Unbekannte Kabel

  • Löten ist immer besser als crimpen. Aber diese Stecker kann man nunmal nur crimpen. Wenn man da löten will nimmt man einen vorgecrimpten Stecker und lötet die Kabel zusammen. Eine Crimpverbindung würde ich wenn möglich immer vermeiden, aber genauso jede unnötige Lötstelle. Und hier gibt es wirklich nur eine saubere Lösung: Stecker crimpen.

    S-Kontakt ist nicht = Zündungsplus. Der S-Kontakt sorgt dafür das Zündungsplus auch nach Abschalten der Zündung so lange anliegt bis der Schlüssel gezogen wird. Geht aber gerne mal kaputt und ist es m.M.n. nicht wert repariert zu werden, ich habe bei mir direkt ein neues Kabel von der ZE Klemme 15 hochgezogen.

    Löten vom Kabelkontakten im PKW ist der Vibrationen wegen totaler Blödsinn, viel zu starr, bricht schneller als gecrimptes.

    Serienmäßig werden seit JAHRZEHNTEN alle Kontakte und Stecker im Kabelbaum gecrimpt und es hat sich bewährt.

    Die einzigen Probleme sind Kabel in Knickstellen (Heckklappenkabelbaum z.B.) da sie irgendwann brechen und nicht isolierte Kabelschuhe wegen der Korrosion (Gammelige Stecker für Öltemperatur, Alte ZE speziell).

  • Löten vom Kabelkontakten im PKW ist der Vibrationen wegen totaler Blödsinn, viel zu starr, bricht schneller als gecrimptes.

    Das stimmt nicht. Lötstellen brechen nur dann wenn sie mechanischer Belastung ausgesetzt sind, z.B. im Tür oder Heckklappen Faltenbalg. Da gehört aber eh keine Lötstelle und auch kein crimp rein. Eine gute Lötstelle wird in einem Kabelbaum niemals brechen. Es wird im Auto deshalb gecrimpt weil es schneller geht und es auch ungelernte Kräfte leicht machen können und die Verletzungsgefahr niedriger ist. Nicht weil es besser wäre.

  • Lötstellen brechen nur dann wenn sie mechanischer Belastung ausgesetzt sind, z.B. im Tür oder Heckklappen Faltenbalg.

    Nenn mir eine Stelle außer auf der Platine, wo eine Lötverbindung nicht mechanisch beansprucht wird.

    Eine gute Lötstelle wird in einem Kabelbaum niemals brechen.

    Mittlerweile gibt es aufgrund der REACH-Verordnung keine wirklich langzeiterprobte Lötverbindung außerhalb des sicherheitskritischen Bereichs im PKW, da nur noch dort bleihaltige Lote verwendet werden dürfen. Die bleifreien Lote sind weniger duktil und daher tendenziell bruchanfällig. "Gut" ist da relativ.

  • Nenn mir eine Stelle außer auf der Platine, wo eine Lötverbindung nicht mechanisch beansprucht wird.

    Hmmm.... Überall wo keine Bewegung drin ist? Und ich rede nicht davon das sich die Kabel mal nen 10tel mm währen der Fahrt bewegen durch vibrationen. Also praktisch in jedem Kabelbaum völlig unkritisch.

    Und über sowas wie bleifreies Lot reden wir hier nicht :D

    Bleifreies Lot ist Teufelswerk, sowas würde ich ohnehin nirgendwo einsetzen. Ich löte grundsätzlich nur verbleit.

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

AutoDoc

Ersatzteile für deinen Volkswagen Golf zu ordentlichen Preisen. Schnell und zuverlässig