Golf 4 1.6 sr motorcode akl

  • guten Abend,


    Ich hätte mal eine Frage.


    Mein golf wie oben beschrieben, frisst manchmal das Öl, es mal so zu sagen. Ich fahre mit dem und irgendwann, wenn ich den dann neustarte, kommt eine mega Wolke hinten raus, ich schaue dann nach dem Öl und zeigt mir dann an, es sei kein Öl drinne.. wenn ich den dann stehen lasse und am nächsten Tag schaue, ist auf einmal Öl wieder da über Maximum. Wie kann das sein? Viele meinten es seien die ventilschaftdichtungen, aber ich bin mir da nicht so sicher. Der Zylinderkopf wurde letzten Monat überprüft mit diesem Kompressionsbild (oder wie das jetzt heißt) und wäre angeblich ok gewesen, also nicht kaputt. Ich muss auch sagen, die Murmel hat auch schon 290000 runter.


    Wäre nett für hilfreiche Antworten bitte


    Lg

  • VW
  • Wenn man nachdem am Peilstab kein Oel mehr angezeigt wird Oel auffüllt und über Nacht das Oel welches sich noch in den Zylindern befunden hat abgetrofft ist muss der Oelstand steigen.

    Beim Kompressionstest wird gemessen welcher Druck im jeweiligen Brennraum im Arbeitstakt erreicht wird!

    Sind die Ventile verschlissen hat man wenig Druck,sind die Kolbenringe verschlissen hat man auch wenig Druck,ist der Oelabstreifring verkokt kann das Oel nur schlecht zurück indie oelwanne und wird mit verbrannt was zum "BLÄUEN und STINKEN" führt genau wie zuviel Oel im Brennraum durch schlecht sitzende Schaftdichtungen der Ventile über welche Oel in der Brennraum gezogen wird.

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

AutoDoc

Ersatzteile für deinen Volkswagen Golf zu ordentlichen Preisen. Schnell und zuverlässig