Problem Vorförderpumpe und Geber Tankanzeige

  • Liebe Foristen nachdem ich jahrelang im Forum mitgelesen habe und alle Probleme die bisher an meinem Golf 1.3 Kat 40 kW (Bj. 1990) auftraten mit Hilfe der vorhandenen Forenbeiträge und dem Etzold gelöst werden konnten, schreibe ich heute erstmalig einen Beitrag hier mit Bitte um eure Hilfe.


    Seit einigen Wochen ist folgendes zu Beobachten:

    • Beim Starten: springt normal an (wenige Ausnahmen, wo erstmal einige Sekungen Sprit gefördert werden muss), deutliches Summen der Vorförderpumpe zu hören, Tankanzeige stimmt mit tatsächlichem Füllstand im Tank überein
    • nach 5-10 km: Betriebsgeräusch der Vorförderpumpe leiser ("normale" Lautstärke), Tankanzeige sofern der Tank weniger als ein Drittel voll ist konstant bei etwa 45%
    • nach >100 km: Tankanzeige zeigt weiterhin zuviel an, Vorförderpumpe wieder deutlich zu hören


    Ich habe eine Vorahnung, dass es mit dem Tausch der Vorförderpumpen-Tankanzeigengeber-Einheit nicht getan ist. Fördert die Pumpe gegen einen Widerstand an? Habt ihr Tipps, auf was ich achten muss, wenn ich das Teil ausbaue? Dreck im Tank?


    Besten Dank im Voraus!


    Martin

  • Hallo,

    es können beide Pumpen zu hören sein.

    Die Hauptpumpe sollte bei Zündung an, ca. drei Sek. hörbar brummen und dann automatisch abschalten.

    Sollte es so sein, sdann mal die Vorförderpumpe aus dem Tank ausbauen und überprüfen. Oft liegt es daran, dass das senkrechte Gummiröhrechen sich gelöst oder defekt ist und die Pumpe hauptsächlich Luft ansaugt. Auf dem Foto siehst du deutlich das schwarze Gummiröhrchen, was ich meine.

    Vor dem Auzsbau der Vorförderpumpe mußt du den Rücksitz ausbauen, den schwarzen Deckel abschrauben und die Pumpe aus dem Tank entnehmen (Foto 2). Dann die Pumpe auf Vollständigkeit pp.überprüfen.

  • Hallo Manni, besten Dank für deine Antwort. Hauptpumpe ist zumindest akustisch i.O.

    Hatte bereits die Rückbank demontiert und den Deckel zur Vorförderpumpe geöffnet um sicherzugehen, wo das laute Summen herkommt. Werde mir den Schlauch genauer ansehen. Interessant wäre dann zu schauen, wo es beim Tankanzeigen-Geber hakt.

  • Bei Einschalten der Zündung müssen beide Pumpen kurz anlaufen. Ein Problem besteht auch im flexiblen Verbindungsstück von der Pumpe zum Vorlaufröhrchen im Flansch der Einheit. Lässt sich die Pumpe hier verdrehen, stimmt etwas nicht. Dann besteht Wahrscheinlichkeit, dass hier Luft angesaugt wird. Ebenso kann der Fall sein, dass der O-Ring zum Vorlaufröhrchen nicht mehr richtig abdichtet. Das führt zum gleichen Problem. Bei Bedarf kann ich dir mal Fotos von der demontierten Einheit anfertigen.

  • Das Problem mit dem Tankgeber kann sowohl eine mechanische als auch eine elektrische Ursache haben. In deinem Fall klingt es eher nach einem mechanischen Problem. Es kann sein, dass der Schwimmerarm hängen bleibt. Oder die Tankentlüftung funktioniert nicht richtig und die Formänderung des Tanks kompensiert den Kraftstoffverbrauch. Letzteres würde tatsächlich auch die alternierenden Pumpengeräusche erklären. Also am besten hier mal auf Spurensuche gehen. Das klingt für mich bezogen auf die beschriebenen Probleme plausibel.

  • @ Franzmann, danke für den Hinweis. Ich hatte auch schon auf die Entlüftung getippt, die Idee allerdings verworfen, da ich nicht mit der Möglichkeit der Verformbarkeit des Tanks gerechnet habe. Müsste ich dann eigentlich nicht beim Nachtanken ein hörbares Entspannungsgeräusch hören? Ist mir nicht aufgefallen. Nun, Ende nächster Woche werde ich die Pumpe rausholen und bin dann hoffentlich schlauer.

    Euch ein herzliches Dankeschön für die Antworten, ich werde dann schreiben, was es war.

  • So, läuft wieder alles wie es soll. Vorförderpumpen-Einheit ausgebaut und mit Handpumpe Tank leergesaugt. Augenscheinlich nichts zu sehen, leichter Schmutzfilm am Tankanzeigengeber. Insgesamt aber kaum Verschmutzung im Tank gefunden. Kontaktfläche am Geber der Tankanzeige gereinigt. Wieder eingebaut, getankt & 600 km gefahren. Tankanzeige funktionierte wieder, Pumpengeräusch allerdings teilweise immer noch laut. Vorförderpumpe inkl. Ansaugsiebkasten für 25 € neu aus der Bucht gekauft und eingebaut - funktioniert wieder alles sehr geschmeidig.

    Ein fettes Dankeschön nochmals für die Unterstützung hier im Forum!