Schiebedach Abläufe durchgerostet - Wie am besten reparieren?

  • Hallo Gemeinde :)


    Ich habe ein wasserproblem. Und zwar sind die Schiebedachabläufe unter dem Himmel und deren Ablaufschläuche abgerostet. Siehe Bilder. Wie kann ich das am besten wieder reparieren?

    Das SSD habe ich erstmal von aussen mit Klebeband abgeklebt, damit es nicht wieder reinläuft. Der schwarze Himmel ist beim Ausbau leider an mehreren Stellen gebrochen :( Primär geht es aber um die Rostlöcher. Hat jemand sowas schon mal gehabt und erfolgreich instand gesetzt?





  • Hallo Jörn!


    Es kann aber durchaus sein, dass der Ablaufschlauch unten durch Laub und Moos verstopfte und so das Wasser bis oben hin gestanden ist, bzw. lange dadurch feucht war.


    Golf 89!


    Denn Schlauch wieder anbekommen wäre jetzt nicht so das Problem, aber die Durchrostungen daneben bereiten mir mehr Sorgen.


    Schöne Grüße


    Sepp

  • Die Ursache ist mir völlig egal. Wichtig sind die Auswirkungen. Wenn dass da oben durch ist, dann läuft das auch runter, also Teppich hoch und nachschauen. Außerdem hat der "braunen Ansatz" am Dachlängsträger, Sowas entsteht durch Kondenswasser und beschränkt sich nicht nur auf diesen Bereich.


    Kassette raus:


    https://www.golf1.info/forum/i…en-lauert-im-verborgenen/


    sollte auch unangemeldet sichtbar sein.

  • Nee, lag nicht in der Nordsee, sondern ist seit 31 Jahren Straßenparker.

    Unterm Teppich ist zum Glück alles trocken.


    Den Ablaufschlauch habe ich sogar jedes Jahr getestet, ob der verstopft wäre. Lief immer hinten raus. Ich habe mir überlegt, das mit 2K Epoxydharz Kleber dicht zu kriegen. Größere Roststellen schneide ich raus und klebe ein Blech von innen und eins von unten ein.

    Vorher entferne ich die Rostkrümel, soweit wie möglich Hab heute schon eine Menge mit einem Neodymmagnet rausgefischt. Wenn der ganze Mist raus ist, Rostschutz reinsprühen.

    Schläuche wollte ich mal nach Benzinschäuchen ausschau halten und die über den noch vorhandenen Restflansch drauf ziehen und zusätzlich mit Kleber befestigen.

    Auf der Fahrerseite ist der Schlauch noch nicht abgerostet. Den werde ich aber auch rausschneiden und ersetzen.

  • Wie lange soll das halten? Mehr als 2...3 Jahre gebe ich dieser "Lösung" nicht.

    Wenn der Wagen sonst noch in einem guten Zustand ist, würde ich mit einem Karosseriebauer reden.

    Entweder richtig reparieren, oder durch Teile eines anderen Wagens ersetzen.

  • Alternativ komplett raus mit dem SSD und zuschweißen, lackieren und nie wieder Probleme damit.


    Ich schließe mich den Meinungen an: die Vorgehensweise von Golf89 ist nur eine Notreparatur und wird nicht lange halten. Da muss min. geschweißt werden. Soll das SSD erhalten bleiben, hilft wohl nur eine neue Kassette, ansonsten siehe oben...

    Ich folge nicht jeder Strömung,

    ich halte Kurs!

  • Hallo der Golf Zwei!


    Die Ursache ist mir völlig egal. Wichtig sind die Auswirkungen. Wenn dass da oben durch ist, dann läuft das auch runter, also Teppich hoch und nachschauen. Außerdem hat der "braunen Ansatz" am Dachlängsträger, Sowas entsteht durch Kondenswasser und beschränkt sich nicht nur auf diesen Bereich.

    Wenn dir schon die Ursache völlig egal ist, die Auswirkungen hast du ja eh auf den Bildern schon gesehen, und die Folgeschäden hat uns jetzt Golf 89 geschrieben, untern Teppich ist alles Trocken, hoffentlich hat er den auch ordentlich zur Seite gegeben und eine Sichtkontrolle gemacht. Somit kann er jetzt nach der Ursache suchen und die dadurch entstandenen Auswirkungen beheben. Behebe ich die Ursache nicht sondern nur die Auswirkung, dann geht das Spiel von vorne los.

  • Die Ursache ist mir völlig egal, weil meine Meinung ist dass dieses Auto "tot" ist, da brauche ich nicht mehr nach verstopften Abläufen gucken (sind vier, vorn und hinten). Wenn die Kassette von unten so aussieht, dann siehts auch in den Hohlräumen und den doppelten Blechen (da wo gepunktet ist) so aus. Kriegt man vielleicht mit irgendwelchen Säurebädern und Tauchlackierungen gestoppt, sehe ich aber bei einem Golf 2 nicht als wirtschaftlich an.


    Um noch auf die letzte Frage aus Post 1 zu kommen, Kassette ausbohren, neue (gebrauchte) einschweißen.


    Aber wie schon mein Titel aus dem Info sagt, "das Grauen lauert im Verborgenen": das meiste sieht man nicht. Und das wird hier nicht viel anders sein.

  • Okay, ich kann mit den Bildern nicht so viel anfangen, weil ich die Stellen nicht genau lokalisieren kann.

    Die Schiebedachkassette ist aber nicht das Problem: Die besteht nur aus dem Deckel und den Schinen mit dem Kurbelmechanismus. Hier geht es aber um die Abläufe (im Dach) und der Karosserie.

    Du scheinst nach einer Notreparatur zu suchen. Die Alternative das Dach komplett zu wechseln ist teuer (und schwierig wegen der ET Beschaffung und der Arbeit). Bleche einzukleben ist sicher möglich, erfordert aber gerade wenn es um wasserführende Kanäle geht absolute Präzision.

    Prüf doch mal, ob du dünne Schläuche in den Kanal reinschieben kannst, die bis zum Ausgang führen. Dann brauchst Du den metallenen Teil nicht mehr. Oder einen Ersatzkanal (z.B. Kupferleitungen) außen vorbei an dem alten Kanal zu verlegen und die "alten Strecken" abzudichten.

    Es ist halt eine Frage wie sehr Du bereit bist in das Auto Zeit und Geld zu stecken und ob das ggf. ein "Schönwetterauto" wird, was ohnehin nicht im Regen gefahren wird.


    Viele Grüße, a.h.

  • Okay, ich kann mit den Bildern nicht so viel anfangen, weil ich die Stellen nicht genau lokalisieren kann.

    Die Schiebedachkassette ist aber nicht das Problem: Die besteht nur aus dem Deckel und den Schinen mit dem Kurbelmechanismus.

    Die "Kassette" ist das untergesetzte Blech im Dach. Und das ist hier übelst durch. Deckel, Schienen und Kurbel usw. sind Einbauteile.