Ausgleichsbehälter

  • Hallo liebe Leute,

    kann mir jemand sagen, wie man den Ausgleichsbehälter wechseln (oder zumindest rausmachen) kann?

    (ist noch nicht der kugelige, sondern mit umlaufendem Rand, eckig, MJ 88)

    Hintergrund ist : ich möchte Nebelscheinwerfer nachrüsten, den Stecker vermute ich darunter, ich komm da so aber absolut nicht dran... (er scheint auch zu kurz zu sein, um ihn irgendwie rauszuziehen...:/

    oder habt ihr eine andere Lösung?

  • VW
  • Hallo,

    mal gründlich unter'm/neben dem Behälter nach dem Stecker suchen,

    Nicht in allen Gölfen wurde dieser Kabelbaum werksmäßig installiert. Wenn der Stecker da ist, kannst du den

    auch nach gründlicherSuche nicht übersehen,

    Habe mal ein paar Fotos dazu eingestellt. der weiße Stecker ist für die Nebler und der schwarze für seitliche Blinkleuchten. Den Behälter muß man nicht ausbauen. Habe ich damals auch nicht gemacht....

    Gruß manni

  • Habe mal ein paar Fotos dazu eingestellt. der weiße Stecker ist für die Nebler und der schwarze für seitliche Blinkleuchten. Den Behälter muß man nicht ausbauen. Habe ich damals auch nicht gemacht....

    Gruß manni

    Das stimmt im Prinzip, bei mir waren die Kontakte aber so stark oxidiert das da erst mal geputzt werden musste und das geht ohne den Behälter besser!

  • Danke für die Hilfe und die Fotos!

    Anhand derer konnte ich jetzt den Stecker finden: weiß/Kabel gelb+braun.

    Allerdings kommt man da mit der Hand absolut nicht dran.

    (größerer Ausgleichsbehälter, ABS etc) er ist ganz unten verbuddelt...

    man könnte ihn höchstens mit einem starken Draht rausziehen, ich fürchte aber, dafür ist das Kabel zu kurz.

    wahrscheinlich bleibt nur, den Ausgleichsbehälter zu entfernen, dafür müsste er aber entleert werden, denke ich...

  • Also manche Sachen verstehe ich nicht...

    Wenn man sich die Sache mal vernünftig vor Ort angeguckt hätte, hätte sich der Sachverhalt in einer Minute selbst erklärt.

    Stattdessen wartet man tagelang auf eine Antwort im Internet...


    Gruß Basti

    wo er recht hat, hat er recht. dem ist wohl nichts weiter hinzuzufügen...

  • wo er recht hat, hat er recht. dem ist wohl nichts weiter hinzuzufügen...

    Das ist immer von der Person abhängig:

    Ein guter Freund von mir ist Pfleger im Krankenhaus. Als mein Sohn dort am Knie operiert wurde hat mein Kumpel ihm so eine Zange mitgegeben um selbst die Klammern zu entfernen! Mein Sohn hat mich nur gefragt ob der Typ komplett bescheuert ist? Der Kumpel versteht wiederum niemandem der so einen kleinen Eingriff nicht selber vornimmt!

  • Natürlich ist sowas typabhängig.


    Aber der Vergleich hinkt auch.

    Wenn ich beim Fachmann bin (im Krankenhaus oder in der Kfz-Werkstatt) und der Pfleger/Mechaniker würde mir sein Werkzeug in die Hand drücken und sagen "mach mal!", dann würde ich den auch was sparsam angucken.

    Aber wenn ich mich dort selbst ran wagen möchte, dann hat man sich ja schon mal gegen den Fachmann entschieden. Und von jemandem der sich da selbst ran wagt, erwarte ich ein Minimum an technischem Verständnis. Und Karosse und Ausgleichsbehälter sind zwei komplett unterschiedliche Werkstoffe.

    Also muss es ja eine Verbindung geben! Entweder geschraubt, gesteckt, genietet, geklebt oder oder...


    Gruß Basti

  • Hi,


    denke gerade auch dafür ist das Forum da, keine dummen Fragen nur dumme Antworten. Vieles liest sich erstmal einfach aber vor Ort will es sich dann einfach nicht so ergeben wie in der Theorie. Manchmal können sich Teile über die Jahrzehnte auch so verkanntet bzw. festgegammelt haben, dass man nach ersten erfolglosen Versuchen einfach die Bestätigung braucht nix übersehen zu haben und das Gewaltanwendung der richtige Weg ist.


    Zitat von syncro14

    man könnte ihn höchstens mit einem starken Draht rausziehen, ich fürchte aber, dafür ist das Kabel zu kurz.

    wahrscheinlich bleibt nur, den Ausgleichsbehälter zu entfernen, dafür müsste er aber entleert werden, denke ich...

    Versuch doch erstmal den Behälter nach oben aus dem Halter zu ziehen, sollte doch genug spiel dafür in den beiden Schläuchen sein. Wenn nicht, ist jetzt auch nicht so tragisch die Schraubschelle zu lösen und den/die Schläuche vom Behälter zu trennen, da kommen dir nicht Liter Kühlmittel entgegen die aufzufangen wären. Nur Mut, da kann nicht viel kaputt gehen.

    Wenn dir das trotzdem alles nicht geheuer ist, du kannst den Behäter auch nur ein bisschen hoch ruckeln und dir dann das Kabel mit so einen 2€ Krallengreifer von *mazon fischen.


    .



  • jetzt lässt's mir doch keine Ruhe...

    als "gesetzter" Herr im Rentenalter :-) (Golf2 mein erstes Auto als Student) war ich froh über die Fotos und die hilfreichen Tipps.

    natürlich kommt man irgendwie auch alleine drauf, aber der Austausch ist ja doch Ziel eines Forums, oder?

    mein Fahrzeug stand 28 Jahre! und aufgrund eines ehemaligen Frontschadens ist vorne alles vermurkst, überall hängen freie Kabel herum.

    NS und auch die Zusatzscheinwerfer wurden leider entfernt, mir wurde gesagt, dass irgendwo in der Nähe der Batterie ein freies Kabel liegen müsste, (davon gab's aber leider viele... :-)

    der Ausgleichsbehälter rührte sich bei ersten Versuchen nicht von der Stelle, ich wollte nichts abbrechen...

    schöne Grüße

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

AutoDoc

Ersatzteile für deinen Volkswagen Golf zu ordentlichen Preisen. Schnell und zuverlässig