericht schonmal nicht mehr vereinbar ist. Demnach wäre aber ggf. das Austauschen der Leerlaufdüse und das Aufbohren von 2. Stufe und und dem Lufttrichter der 1. Stufe gar nicht notwendig, da der Durchsatz nicht so groß wird, als dass Notwendigkeit besteht. Vielleicht kann mir da jemand behilflich sein.


    Würde auch versuchen, meine Ruby vor dem Umbau mal auf einen Leistungsprüfstand zu schleifen und eine Vorher-/Nachher Messung zu machen. Wunsch wären um 90PS, wobei ich knapp über 80PS schon für realistisch halte. Eine Edelstahl-AGA von NAP hab ich auch schon drunter, die dürfte auch passig für den größeren GTI-KAT sein und macht jetzt schon etwas Mehrleistung durch weniger Gegendruck beim Ausatmen. :)



    Und nochmal, das ist ein Projekt aus Spaß an der Freude, hier gehts nicht um das Bauen einer Rennmaschine, sondern nur um ein klein wenig mehr Dampf, wenn man auf der Landstraße mal jemanden überholen muss. Und (mutmaßlich) knapp 600€ für das Gesamtpaket (Nockenwelle, Fächerkrümmer, KAT und Vergaserteile) finde ich durchaus angemessen. Zumal ich für mehr (also einen Motorumbau) nicht die Räumlichkeiten hätte ^^



    Danke euch schonmal! :)

  • OneGamer

    Hat den Titel des Themas von „Tunin PN-Motor“ zu „Tuning PN-Motor“ geändert.
  • ...wen Du bei 1,6 ltr. Hubraum bleibst, müssen keine größeren Hauptdüsen beim 2EE Vergaser verbaut werden...nur wenn man auf 1,8 ltr. Hubraum geht oder bei einer Sportnocke sind die erst nötig ! Es gibt Düsen für Scooter/Roller im 10er Set von Größe 100-150...die passen auch in den 2EE Vergaser. Kosten ca. 15 Euro/Set. Hier max. um 10 erhöhen bei Stufe 1 und 2. K&N Luftfiltereinsatz ( Brikett ) ist von Vorteil oder Umbau/Anpassung auf Luftfilteranlage vom RP.


    Eine Sportnockenwelle bis max. 266° verbauen, z.B. die Kent GS1H oder die dbilas 262°, mehr schafft der PN nicht mit dem Leerlauf und auch die AU schafft er mit mehr Öffnungswinkel nicht mehr.


    Fächerkrümmer gibt es für den PN nur sehr wenige mit TÜV Gutachten. Ansonsten halt den Krümmer vom PF/PG oder Golf 3 GTI 2E/AGG/ADY nehmen mit Hosenrohr vom PF, PG oder PL und Kat vom PF ( 50mm Abgang ) oder PL ( 55mm Abgang ) verwenden.


    Unbedingt die Verdichtung erhöhen beim verbauen einer Sportnockenwelle...der PN und der RP haben nur 9:1 Verdichtung und das recht nicht. Hier muss min. 10:1 Verdichtung her !


    Zündung von 16° vor OT auf 20° vor OT einstellen ( geht auch beim Serienmotor schon mit spürbar mehr Durchzug ).

    Zylinderkopfbearbeitung ( Kanäle & Ventile/Ventilsitze ) wäre auch von Vorteil wenn man eh die Verdichtung erhöht.

    Am elegantesten macht man das mit Kolben vom Golf 2 GTI oder vom Golf 3 mit 1,8er ADZ bzw ABS Motor . Kolben von diversen Audi 80 und Audi Coupe gehen auch.


    Mehr gibt es dazu eigentlich nicht zu sagen.

    - METAL RULES, BANG YOUR HEAD ! :thumbsup:

  • Na, das nenne ich doch mal eine ordentliche Aussage! :)


    Dann werde ich mal den ZZP etwas vorstellen. Und in jedem Fall die Verdichtung erhöhen vor Einbau einer Nocke, wie es klingt. Planen und damit die Verdichtung erhöhen hatte ich eigentlich nicht vor... Finde den Freiläufer so schön idiotensicher... ^^

    Aber das kann ich mir ja nochmal überlegen, wenn ich die maximale Revision durchführen werde. Die kommt in vielleicht 5 Jahren, Karosserie komplett entlacken, richten, neu verzinken und beschichten und alles wieder ordentlich zusammenbauen. Vielleicht hier und da noch etwas verstärken (gab da kürzlich ein nettes Video von der Eule aus Hannover), dann wird das was.


    Fazit: Planänderung auf ZZP einstellen und ggf. Fächer. Alles Weitere dann mit verschärften Bedingungen.

  • Planen und damit die Verdichtung erhöhen hatte ich eigentlich nicht vor... Finde den Freiläufer so schön idiotensicher...

    Vom Freiläufer wirst du dich verabschieden müssen, wenn du mehr aus dem PN kitzeln willst. Die Verdichtungserhöhung wird vor allem über die Kolben realisiert. Da der PN keinen Heronkopf hat, sind dem natürlich Grenzen gesetzt (die aber nur von theoretischer Bedeutung sind, denn die tatsächlichen Optionen langen schon).

  • Hallöchen,

    schau mal bei Escher Motorsport. Dort gibt es Bausätze für den 1,6er.

    Diese bestehen aus Nockenwelle, Düsen und Auspuff.

    Soll, je nach Ausführung ca 20PS bringen.

    Ich selber habe aber keine Erfahrung mit denen, liebäugel aber auch.


    Vielleicht kann ja jemand seine Erfahrungen berichten ;-)


    Gruß

    Arne


    PS: Ich habe auch meinen 1,6er behalten

    Jetta 2; 1984; MKB EZ; Gruppe A; STX-Fahrwerk; H-Kennzeichen; Doppelweber; AHK

    Golf 2; 1991; MKB PN; Gruppe A; KW-V2; kein H-Kennzeichen

  • Das mit dem Escher-Satz ist natürlich interessant, wobei ich da individueller rangehen würde, da ich ja schon eine AGA ab KAT habe. Müsste ich mal anfragen, was da so alles inbegriffen ist. Wenn das natürlich nur Fächer, Nocke und Düsen sind, würde ich das eher selbst besorgen und bin günstiger dabei XD

  • Servus.

    Die GS1H gibt es auch als mech. Nockenwelle, die GS1.

    Je nach Motor und Motorperiferie kannst auch die GS2 bzw die GS25 verbauen.


    Guck hier im Kent Katalog:

    https://www.kentcams.com/


    Bei Kent kann man im Onlinekatalog alle relevanten NW-Daten samt Leistungsdrehzahlen einsehen !

    - METAL RULES, BANG YOUR HEAD ! :thumbsup:

  • Hallöchen,

    schau mal bei Escher Motorsport. Dort gibt es Bausätze für den 1,6er.

    Diese bestehen aus Nockenwelle, Düsen und Auspuff.

    Soll, je nach Ausführung ca 20PS bringen.

    Ich selber habe aber keine Erfahrung mit denen, liebäugel aber auch.

    Escher macht an unseren Golfmotoren gute Teile, ebenso Nothelle und die habens auch drauf...zumindest für Straßen- und Sportmotoren !

    Wenns heftiger werden soll, dann würde ich KWL, Misczyik oder Nemeth kontaktieren...allerdings haben die auch entsprechende Preise für ihr Top knowhow...die bauen schließlich für zahlreiche Rundstrecken- Berg- und Rallyeteams astreine Wettbewerbsmotoren !

    - METAL RULES, BANG YOUR HEAD ! :thumbsup:

  • War auch am überlegen, meinen PN Motor zu tunen. Zuerst habe ich eine Novus Classic Line VA Auspuffanlage montiert. Dadurch lief er etwas freier. Danach wurde ein GTI Krümmer, G60 Hosenrohr und neuer GTI Kat eingebaut. Eine neue Lambdasonde hat auch Einzug gehalten und sitzt jetzt im Kat. Das Kabel zur Lamdasonde habe ich verlängern müssen, da zu kurz. Zündung etwas früher gestellt und der Golf läuft spürbar besser. Im unteren Drehzahlbereich ist er etwas kräftiger geworden und ab 3800 U/Min zieht er richtig gut durch. Kannte ich von meinem PN Motor vorher nicht, da er eher wie eine Schlaftablette lief. Bin mit der jetzigen Laufkultur so zufrieden, das ich einen Umbau von Nockenwelle usw, nicht mehr mache.


    @ Stahlwerk:

    Vielen Dank für den GTI Krümmer und auch deiner Hilfe. Ich weiß, ich habe dich viel über PN genervt. Gelobe Besserung. 8o

  • Bin mit der jetzigen Laufkultur so zufrieden, das ich einen Umbau von Nockenwelle usw, nicht mehr mache.

    Trotzdem wäre die Nockenwelle mit VW OE-Nr. 050 109 101 A ( Motorkennbuchstaben AGG, AFT, AKS, AEP, AKR ) das Tüpfelchen auf dem i. Die passt wunderbar zum niedrigverdichteten PN und RP, da noch relativ zahme Öffnungswinkel, dafür jedoch ordentlich V-Hub ( 10,6mm im Vergleich zu den 8,6mm der "M" Nockenwelle vom PN/EZ )...ergo nochmal besseren Durchzug durch weitere Drehmomentsteigerung ! Die Laufkultur ist damit weiterhin sehr gut ( 800-850 U/min ) und die AU ebenfalls problemlos .


    Vielen Dank für den GTI Krümmer und auch deiner Hilfe. Ich weiß, ich habe dich viel über PN genervt. Gelobe Besserung.

    Alles gut, keine Ursache.

    - METAL RULES, BANG YOUR HEAD ! :thumbsup: