Mein Golf II GL "Sepp"

  • Hallo!


    Dann stell ich mich mal kurz vor: Ich heiße Anthony, bin 28, wohne in Wien und bin nun seit genau 2 Monaten und einem Tag glücklicher Besitzer eines Golf II GL in Royalblau.

    Sonst bin ich eigentlich begeisteter Öffifahrer (Jahreskartenbesitzer), aber im letzten Jahr habe ich immer mehr in der Freizeit Carsharing Dienste oder Mietwagen genutzt, also entschied ich mich dazu mir das zu ersparen und mir gleich ein "Wochenendauto" zu kaufen.


    Aber welches? Neuwagen kommt preislich nicht in Frage, auch wenn meine Frau gerne einen neueren Golf (6er oder 7er) gehabt hätte, also willhaben.at angeschmissen und erstmal gestöbert. Nach sehr kurzer Zeit hatten es mir schon die frühen Golfs mit ihrem kantigem Aussehen und spartanischer Einrichtung total angetan (ich hab lieber einen Kippschalter als 10 Touchscreendinger), aber der Golf I ist in gutem Zustand auch nicht mehr ganz erschwinglich und außerdem von einigen Problemen geplagt, also dann doch lieber ein Golf II (gefällt mir mittlerweile auch optisch besser).

    Einzige Vorgaben meiner (leicht enttäuschten) Frau: kein Rot und Baujahr nicht älter als sie. :D


    Nach ca. einem halben Jahr wo ich ab und zu suchte, fand ich Ende September schließlich einen Golf II GL ('90) in Royalblau und gutem Zustand in Kärnten und vereinbarte einen Besichtigungstermin. Aufgrund der Tatsache, dass alles auf den ersten Blick passte oder zumindest für ein Auto in diesem Alter in akzeptablem Zustand war, fuhr ich am 12.10. damit nach Hause und besaß somit zum ersten Mal in meinem Leben ein Auto, auch genannt "Sepp".


    Seitdem habe ich ein paar optische Kleinigkeiten gemacht (Radkappen "renoviert", Hutablage erneuert, etc.), wobei mir das Originalaussehen sehr am Herzen liegt, aber nun stehen ein paar gröbere, mechanische Sachen an, die ich, trotz Bastelwilligkeit, mir nicht zutraue. Einerseits fehlendes Werkzeug aber zum größeren Teil fehlende Mechanikerausbildung lässt mich glauben, dass ich mich erstmal besser von der Kupplung fernhalten sollte - auch um die Fahrsicherheit nicht zu beeinträchtigen... und somit bin ich auch schon bei meiner ersten großen Frage:


    Wer kennt in Wien (oder in Wien-Umgebung) einen guten und vor allem Golf II affinen KFZ Techniker / bzw. Werkstätte?

    Eine Werkstätte gleich in meiner Nähe habe ich bereits 2x aufgesucht und die sind auch sehr sympathisch/freundlich, aber leider etwas ...unkommunikativ.

    Daher, sollte jemand aus eigener Erfahrung heraus eine Empfehlung haben, würde ich mich sehr darüber freuen! :)


    Als nächstes werde ich schauen, dass ich mal ein paar Fotos zusammenklaube und hier hochlade um ein bisschen näher auf den Sepp einzugehen und hoffe meinen Erstbeitrag Forenkonform verfasst zu haben!

    Lg, YstlDystl

    fehlende ps werden durch wahnsinn ersetzt

    Einmal editiert, zuletzt von ystldystl ()

  • So, nochmal ein kurzer Post mit den versprochenen Bildern.

    Zuerst noch kurz nach dem Kauf, noch ohne den Radkappen, dafür noch schön sauber:


    Und nun vom letzten Wochenende, mit abgeschliffenen, geputzten und neu lackierten Radkappen, dafür aber in winterlichen Bedingungen unterwegs auf Bergstraßen und daher nicht mehr "frisch geputzt" (keine Sorge: bald ist er wieder sauber!)


    Bekommen habe ich meinen GL mit ca. 195.000km, dafür aber innen und außen in einem sehr schönen und gepflegten Zustand. Vor allem: bis auf das hässliche, moderne Radio auch komplett original und unverbastelt. (VW Gamma wird bereits von mir in der Bucht gejagt)


    Natürlich hat er viele kleine Macken: Kofferraumbeleuchtung geht nicht und eine Glühbirne am Armaturenbrett ist ausgefallen, die Tachowelle brummt bei ganz bestimmten Drehzahlen und die Servoflüssigkeit gehört erneuert, aber nichts, was nicht rasch behebbar wär, bis auf eine Sache: das Getriebe.

    Leider, muss ich sagen, ist der erste Gang teilweise nicht nutzbar, manchmal macht er gar keine Probleme und manchmal brauch ich zig Versuche, bis ich ihn mit erheblichem Kraftaufwand rein bekomme... zum Glück ist mir das aber bisher nie im Straßenverkehr passiert, sondern immer nur wo grad kein Auto sonst unterwegs war...


    Naja, ich hoffe ich habe erstmal alles soweit präsentiert, wenn noch Infos fehlen, die euch interessieren würdet, fragt gerne! Mit der Zeit möchte ich meine kleinen Verbesserungen hier präsentieren, außerdem möchte ich, sobald es ein wenig wärmer wird, auch das eine oder andere schöne Video mit ihm drehen. Mal schauen, ob was draus wird! ;)


    Bis dann

  • was das Getriebe angeht

    Gibt es in der Bucht ein überholungskit für den schaltgestänge die Buchsen gehen mit der Zeit platt

    Und was die Heckklappen Beleuchtung angeht musst du sofern ne neue Birne nix bringt mal die gummitülle wo die kabel durch geführt wird öffnen da brechen die kabel mit der Zeit sehr gerne

    Ansonsten wilkommen im Club der zweier Besitzer :D

  • Ansonsten wilkommen im Club der zweier Besitzer :D

    Danke!


    Ich gehe erstmal von der einfachsten Lösung aus: die Glühbirne ist hinüber. ;)

    Was ist denn so die Lebensdauer von den Dingern? Lohnt es sich gleich sicherheitshalber 2 zu kaufen, oder halten die im Normalfall eh einige Jahre?


    Und was das Getriebe angeht: ohne Unterstützung traue ich mich da nicht ran. Deswegen suche ich ja ne gute Werkstätte in Wien/Umgebung. ?(

  • Was ist denn so die Lebensdauer von den Dingern? Lohnt es sich gleich sicherheitshalber 2 zu kaufen, oder halten die im Normalfall eh einige Jahre?

    Die halten mehrere Jahre, lass es 10 oder mehr sein. Du kannst mit wenig Aufwand auch ein paar Lux mehr rausholen, denn es gibt diese Soffittenlampen auch in LED-Ausführung. Das macht im Kofferraum schon einen merklichen Unterschied. Weiterer Vorteil: Die LED-Platine lässt sich so ausrichten, dass der Kofferraum bis fast in den letzten Winkel ausgeleuchtet wird.

  • Was das Getriebe angeht muss man differenzieren...


    es kann entweder am Getriebe selbst liegen oder halt an einer verschlissenen Umlenk-Mimik.

    An letzteres kannst du dich wenn du nicht gerade zwei linke Hände hast auch selbst ranwagen.


    http://www.eddi-controletti.de…nge_tauschen_2er_Golf.pdf


    Hier kannst du dir mal einen Überblick verschaffen...


    Die Schaltbox unterm Auto zu warten macht nach fast 30 Jahren auch durchaus mal Sinn,

    aber die Sachen im Motorraum sind wahrscheinlich eher verschlissen und dann kommt man auch so vernünftig ran.


    Gruß Basti

  • Ein Hauptverschleissteil ist die Kugel an der Umlenkrolle. Nach 195000 Kilometern kann die schon mal so aussehen, nämlich total verschlissen.


    pasted-from-clipboard.jpg


    Und so sieht es neu aus, man beachte den Durchmesser.


    pasted-from-clipboard.jpg


    Das macht schon viel aus, wenn die Kugel so verschlissen ist. Die Gänge kriegt man dann nur schwer rein, weil die zuviel Spiel hat. Schau am besten mal nach wie die Kugel bei deinem Golf aussieht.

    To finish first, first you have to finish. (Ron Dennis)

  • Franzmann das mit der LED muss ich mir nochmal überlegen, versuche ich ja das ganze weiterhin so originalgetreu wie möglich aufzuziehen. Aber ich danke trotzdem für den Tipp!


    BBBasti dann behaupte ich mal, zwei linke Hände zu haben, das traue ich mir als Neuling ohne Aufsicht definitiv nicht zu, auch wenn ich es sehr wohl gerne versuchen würde.


    G60driver1977 Die Kugel hatte auch der Mechaniker, der meine Reifen wechselte, angesprochen, als ich die Schaltung ansprach, werde die Tage (stressige Woche vor mir) mal reinschauen und sehen, ob es wirklich daran liegen könnte. Der Beschreibung nach zu urteilen, schon.


    Ich merke schon, es hätte mir geholfen schon vor der Anschaffung einen Autoverrückten in den Freundeskreis zu holen :D

  • Bei der Kugel ist es allerdings kein Verschleiß, sondern die Gummikugel wird einfach spröde und bröckelt auseinander. Hatte ich auch vor einigen Monaten, da war das Problem allerdings weniger, dass die Gänge schwer reingingen, sondern eher, dass die Schaltwege viel länger waren.

    Wenn Du sowieso was am Schaltgestänge machen (lassen) willst, wäre es eine Überlegung wert, gleich das Tilgergewicht vom Golf 3 (1H0 711 183) und/oder eine Schaltwegverkürzung (wahrscheinlich nirgends so einfach wie bei einem Golf 2) einzubauen.

  • Besser gleich richtig machen als doppelte Arbeit haben ist schon eine gute Devise an die ich mich bei diesem Thema auch gern halten würde.

    Die Frage ist nur, was könnte mich Preistechnisch so ca. erwarten für eine Generalüberholung des Getriebes? Das klingt schon etwas... teuer. :(


    Nicht falsch verstehen, mir war wohl bewusst, dass ich einiges investieren müsste, damit mein Golf auch weiterhin in einem guten Zustand bleibt, aber bin schließlich nicht aus Geld gemacht und muss halt erstmal mein Hobbybudget entsprechend drauf einstellen. ;)