Kfz-Schein in der Werkstatt nicht mehr auffindbar

  • ...unglaublich, aber wahr.

    Meine Werkstatt hatte den Auftrag das Jaulen nach dem von ihnen durchgeführten Zahnriemenwechsel, ab zu stellen.

    Bei Bereitstellung meines Fahrzeuges wurde nach dem Kfz-Schein verlangt.

    Den habe ich innerhalb von 10 Minuten nach gereicht und dem Geschäftsführer der Werkstatt auf den Schreibtiscgh gelegt, in seinem dabei sein.


    Nun wird bei Abholung behauptet, das sie keinen Schein bekommen haben, sonst wäre er ja da.

    Ich habe nochmal mit dem Geschäftsführer zusammen in meinem Auto nach geschaut.

    Fehlanzeige.


    Die Werkstatt will noch mal abwarten, ob der Schein nochmal auftaucht.


    Ich bin dann zurück zu meinem Wagen und mache die Motorhaube auf.

    1) Silentdämpfer am Luftfilterkasten abgerissen, der Kasten hing lose auf dem Vergaser.

    2) Warmluftschlauch rechts unten vom Luftfilterkasten aufgerissen.


    Mir ist dann der Kragen geplatzt und habe den Geschäftsführer gefragt, ob die mich als Kunden los werden wollen.

    Darauf die Antwort, wenn ich so auftrete, könnte ich mir dann wirklich einen andere Werkstatt suchen.


    Die Silentbuchse wurde gleich getauscht,

    den Warmluftschlauch hat man nicht, also Pustekuchen.

    Wohl gemerkt, ich hatte den Wagen in einwandfreiem Zustand abgegeben.


    Die Werkstatt geht sekbstverständlich davon aus, das ich mich um die Verlustsache des Kfz-Scheines kümmere,

    die Kosten hierfür seien nicht so doll,

    ich hab auch noch einen Tel-Nr. von der Zulassungsstelle bekommen,

    da könnte ich genau erfahren,

    wie das dann abgeht.


    Ich bin fassungslos ob dieser Geschehnisse.



    Meine Frage:

    1) Wie sieht der Ablauf der Wiederbeschaffung eines kfz-Scheines aus.? Was muß ich machen und wo hingehen?

    2) Muß ich für die Kosten des Wiedererstellen eines Kfz-Scheines aufkommen?


    Ich frage hier, weil ich echt keine Lust habe, meinen Anwalt in dieser Sache zu fragen ( Pipikram )


    Seid so nett und sagt eure Meinung und Tipps dazu...

  • Die Werkstatt muss natürlich dafür aufkommen. Der Schein ist ja nicht so teuer, 15€ oder so.

    Aber halt die Rennerei nervt, und das zahlt dir leider niemand.


    Du solltest die Werkstatt so oder so wechseln.

    Eine gute Werkstatt macht keine solchen Fehler, die würden auch keinen jaulenden Riemen dem Kunden übergeben.

    Eine gute Werkstatt speichert dich auch im System und braucht den Schein nicht mehr.


    Am besten ist es sowieso alles selbst zu machen.

  • ...hier mal Begleiterscheinungen der Zahnriementauschaktion nach dem erneuten Einstellen des Zahnriemens.

    Einfach rausgerissen.

    Der Luftfilterkasten wackelte lose auf dem Vergaser, weil der verschraubte Silentgummi einfach abgerissen wurde.

    Der wurde dann in meinem Beisein gleich ausgetauscht.


    Den Warmluftschlauch konnte mir die Werkstatt nicht erneuern, da nicht da im Lager.

    Der besagte Warmluftschlauch ist unten mit einer Metallschelle gesichert.

    Bei Demontage reißt mann nicht am unteren Ende, sondern zieht ihn am oberen nur aufgesteckten Ende vorsichtig ab.

    Unten bleibt der dran.


    Wo kriege ich das Ding her?

  • Moin,


    den KfZ-Schein gibt es beim Strassenverkehrsamt neu, allerdings benötigst Du dazu den KfZ-Brief. Heute heißen diese Dokumente „Zulassungsbescheinigung Teil I“ und „Teil II“, wobei ich nicht weis, was jetzt was ist.

    Falls Du noch nicht die neuen Zulassungsbescheinigungen Teil I und II hast, werden sie bei dieser Gelegenheit erstmals erstellt. In diesem Fall kostet es m. W. mehr und Du solltest darauf achten, dass man Dir den KfZ-Brief nach der Entwertung zurückgibt. Denn dieser sagt allein etwas über die Zahl der Vorbesitzer aus.


    Zur Werkstatt: Du kannst eine Schiedsstelle anrufen und den Vorgang dort anzeigen. Falls Du bei der Kammer vorstellig wirst, sollten die Dich ebenfalls darauf hinweisen. Das kann schon helfen, dass sich die Werkstatt „bewegt“, denn die Kosten müssen die übernehmen. Ferner hielte ich eine Aufwandsentschädigung für angebracht.


    Für die Zukunft: auf jeden Fall die Werkstatt wechseln. Zudem gebe ich einer Werkstatt immer nur eine Kopie meines KfZ-Scheins. Die liegt auch im Auto; dass man den originalen KfZ-Schein immer mitführen soll, interessiert mich nicht. Denn bei Verlust ist die Lauferei nach einem neuen Schein deutlich nerviger (zumal Strassenverkehrsämter häufig nur noch Termine mit monatelanger Wartezeit vergeben), als der „Zehner“, den mir eine Polizeikontrolle aufbrummen kann (was meist aber nicht geschieht).


    VG

    "... in this world nothing can be said to be certain, except death and taxes." (Benjamin Franklin)


    "Verglichen mit den Grünen und ihrem Hang zum alltäglichen Totalitarismus, ist die katholische Kirche eine libertäre Organisation mit Sinn für menschliche Schwächen." (Henryk M. Broder, Die Welt vom 2. März 2013)

    Mein Calypso-GTI16V

  • Um einen neuen Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil 1) zu bekommen, bedarf es einer eidesstattlichen Erklärung (Verlustbescheinigung) bei der Zulassungsstelle.

    Ich hatte das Thema dieses Jahr auch, bin direkt mit dem Brief und der letzten HU-Bescheinigung auf die Zulassungsstelle (natürlich wird auch ein gültiger Personalausweis benötigt). Die eidesstattliche Erkläung haben wir dort direkt vor Ort ausgefüllt, in deinem Fall mit der Angabe, dass der Fahrzeugschein in der Werkstatt verloren gegangen ist.

    Kosten weiß ich nicht mehr genau, glaube es waren so um die 40 Euro.

    Der neue Fahrzeugschein selbst wurde direkt ausgestellt.

  • danke,danke für die sachdienlichen Tipps, das hilft mir schon weiter in der Entscheidung meines weiteren Vorgehens.

    Der Hinweis auf die eidesstattliche Erklärung vor Ort:]

    Und auch der Tipp, nur einen Kopie des Kfz-Scheines sowohl zur Vorlage in einer Werkstatt als auch zum Verbleib im Kfz vor zu halten, werde ich in Zukunft so halten.


    Den Gang zur Schiedsstelle werde ich Ende nächster Woche tätigen, wenn sich die Werkstatt bis dahin nicht bewegt.


    Nochmal die Frage, wo ich so einen Wärmeschlauch ähnlicher Bauart her bekomme?

  • Nochmal die Frage, wo ich so einen Wärmeschlauch ähnlicher Bauart her bekomme?

    ATU. Kostet 5 oder 10€. Ich meide diesen Laden wie die Pest, aber so nen Schlauch kann man da durchaus kaufen. Meinen habe ich da letztes Jahr geholt. Liegt da normalerweise im Regal, also nix mit Theke. Reingehen, mitnehmen, fertig. Das ist ein Universalteil.

  • danke,danke für die sachdienlichen Tipps, das hilft mir schon weiter in der Entscheidung meines weiteren Vorgehens.

    Der Hinweis auf die eidesstattliche Erklärung vor Ort:]

    Und auch der Tipp, nur einen Kopie des Kfz-Scheines sowohl zur Vorlage in einer Werkstatt als auch zum Verbleib im Kfz vor zu halten, werde ich in Zukunft so halten.

    Für die Werkstatt ok, im Auto beim Fahren bekommst mit einer Kopie allerdings Probleme, da nur Originaldukumente akzeptiert werden (schon weil das Entsieglungsfeld beim Original ja geöffnet sein könnte). Bin aber auch der Meinung das man seine Dokumente nach Fahrtveendigung aus dem Auto auch mit nimmt.

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

AutoDoc

Ersatzteile für deinen Volkswagen Golf zu ordentlichen Preisen. Schnell und zuverlässig