Wasser unter Scheibengummi

  • Moin.


    Ich fahre einen 91er Golf, der im grunde fast Rostfrei ist und dass soll auch so bleiben. Der Wagen steht jetzt seit ca. 1 Monat in der Halle und macht seine Winterpause. Vor ein paar Tagen habe ich aus Interesse einfach mal das Frontscheibengummi angehoben. Hier ist mir dann trotz der lange Standzeit in der Halle noch ordentlich Wasser entgegen gekommen. Heißt, das Wasser kann da nicht wieder raus, bzw. sollte dort überhaupt nicht rein kommen. Ich kenne das Thema von meinem VW T3 und der Scheibeneinbau geht bei mir im Grunde fast im Schlaf. :D Also das ist nicht das Problem.


    Ich frage mich eher wie ich das in Zukunft vermeiden kann. Dachte an eine Art Ablauf etc. Dabei sollte die Optik aber nicht verfremdet werden?! Habt ihr da Ideen oder ist das Thema mit neuer Dichtung gegessen?


    An meinem T3 hab ich das neue Gummi einfach mit reichlich Mike Sanders eingesetzt und hoffe das genügt erst mal so.


    Gruß

  • Ich habe an der die Oberkante und den A-Säulen abwärts dauerelastische Dichtmasse eingesetzt... Aber die Unterkante der Dichtung wird immer feucht sein, da sei Dir sicher.. Spätestens Fahrtwind etc wird Wasser unter die Kante drücken.

    Und die Unterkante derart zu "versiegeln" traue ich mich nicht, zumal dann auch die Ablauflöcher unten im Scheibenrahmen verstopft würden.

    Auch Hohlraumwachs arbeitet sich unter der Lippe einfach weg.

    Ab und an die Wachsversiegelung weitestmöglich unter die Gummilippe polieren... Und beobachten und beten.

  • Rein theoretisch: da das Einlaufen von Wasser wohl nicht zu verhindern ist, müsste man eben das Ablaufen organisieren. Das verlangt nach Ablaufbohrungen in regelmässigen Abständen an der tiefsten Stelle der Sicke.


    Persönlich halte ich davon nichts: fraglich ist, ob überhaupt genügend Wasser abläuft; eine Restfeuchte wird wohl bleiben, da der Bereich ja durch das Gummi praktisch luftabgeschlossen und dadurch nicht „selbsttrocknend“ ist. Zudem ist ja auch die Frage, wo das Wasser dann hinlaufen soll. Schließlich bin ich persönlich der Meinung, dass das Wasser an dieser Stelle nur das kleinere Problem ist: mMn rostet der Blechfalz nämlich von seiner Spitze her und zwischen den dort vernieteten Blechen nach unten und / oder aus dem Wasserfangkasten zwischen den Blechen nach oben. Und diese Stellen gilt es zu schützen.


    Daher halte ich die Methode, die Scheibengummis mit Schutzfett einzuziehen für die einzig richtige und erfolgversprechende. Und das hast Du ja schon gemacht, oder?


    VG

    "... in this world nothing can be said to be certain, except death and taxes." (Benjamin Franklin)


    "Verglichen mit den Grünen und ihrem Hang zum alltäglichen Totalitarismus, ist die katholische Kirche eine libertäre Organisation mit Sinn für menschliche Schwächen." (Henryk M. Broder, Die Welt vom 2. März 2013)

    Mein Calypso-GTI16V

  • So habe ich das auch gemacht, als ich die Scheiben mal raus hatte.

    "... in this world nothing can be said to be certain, except death and taxes." (Benjamin Franklin)


    "Verglichen mit den Grünen und ihrem Hang zum alltäglichen Totalitarismus, ist die katholische Kirche eine libertäre Organisation mit Sinn für menschliche Schwächen." (Henryk M. Broder, Die Welt vom 2. März 2013)

    Mein Calypso-GTI16V

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

AutoDoc

Ersatzteile für deinen Volkswagen Golf zu ordentlichen Preisen. Schnell und zuverlässig