Wer hat Erfahrung mit Shine Armor

  • ,ja, geistert seit einiger Zeit immer mal wieder in den Medien herum.


    Ein Lackpflege/Reinigungsmittel der Wunderklasse??


    Wie ist das Produkt ein zu schätzen, alles Bluff??

    LG
    Menthos


    Originaler

    DB W201, 190 E 2.3 (KE),100 KW, Automatik, 1993

    VW Golf 2 GL 1.6, 2EE- Vergaser,G-Kat,PN, 51 KW, Automatik, 1991

    VW Passat CL 1.8 66 KW-ADZ, Schalter 1995

  • gert

    Hat den Titel des Themas von „Wer hat Erfahrung mit Shine Amor“ zu „Wer hat Erfahrung mit Shine Armor“ geändert.
  • Moin,


    mit Erfahrungen kann ich nicht dienen. Ich habe auch erst jetzt von dem Produkt erfahren und mich (allerdings nur kurz) eingelesen.


    Es scheint offenbar eine Trockenwäsche zu sein, mit der man das Auto „waschen“ kann. Zugleich versiegelt es den Lack und bietet so für eine gewisse Zeit Lackschutz.


    Die Diskussionen im Netz verzerren m. E. allerdings ziemlich. Bei vielen Beiträgen hat man den Eindruck, dass es sich um „bezahlte Meinung / Tests“ handelt. Denn es wird einfach nur geschwärmt und Bilder werden gezeigt. Dabei wird eines nicht erwähnt: damit ein Lack wirklich so makellos aussieht wie in den Marketingbroschüren muss er vorher (mehrstufig) poliert werden. Erst zum Schluss kann man dann die Versiegelung aufbringen und von mir aus auch Shine Armor.


    Will sagen: es scheint ein Produkt neben vielen anderen, sehr guten Produkten zu sein (meine Empfehlung bspw: Sonax Brilliant Shine Detailer) und es wird keinesfalls mehrere Stunden Polierarbeit vor dem Auftragen ersparen.


    Fazit: Kann man mal ausprobieren. Aber andere Trockenwäschen (s.o. genannte) können auch etwas.

    "... in this world nothing can be said to be certain, except death and taxes." (Benjamin Franklin)


    "Verglichen mit den Grünen und ihrem Hang zum alltäglichen Totalitarismus, ist die katholische Kirche eine libertäre Organisation mit Sinn für menschliche Schwächen." (Henryk M. Broder, Die Welt vom 2. März 2013)

    Mein Calypso-GTI16V

  • . ich habe mal ein paar Stunden nach Rezensionen gesucht und gelesen.

    Ich komme auch zu dem Schluss, dass es nach wie vor einen erheblichen Aufwand bedeutet, wenn man einen Autolack profesionell aufbereiten möchte.

    Mit einmal drüberwischen wird es wohl seriös nicht getan sein...


    "Wunder gibt es immer wieder" War es nicht Katja Ebstein, die diesen Ohrwurm mal ab gelassen hat..ist schon länger her ^^

    LG
    Menthos


    Originaler

    DB W201, 190 E 2.3 (KE),100 KW, Automatik, 1993

    VW Golf 2 GL 1.6, 2EE- Vergaser,G-Kat,PN, 51 KW, Automatik, 1991

    VW Passat CL 1.8 66 KW-ADZ, Schalter 1995