Golf 2 Massive Leerlaufprobleme

  • Hallo Leute wie in meinem Letzten Thread beschrieben möchte ich euch um Hilfe bitten bezüglich des Leerlaufs unseres Golfs


    Also mal die Daten :


    Golf 2 GTI

    8V PF Motor

    1990 Bj

    Digifant 2 Steuergerät




    Jetzt zu den Symptomen :


    Also erstens mal wenn er kalt ist und ich

    Starte dann kommt er kalt meistens erst beim 2 mal .... Wenn er dann warm ist dann kommt er erst bei. 2-3 mal??


    Wenn er dann läuft...rennt er so 20 Sekunden und dann fällt die Leerlaufdrehzahl in den Keller und dann dreht er wieder hoch ....dass macht er so 2-3 mal dann habe ich für 5 Sekunden wieder einen Schönen Leerlauf



    Wenn ich gas gebe leicht dann merke ich auch ein leichtes Ruckeln und Schwankungen ...gehe ich dann wieder in den Leerlauf zurück ..stirbt er mir fast ab !?


    Ich hab mal den Blauen tempfühler gemessen laut Golf 1 Cabrio Wiki


    Der Sensor gibt mir kalt 2,21kOhm

    Und wenn er warm ist dann gibt er mir .308-320kOhm wobei mich der Punkt vor der Zahl am Multimeter Irritiert hat??


    Wenn ich den Blauen Temp Sensordann abstecke um Den ZZP einzustellen ...dann fällt der Leerlauf in den Keller und er läuft wie ein Traktor....Kalt und Warm !!


    Auch beim Ausmessen des ZZP springt die Linie des Oberen Totpunkt vom Ersten Zylinder hin und her ...ich sehe sie selten immer am selben fleck wenn ich abblitze !!!?


    Wenn ich hinten an Auspuff nachsehe ...sehe ich keinen Rauch solang er kalt ist


    Wenn er dann auf Temperatur ist dann sehe ich rauch ! Dass darf doch auch nicht sein oder ?



    Könnt ihr mir da Eventuell helfen ...vielleicht hatte ja jemand schonmal dass problem und kenn eine Lösung oder hat jemand Tipps für mich


    Danke fürs nachsehen !


    Lg

  • Erstmal ersetze den blauen Temp.-Fühler gegen einen neuen. Den kaufst entweder original bei VW oder einen von Valeo oder Herth&Bus.


    An der Zündungeinstellung "rumzuspielen" macht jetzt erstmal keinen Sinn, solange der Eimer nicht halbweg rund läuft. Du bringst damit nur noch mehr Fehlerquellen bzw Unsicherheiten ein !


    Ich tippe aufgrund der Symptome auf einen defekten LMM samt Lambdasonde. bei den beiden Bauteilen würde ich entsprechend auf den Zahn fühlen. Oder Du besorgst Dir gleich einen anderen LMM und eine neue Sonde...Deine Entscheidung.

    Beim PF auch immer drauf achten daß er eine gute Masseverbindung hat...der PF ist bei schlechter Masse nähmlich eine echte Zicke !


    Wie ist denn der Allgemeinzustand von dem Fahrzeug, besonders Motorraum und Elektrik ?!

    Wenn der GTI nähmlich länger und evtl. noch in feuchter Umgebung gestanden hat, so kannst Du Dich auf einiges an Sucherei und erga auf Arbeit gefasst machen...so meine bescheidenen Erfahrungswerte.

  • Danke Wie kann ich den den LMM und die Lambdasonde ausmessen?


    Ich möchte wirklich nur den Blauen temp Fühler auf Verdacht tauschen müssen!


    Eigentlich ganz gut Kabel sind alle in schuss und was Verrostet war habe ich abmontiert ...geschliffen...Kontaktspray und gut ist ....Was die Masse anbelangt weiss ich wie "haglich" der PF ist


    Dank

  • Hat es einen tieferen Sinn, jetzt wieder einen neuen Thread zu eröffnen? Im Zweifel wird hier wieder alles von vorn durchgekaut. Hast du denn endlich mal den Benzindruck gemessen?


    Und dein Multimeter will dir einfach sagen, dass du drei Hunderstel Kiloohm, also 300 Ohm am Geber im warmen Zustand hast _patsch.

  • Danke hab mir die Entsprechenden Anleitungen herausgesucht


    Eine frage hab ich noch :


    Ich hab mal den Ladestrom gemessen und der liegt bei 12,48V ...auch bei 3000UpM


    Sollte ich die Lima tauschen oder wie gehe ich da vor?

  • Ja was tatsache ist :


    Die Lima bringt mir 12,48V bei allen UpM


    Und der Leerlauf ist wenn der Motor kalt ist stabil und wenn er warm wird dann schwankt er zwischen 500UpM und 1200UpM


    Was meint ihr

  • 300 Ohm bei 90 °C liegt schon außerhalb der Toleranz. Guckst du hier: https://www.doppel-wobber.de/c…standskennlinien-ntc-jpg/.


    An der Lima wechselst du einfach den Spannungsregler, wie stahlwerk schon vorgeschlagen hat, und wiederholst die Messung.


    Und was ist jetzt mit dem Benzindruck? Ich tippe, dass da immer noch der Hase im Pfeffer liegt. Es bringt nichts, die Messung ständig hinauszuschieben.

  • Ok Danke ....


    Ja ich weiss dass der Benzindruck gemessen gehört , aber die von euch vorgeschlagenen Messgeräte sind für mich schlichtweg gerade unleistbar ....ich muss ja nur jetzt kurz den Druck messen und nich alle 2 Wochen ....so ein Set wär schon toll aber leider zu teuer ....gäbe es da nicht eine etwas sparsamere Variante ...?

  • sind für mich schlichtweg gerade unleistbar

    Dann kannst Du Dir meiner Meinung nach einen GTI als Youngtimer schlichtweg nicht leisten ! Und unsere alten Fahrzeuge haben dabei noch eine relativ einfache und leicht zu reparierende Technik incl. geringer Ersatzteilkosten. Da genügt eine gute aber einfache Basiswerkzeugausstattung, ein Multimeter und eine Prüflampe um eigentlich alle Probleme und Schäden zu finden und zu beheben.

    Und ein neueres Fahrzeug wohl erst recht nicht...weil da mußt für jeden Furz in die Werkstatt...und das ist/wird noch teurer.

  • Ich weiss aber ich werd mich sicher nicht unterkriegen lassen!!!


    Gibt es denn keine einfachere Methode den Benzindruck zu messen ohne dafür 200€ ausgeben zu müssen???


    Und wie bekomme ich eine Prüflampe?