Golf 2 1.3 cat mit 55 PS NZ startet nicht mehr

  • Ist so ein Steuergerät denn komplett hinüber? Einzelne Komponenten sollte man doch umlöten können wenn man sich da ein wenig auskennt, sofern diese natürlich erhältlich sind. Wäre interessant zu wissen.

  • Ist so ein Steuergerät denn komplett hinüber? Einzelne Komponenten sollte man doch umlöten können wenn man sich da ein wenig auskennt, sofern diese natürlich erhältlich sind. Wäre interessant zu wissen.

    Wenn man's kann und nur analoge elektronische Bauelemente defekt sind, dann ja. Wenn allerdings (E)EPROM und andere digitale Bausteine dran glauben mussten, ist die Frage, wie du die neuen programmierst, falls du überhaupt passenden Ersatz findest.


    Auf der anderen Seite stellt sich die Frage eigentlich nicht, da Komplettersatz noch gut verfügbar ist und der Zeitaufwand einer Reparatur in keinem Verhältnis zum Nutzen steht.

  • Die Steuergeräte mit unterschiedlichen Endbuchstaben sind mit folgender Einschränkung untereinander tauschbar (egal ob Bosch, Triumph Adler oder KEN). Zu beachten ist nur, dass ab Mitte '89 am Steuergerät ein paar Kennwerte (CO-Wert und Leerlaufdrehzahl) geändert wurden und die Zündspule mehr Bums hat. Ab da trugen die Steuergeräte seitlich einen blauen Punkt und die Zündspule einen grünen Aufkleber (vorher »kupferbraun« und grau).


    Ich habe sogar eins liegen (mit blauem Punkt), das ich allerdings noch nicht getestet habe.

    Darf ich hier mal kurz nachhaken?

    Ich habe ja einen 1991er NZ, der bezüglich des Motorlaufs noch immer kleinere Eigenarten (eher Schönheitsfehler) aufweist.

    In dem Wagen ist ein Steuergerät mit der Nummer 030 906 021 J verbaut (brauner Typenschildaufkleber).

    Jetzt schreibst du, dass ab Mitte 1989 die Steuergeräte seitlich einen blauen Punkt haben. Ein solches Steuergerät ist mir kürzlich (zusammen mit Motor und 5-Gang Getriebe) zugelaufen. Es hat die Nummer 030 906 021 A.

    Nun meine Überlegung: ist eventuell in meinem Golf von einem der Vorbesitzer ein falsches Steuergerät (Endbuchstabe J) verbaut worden?

    Kann ich jetzt probeweise mal das Steuergerät mit dem Endbuchstaben A (und dem blauen Punkt) einsetzen oder riskiere ich da irgendwelche Schäden an der Fahrzeugelektrik/-elektronik?

    Danke und Gruß aus Hamburg

    Torsten

  • Allstar, die Aufkleber mit der Teilenr. bei Bosch waren immer braun, unabhängig von der Teilenummer. Wichtig ist der Aufkleber an der Seite. Aber vielleicht meintest du den auch? An der Stelle müsste beim Steuergerät mit Endbuchstaben A ein blauer Punkt sitzen. An sich spricht nichts dagegen, das eigentlich richtige Steuergerät da einzubauen, denn an der Steckerbelegung würde meines Wissens nichts geändert, obwohl das Steuergerät mit kupferbraunem Aufkleber nur bei der alten ZE verbaut war. Allerdings würde ich das Steuergerät in Kombination mit der passenden Zündspule mit grünem Aufkleber verwenden. Ist diese bei deinem Fahrzeug verbaut?

  • Das Steuergerät mit dem Endbuchstaben J hat keinen weiteren Aufkleber. Das Teil mit dem A am Ende hat einen blauen Punkt an der Seite.

    Die Zündspule hat keinerlei Farbmarkierungen. Es ist eine Beru ZS124 mit der Nummer 0040 100 124

  • Das Steuergerät mit dem Endbuchstaben J hat keinen weiteren Aufkleber. Das Teil mit dem A am Ende hat einen blauen Punkt an der Seite.

    Die Zündspule hat keinerlei Farbmarkierungen. Es ist eine Beru ZS124 mit der Nummer 0040 100 124

    Dann ist die Zündspule wohl schon einmal getauscht worden. Aber die ZS124 ist die richtige für Fahrzeuge ab 7/'89. Du kannst das Steuergerät aus deinem Ersatzteilefundus bedenkenlos anschließen und testen.