Tacho Umbau vom 1.6d auf 1.6TD

  • Hallo


    Ich fahre einen schwachen Golf 2 1600 Diesel.

    Mit den vollen 54PS auf der Kurbelwelle.


    Das Problem ist nicht so sehr, dass das Auto nicht mit diesen vielhaft an Pferdestärken auskommt; aber es ist so, dass es mir sowieso schwer fällt, einen Drehzahlmesser zu vermissen.


    Deshalb möchte ich meinen originalen Tacho in diesen aus einem 1600 Turbodiesel umwandeln.


    Momentan habe Ich die originale vom 1.6d drin :




    Und ich möchte es durch diesen von einem Turbodiesel ersetzen.

    Diesen habe Ich mich schon besorgt :



    Der Golf stammt aus dem Jahr 1986. Also der erste Typ.

    Mit den 2 Stecker an der Unterseite.

    Das sollte also passen.


    Gibt es hier noch welche, die das getan haben?

    Ist es einfach PLUG & PLAY ?



    Ich möchte am liebsten den ganzen Tacho umbauen.
    Das große Uhr ist dann weg. Aber wird ersetzt durch das kleine digital-Uhr (mittel unten) und den Drehzalmesser.

    Aber wo müssen Sie ein Signalkabel ziehen und/oder anschließen?

    Ohne Signal, ohna Kabel kein Drehzahlmesser.


    Ich möchte den Kilometerzähler behalten. Denn mein aktueller Kilometerzähler klappert und klappert wie ein geiles Schwein. Der Lärm vom Tacho ist lauter wie mein Radio.

    Also möchte ich diesen Turbodiesel-Kilometerzähler behalten.

    Aber weiß jemand, wie man diesen Kilometerzähler von 360.000 km auf die aktuellen 77.000 km anpasst?

  • Passt Plug&Play vom reinen KI tauschen.


    Bzgl Drehzahl musst du schauen ob deine Lichtmaschine Drehzahlsignal(KLEMME W siehe Bild unten) abgeben kann und falls ja ob das Kabel schon vorbereitet ist bzw angeschlossen ist.


    Den rest hab ich leider nicht verstanden von deinem Vorhaben, Tachomanipulationen sind hier und sonst wo überall Tabu :\


    Das Problem wirst du aber beim "neuen" Tacho wahrscheinlich auch haben, ist eine krankheit von den Tachos, da löst sich ein Zahnrad von der Welle und es zählt dann auch nicht mehr genau (Eventueller grund das deiner nur 77tkm hat? XD)


    Kann aber sein das dies nur auf VDO oder nur auf MM bezogen ist dieser Fehler, was wiederum meiner Thesis oben widerspricht.

  • Guter einwand, anscheinend ja, bei "So wirds gemacht" steht das diese seit 9/85 ausgerüstet ist.

    https://sowirdsgemacht.com/books/view/45#!35 Man muss die Seite wahrscheinlich manuell aufrufen, oben 35 eingeben und dann kann man es dort nachschlagen.


    Franzmann

    Weisst du ob es sich bemerkbar machen würde, wenn kein Drehzahlsignal vorhanden ist?

    Als ich das Auto übernommen habe sowie einige Zeit davor war das LiMa Drehzahlsignal selten vorhanden, meistens ohne Funktion. Hat einige Jahre gedauert bis ich mal der Sache auf den Grund ging und eine andere LiMa verbaut habe.

    Muss ich mal überprüfen, Kabel vom oberen Druckschalter auf Masse legen und 2k RPM dann sollte der Warnpiepser und Leuchte angehen?

  • Weisst du ob es sich bemerkbar machen würde, wenn kein Drehzahlsignal vorhanden ist?

    Es macht sich zwar nicht bemerkbar, aber genau das ist das Tückische: Man wiegt sich in Sicherheit beim Öldruck, aber tatsächlich ist die dynamische Öldruckkontrolle außer Funktion.


    Muss ich mal überprüfen, Kabel vom oberen Druckschalter auf Masse legen und 2k RPM dann sollte der Warnpiepser und Leuchte angehen?

    Nein, der oben am Zylinderkopf ist für die LED und ist ein Öffner. Wenn du den auf Masse legst, fängt die Warndiode an zu blinken. Für den Test der dynamischen Öldruckkontrolle musst du das Kabel vom Druckschalter am Ölfilterflansch abziehen und sichergehen, dass es keine Masse berührt. Dann Drehzahl auf über 2.500/min erhöhen und halten. Jetzt müsste der Warnsummer aktiv werden, wenn alles stimmt.