Golf 2 Madison - on the road again

  • Hallo zusammen.

    In den letzten Monaten habe ich das Forum genutzt, um mir das nötige Wissen für die Instandsetzung meines Golf Madison anzulesen. Eine Frage brauchte ich nie stellen, da die Suchfunktion fast immer eine Antwort bot. Den Rest erledigten Werkstattbücher und manchmal sogar YouTube-Videos.


    Aus diesem Grund ein großes Danke an alle die sich hier zu Zeit genommen haben um anderen bei ihren Problemen zu unterstützen. Dieses hat mir nun auch geholfen den Golf wieder fit zu kriegen.


    Daten zum Golf:

    EZ: 01/1991

    1,3L NZ Motor mit 4 Gang

    Km Stand: 191tkm

    Gekauft: 03/2010 aus 2ter Hand

    2018 stillgelegt - kein TÜV mehr


    Im Januar 2020 habe ich ihn in eine freie Autowerkstatt gebracht mit dem Auftrag - TÜV fertig zu machen. Ich wusste dass das ein "Freifahrtschein" für die Werkstatt war und war umso überraschter, als ich nach 2 Tagen angerufen wurde und man mich bat, das Auto abzuholen. Die nette Dame erklärte, "bitte holen sie ihren Wagen ab" sie wären kein Restaurationsbetrieb und der Wagen sei nur noch für den Schrott oder einen Bastler gut. =O Bei der Abholung erhielt ich eine DIN A4 Seite mit festgestellten Mängeln. Eine Reparatur sei zu teuer und höchst unwirtschaftlich - schönen Tag noch und auf Wiedersehen ....


    Da ich den Golf aber nicht verschrotten wollte, wurde ich eben zum Bastler und habe mich an die Sache drangegeben. Ich habe zuvor ne an einem Auto was gemacht. Wenn was kaputt war ging es in die Werkstatt und die haben es gerichtet. Hier sah es nun anders aus und ich begann mir die defekten Dinge anzusehen um dann zu suche und zu lesen und zu lesen und zu lesen wie man es repariert.


    Fakt ist: Alles kein Hexenwerk bei diesem Auto.


    Folgendes habe ich gemacht:


    - Bremsbeläge vorne und hinten,

    - Bremsscheiben und Trommeln,

    - Bremszylinder vorne zerlegt und überholt

    - Bremsschläuche und Leitungen (selber angefertigt) vorne,

    - Bremsleitungen hinten,

    - Beide Querlenker komplett

    - Auspuff ab KAT

    - Öl + Filter gewechselt

    - Kühlflüssigkeit erneuert

    - Bremsflüssigkeit erneuert

    - Luftfilter gewechselt

    - Zündkerzen gewechselt

    - Ventildeckeldichtung gewechselt

    - Kühlerflansch gewechselt

    - Luftröhrchen zur Unterdruckdose gereinigt (war verstopft, Motor drehte schlecht hoch)

    - Kupplungsseil getauscht (altes knarzte irgendwie)

    - Lichtmaschine getauscht (alte hatte nen beginnenden Lagerschaden - funktionierte aber noch)



    Extern wurden durch einen Karosseriefachberieb 2 kleine Löcher am Schweller (2x4cm), ein Loch im Radhaus (5x15cm) und weils auch echt gammelig war, das Lochblech am Tankeinfüllstutzen geschweißt. Diese Arbeiten habe ich mir (noch) nicht zugetraut und hier braucht man bestimmt viel Erfahrung um das ordentlich und TÜV gerecht hinzu bekommen.


    Der Golf war als ich ihn gekauft habe im original Auslieferungszustand von 1991. Ausnahme sind die Lautsprecher in den Türen, die irgendwann nachträglich reingekommen sind. Ich habe ihn immer so gelassen und nie umgebaut. Er funktioniert gut, ist nicht der schnellste aber immer zuverlässig und nie liegengeblieben.


    Zum Schluss noch ein paar Fotos ...


    VG an euch alle :]

  • schöner madison. mein 2. golf, den ich besessen habe war damals auch ein 3-türiger madison. ich finde die farbe gut. aktuell fahre ich auch wieder einen madison in der gleichen fabe, allerdings als 5-türer...

    weiter so, finde es schön, dass du am ball bleibst...


    ps, die mittelkonsole ist nicht original....

    Wir werden die gemeinen Grenzen der Schwerkraft durchbrechen, um Gott einen Schlag ins Gesicht zu verpassen!

  • Solche Aussagen von einer Werkstatt finde ich echt nicht erbaulich und schon etwas respektlos, musste ich mir bei meinem Golf kurz nach Kauf auch anhören, obwohl meiner in einem besseren Zustand war als Deiner. Jedenfalls hast Du Dir Respekt verdient, dass Du ihn gerettet hast, auch wenn es "nur" ein NZ mit 4Gang ist und für viele deshalb nicht die Mühe wert gewesen wäre.


    Wenn Du ihn länger fahren willst, lohnt sich auf jeden Fall noch die Umrüstung auf 5Gang-Getriebe, das ist bei Autobahnfahrten doch wesentlich entspannter, verbrauchs- und geräuschärmer

  • schöner madison. mein 2. golf, den ich besessen habe war damals auch ein 3-türiger madison. ich finde die farbe gut. aktuell fahre ich auch wieder einen madison in der gleichen fabe, allerdings als 5-türer...

    weiter so, finde es schön, dass du am ball bleibst...


    ps, die mittelkonsole ist nicht original....

    Danke :) Gesucht hatte ich damals nach einem in Montanagrün, aber keinen vernünftigen in meiner Nähe gefunden. So wurde es der Royal Blaue.


    Das mit der Mittelkonsole war mir noch nicht aufgefallen. Sieht alles aus wie aus einem Guss. Unten sind auch noch 5 beleuchtete Fächer für Kassetten die super in die Konsole integriert sind. Man lernt immer wieder was dazu ;)

  • Sehr gut, dass hat sich doch gelohnt!

    Ist heute Leider nicht mehr so einfach eine Werkstatt zu finden die noch gerne an alten Autos schraubt. Aber sei Froh, die meisten bauen ehh nur Scheiße und man ist in den meisten Fällen besser beraten seinen eigenen Hände dreckig zu machen!


    Weiter gute Fahrt!

    Für mein erstes Werk bin ich auch zufrieden. Spannend finde ich, dass viele Leute sich umschauen wenn ich damit fahre.


    Denke auch dass die einfach keine Lust hatten. Der Wagen sah schon echt übel aus. Überall Fett und viele Schrauben festgerostet so dass sie beim Lösen entweder abgerissen oder rundgedreht waren. Da kam Freude auf :)

  • Solche Aussagen von einer Werkstatt finde ich echt nicht erbaulich und schon etwas respektlos, musste ich mir bei meinem Golf kurz nach Kauf auch anhören, obwohl meiner in einem besseren Zustand war als Deiner. Jedenfalls hast Du Dir Respekt verdient, dass Du ihn gerettet hast, auch wenn es "nur" ein NZ mit 4Gang ist und für viele deshalb nicht die Mühe wert gewesen wäre.


    Wenn Du ihn länger fahren willst, lohnt sich auf jeden Fall noch die Umrüstung auf 5Gang-Getriebe, das ist bei Autobahnfahrten doch wesentlich entspannter, verbrauchs- und geräuschärmer

    Definitiv ein Fall von "kein Bock auf dein Auto" Am Anfang mir ein paar Mängel aufgeführt mit den Hinweis dass dass nicht ganz billig wird. Habe dann gesagt - ist ok - bitte reparieren. Dann wurde es immer mehr und schließlich die beschriebene DIN A4 Seite mit Mängeln und der Aufforderung ihn abzuholen.


    Letztendlich bin ich der Werkstatt in gewisser Weise dankbar weil ich mich sonst nie drangegeben hätte. Nun weiss ich wie es geht und ne Werkstatt brauche ich vielleicht noch für nen Kupplungswechsel. Wobei wenns soweit ist muss ich mal schauen was ich an Werkzeug so brauche, denn dafür muss ja das Getriebe raus, Antriebswellen ab, Motor abgestützt, Dorn für das Zentrieren usw ...


    Das mit dem 5Gang hatte ich auch überlegt. Verschiebe das aber bis die Kupplung fällig ist. Muss dann auch prüfen wie das mit dem Schaltgestänge ist und ob ich dazu auch noch die Schaltbox getauscht werden muss (denke schon, da zumindest die Schaltfinger anders sind) , wofür ich den Auspuff wieder abbauen müsste. Weiterhin muss ich schauen ob die Antriebswellen übernommen werden können. Müssten die getauscht werden wird schwer für mich, da die am Rad so dermaßen fest sitzen. Mal schauen - ganz abgeneigt es selber zu versuchen bin ich nicht :)

  • Der Wagen sah schon echt übel aus. Überall Fett und viele Schrauben festgerostet so dass sie beim Lösen entweder abgerissen oder rundgedreht waren. Da kam Freude auf :)

    Ich habe das letzte mal von meiner Werkstatt Lob gehört, dass sich alle Schrauben so schön lösen ließen. Kaufe mir seit ein paar Jahren aber auch immer WD-40 auf Vorrat, wenn es im Angebot ist und sprühe damit in unregelmäßigen Abständen alle Metallteile ein. Mein Golf steht aber auch länger, so dass es schön einwirken kann.


    Das mit dem 5Gang hatte ich auch überlegt. Verschiebe das aber bis die Kupplung fällig ist. Muss dann auch prüfen wie das mit dem Schaltgestänge ist und ob ich dazu auch noch die Schaltbox getauscht werden muss (denke schon, da zumindest die Schaltfinger anders sind) , wofür ich den Auspuff wieder abbauen müsste. Weiterhin muss ich schauen ob die Antriebswellen übernommen werden können. Müssten die getauscht werden wird schwer für mich, da die am Rad so dermaßen fest sitzen. Mal schauen - ganz abgeneigt es selber zu versuchen bin ich nicht :)

    Klar, das eilt nicht, dazu gibt es im Forum auch etliche Beiträge. Schaltbox brauchst Du nicht zu tauschen, Schaltfinger schon, Antriebswellen können natürlich übernommen werden, solange Du nicht ein bestimmtes Getriebe aus dem Polo nimmst. Ich habe das 8P aus dem Polo 86c genommen, da passt alles und es ist länger übersetzt als das 8N aus dem Golf 2. Schwierig wird es mittlerweile nur, eine passende Getriebehalterung für ein 5Gang-Getriebe im 1,3er zu finden, da lohnt es sich, so etwas beiseite zu legen, wenn man mal auf eine stoßen sollte.

  • Erst einmal wünsche ich dir viel Freude mit deinem schicken Madison :driver:! Das ist jetzt der Lohn dafür, dass du dich an die Arbeiten ohne praktische Vorkenntnisse herangetraut hast :]. Jeder von uns hat mal klein angefangen! Finde auch gut, dass du ihn original lässt.


    Meine Geschichte erzählt sich ganz ähnlich. Im zarten Alter von 18 Jahren kaufte ich mir einen zerschundenen Golf für 200 EUR und richtete ihn — allen Unkenrufen zum Trotz — wieder her. Dabei hatte ich das Glück, für die Arbeiten die Infrastruktur der Werkstatt meines Vertrauens zu nutzen — für lau. Den einen oder anderen Rat habe ich auch bekommen — den habe ich aber nicht zwangsläufig auch befolgt ;). Und der Schrottplatz, auf dem ich anfangs fast den halben Tag verbrachte, lag direkt gegenüber. Meiner ist übrigens auch ein NZ — mit nachgerüstetem 5-Gang-Getriebe (jetzt 8N, vormals AKW).


    Zur Mittelkonsole: Es gab beides im Madison. Standardmäßig wurde die alte schlanke »Hänge«-Konsole aus dem C/alten Grundmodell verbaut (wohl um sich der Restbestände zu entledigen ;)?). Auf Wunsch gab es aber auch die andere, »große« Konsole, die bei deinem Madison verbaut ist. Welche Konsole ab Werk verbaut wurde, sollte über die Ausstattungscodes auf dem Datenträger am Heckabschlussblech herauszufinden sein. Und selbst wenn sie nicht ab Werk verbaut wurde, kann es immer noch sein, dass der Händler das vor Auslieferung auf Kundenwunsch umgebaut hat. Solange es keine Anhaltspunkte gibt, würde ich da erst einmal nicht an der Originalität zweifeln.


    Zum Getriebe noch eine Ergänzung: Für den Ausbau musst du auf jeden Fall die linke Antriebswelle ziehen, will heißen, die Zentralmutter am Rad will gelöst werden. Das lässt sich nicht umgehen.


    In den anderen Punkten kann ich mich meinen Vorrednern uneingeschränkt anschließen :lowrider:.


    Jetzt noch eine Frage an dich, deren Antwort mich brennend interessiert: Du sagst, Erstzulassung ist Januar 1991. Baujahr müsste aber dann Dezember 1990 sein, weil der Madison nur bis Ende 1990 gebaut wurde. Kannst du das in Erfahrung bringen? Der Datenträger am Heckabschlussblech hilft dabei (alternativ das orangefarbene Fabrikationsschild am rechten Innenkotflügel oder das Typschild).

  • Hallo Franzmann.

    Vielen Dank für deine Geschichte zum Golf. Mit 18 sich an so ein Projekt zu wagen und es durchzuziehen finde ich super. Ne Hebebühne z.B. hätte ich auch gut gebrauchen können als ich unterm Auto lag um den gammeligen Auspuff mit der Flex in Stücke zertrennt habe und mir dabei der Rost und die Funken um die Ohren flogen ;).

    Egal, ich hab ihn jetzt seit 10 Jahren und wollte ihn nicht einfach weg geben. Selbst der Karosseriebauer hat mit dem Kopf geschüttelt und gemeint dass sich das doch niemals rechnet. Aber das war auch nie der Zweck der Aktion.....


    Das mit dem Getriebe kommt vermutlich irgendwann weil der 2te Gang im warmen Zustand nicht so gut rein und wieder raus geht. Ich vermute die Synchronringe habens hinter sich. Wenns soweit ist muss ich die Suchfunktion hier nochmal ordentlich beanspruchen - ist ja im Prinzip alles schon mal gefragt worden :thumbup:


    Den Datenträger im Heckblech habe ich mal fotografiert. Das Herstellungsdatum müsste der 12.10.1990 gewesen sein (41. Woche - 5ter Tag) und hinter 3D1 verbirgt sich wohl eine Mittelkonsole - aber ob groß wie bei mir oder die kleinere weiss ich nicht.

    Einmal editiert, zuletzt von JR_01 () aus folgendem Grund: Datum angepasst. Versehentlich 44 kw genommen und nun geändert in 41 kw 1990

  • Oh ja, so habe ich auch teilweise unter dem Auto gelegen, als die Bühne mal belegt war ^^.


    Vom AKW kann ich auch ein Lied singen. Das machte seinem Namen alle Ehre und hörte sich immer an wie kurz vor dem GAU. Hakelig schaltete es sich auch. Beim Wechsel habe ich dann festgestellt, dass das Getriebe furztrocken war. Die Ablassschraube habe ich zwar nicht geöffnet, aber ich schätze, es war einfach trockengelaufen. Hörte sich furchtbar an.


    Interessant, dass bei deinem Golf mehrere Monate zwischen Produktion und Zulassung liegen. War das vielleicht ein Vorführwagen?


    3D1 steht bei meinem Golf auch auf dem Aufkleber. Dabei handelt es sich also um die »große« Konsole mit Luftausströmern.

    362881_5.png

    Einmal editiert, zuletzt von Franzmann ()

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Registrierte Mitglieder haben die folgenden Vorteile:
  • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
  • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
  • ✔ keine Werbung im Forum
  • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • ✔ kostenlose Nutzung unseres Marktbereiches
  • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen aller Art
  • ✔ Bilder hochladen und den Auto-Showroom nutzen
  • ✔ und vieles mehr ...