Neuer User mit Fragen zur richtigen Motorisierung

  • Guten Morgen.


    Suche auf diesem Weg eine kleine Kaufhilfe für den Golf.

    Bin 53 Jahre und möchte gerne wieder Golf fahren.

    Habe in meinen jungen Jahren den 1.6 mit 72 ps und 1.8 mit 90 psMotor gefahren.

    Rasen möchte ich nicht .. wichtig ist laufruhe und 5 Gang.


    Gibt es lange Getriebe Übersetzungen?

    Ist der kleine Motor auch zum Cruisen ok ?


    Danke und Gruß Budberger

  • Diese Frage wurde in der jüngeren Vergangenheit in mehreren Threads leidenschaftlich diskutiert und es wurden dabei mindestens so unterschiedliche Meinungen vertreten, wie es Motoren für den Golf 2 gab.


    Die 1,8er-Fahrer sind der Meinung, dass man schon mindestens seine 90PS braucht, um im heutigen Verkehr mitschwimmen zu können, die 1,6er-Fahrer sehen wiederum ihre Basis als das Minimum an. Ich als langjähriger NZ-Fahrer kann sagen, dass man auch mit 54PS wunderbar klar kommen kann.


    Zum "cruisen" würde der 1,3er natürlich voll ausreichen. Jemand der längere Zeit höhermotorige moderne Autos gefahren ist, für den wird es natürlich eine Umstellung sein. Man muss schon vorausschauend fahren, immer die Fehler anderer einkalkulieren und auch mal bereit sein, einen Gang zurück zu schalten bzw. das Überholmanöver besser sein zu lassen, wenn man sich nicht absolut sicher sein kann, genug Reserve zu haben. Außerdem muss man damit leben können, von Hitzköpfen oder Dränglern belästigt zu werden, denen es nicht schnell genug gehen kann. Man muss sich angewöhnen, über solche Leute eher zu lächeln, als sich aufzuregen, denn nur mit ausreichend Gelassenheit kommt man auch sicher an sein Ziel, was ich die letzten 100.000 km mit meinem NZ als alleiniges Alltagsauto immer geschafft habe.


    Der NZ ist übrigens auch ein ausgesprochen ruhiger Motor, den man mit 5Gang-Getriebe sehr ökonomisch und entspannt auf der Autobahn bewegen kann. Eine gute Karosserie ist bei der Wahl wahrscheinlich wichtiger als der Motor, vor allem wenn es eher ein Freizeit-Auto werden soll.

  • Nachteil beim NZ ist halt das du keine Servo hast, die ist im Golf eigentlich Pflicht.

    Im 150Kg leichteren und wesentlich kleineren Polo 86C kommt man mit dem NZ gut ohne Servo zurecht und da geht er auch richtig gut.

    Mit dem PN und RP machst du nichts falsch, die Schwachstellen sind ja bekannt. In der Stadt und auf der Landstraße wirst du mit keinem der Motoren Probleme haben mitzuschwimmen, nur auf der Autobahn brauchst du zumindest mit NZ und PN etwas mehr Geduld...


    Ich mag alle 3 Motoren, aber das schöne am PN ist für mich die Laufruhe. Dadurch das du nur die mechanische Pumpe direkt am Motor hast fällt das Pumpengeräusch am Unterboden weg, das finde ich teils sehr nervig.

  • Bist aber schon etwas verweichlicht, was?:P


    Mein Schätzchen hat keine Servo und ich finde es nun wirklich nicht schlimm. Der G2 ist als Frontriebler ohne VR6 immer einer Feder gleich.


    VG

    "... in this world nothing can be said to be certain, except death and taxes." (Benjamin Franklin)


    "Verglichen mit den Grünen und ihrem Hang zum alltäglichen Totalitarismus, ist die katholische Kirche eine libertäre Organisation mit Sinn für menschliche Schwächen." (Henryk M. Broder, Die Welt vom 2. März 2013)

    Mein Calypso-GTI16V

  • Nachteil beim NZ ist halt das du keine Servo hast, die ist im Golf eigentlich Pflicht.


    . Dadurch das du nur die mechanische Pumpe direkt am Motor hast fällt das Pumpengeräusch am Unterboden weg, das finde ich teils sehr nervig.

    Die Servo ist Nice to have, aber nicht Pflicht. Ich habe auch den Eindruck dass Servo irgendwie heute häufiger vertreten ist als früher, als es noch aktuelle Autos waren. Wahrscheinlich in den letzten Baujahren häufiger verbaut, und ich wage zu behaupten dass mindestens 80% der angebotenen Autos aus den letzten 2 bis max. 3 Jahren sind. Bis 1996 hatte ich 2x GTD und 1x GT Special, alle ohne Servo, obwohl ja schon vom Grundmodell her keine 0-Ausstatter. Auch mit 195er Reifen auf 7x15 ET 28 und 36cm Lenkrad als völlig normal empfunden.


    Wenn man bei laufendem Motor die Pumpe als sehr nervig empfindet stimmt was nicht. Normal ist die nicht zu hören.

  • Ich will meinen RP nicht mehr missen, aber der PN war auch OK. Allerdings würde ich ihn wegen der bekannten Probleme eher nicht mehr haben wollen, dann wahrscheinlich wirklich lieber der NZ.


    Ich sag mal so, bei der Suche würde ich immer erst mal nach nem guten Golf mit RP suchen. Aber die sind dann leider in guten Zustand auch gesucht und nicht mehr wie Sand am Meer zu haben.

  • Bist aber schon etwas verweichlicht, was? :P


    Mein Schätzchen hat keine Servo und ich finde es nun wirklich nicht schlimm.

    Ohne Servo ist das Einparken eine Qual und man verursacht automatisch einen Stau weil alles gefühlt 20x länger dauert. Mal eben lässig mit einer Hand einparken wenn die Parklücke relativ eng ist kannst du vergesen. Wenn du auf dem Land lebst und immer genug Platz zum parken hast und somit wenig rangieren musst spielt das keine große Rolle, auch beim Fahren merkt man es nicht.

    Mit dem Golf 7 Variant komme ich in die gleiche Parklücke besser und wesentlich schneller rein als mit einem 2er ohne Servo. Selbst eine Parklücke wo effektiv vorne und hinten nur etwa 30cm Platz sind macht keine Probleme.

    Ich kann auf eine Klima sehr gut verzichten, selbst als wir letzten Sommer über 35°C hatten. Aber eine Servo muss in dieser Fahrzeugklasse mMn. einfach vorhanden sein.

    Wie gesagt, im Polo geht es auch ohne Servo, aber auch nur mit dem größten Serienlenkrad und 155er Reifen.

    Es gibt natürlich auch Fahrer die 195er Schluffen mit nem kleinen Sportlenkrad fahren und keine Probleme haben, aber das sind vermutlich alles Verwandte vom Hulk :D


    Golf 2 fahren ist noch relativ viel aktives Fahrerlenis, ein bißchen Geräuschkulisse gehört da mit dazu. Wind und Abrollgeräusche sind ja auch präsenter als bei neuen Autos.

    Nein. Für mich nicht. Bei mir ist alles gedämmt mit Alubutyl in den Türen und großzügig Dämmschaummatten in den trockenen Hohlräumen. Eine Motorhaubendämmatte ist ebenfalls installiert und das einzige Geräusch das mich in den Wahnsinn treibt ist der Spiegel auf der Fahrerseite, damit stimmt irgendwas nicht weil es ab ca. 70km/h ein nerviges Pfeifen gibt.

    Die ganzen Dämmmaßnahmen kosteten nicht viel, wenn ich mich richtig erinnere alles zusammen ca. 200€. Dafür ist der Fahrkomfort um Welten besser. Die meisten vergessen auch das die Dichtungen mittlerweile nicht mehr dicht sind und deshalb viel mehr Lärm nach innen kommt als vor 30 Jahren.

    Wenn man bei laufendem Motor die Pumpe als sehr nervig empfindet stimmt was nicht. Normal ist die nicht zu hören.

    Während der Fahrt nicht unbedingt, aber sobald man z.B. an der Ampel steht. Mich nerven solche Geräusche einfach weil sie unnötig und leicht vermeidbar sind.

  • Warum soll ich mit nur einer Hand einparken, wenn mir die Evolution zwei Hände zur Verfügung gestellt hat? ^^


    Ich finde diese "Lässigkeit" die man bei den Fahrern moderner Autos oft beobachten kann, manchmal schon etwas zu betont und dementsprechend lächerlich. Da habe ich lieber beide Hände am Lenkrad und kann auch ohne Servo rückwärts in die Parklücke zirkeln.