Lichtmaschine - verschlissene Kohlen

  • Moin moin!


    Seit kurzem hatte mir der Boardcomputer (höhö) mir angezeigt, dass die LiMa einen weg hat. Das Fehlerbild wurde mit Ausbau der Kohlen (Danke Bosch für die Servicefreundlichkeit!) bestätigt.


    Ein wenig verwundert war ich schon, da die Kiste angeblich keine 100.000 runter hat. Ich meine dass Kohlen locker 200.00-400.000 durchhalten.


    Nun denn, was mich wirklich interessiert: Was sollen mir die Löcher in den den Kohlen sagen, die wohl auch noch eher eine Seltenheit darstellen? Verschleißanzeige?



    Gruß, Geriatroniker

  • VW
  • Was sollen mir die Löcher in den den Kohlen sagen, die wohl auch noch eher eine Seltenheit darstellen? Verschleißanzeige?

    Verschleißanzeige per Querschlitzen in den Kohlen braucht kein Mensch. ;)


    Denn, wenn die Kohlen "fertig" sind, bleiben sie in ihren Führungen hängen.

    Was dann dazu führt, daß die Lima nicht mehr richtig funktionieren kann.

    Und das wird dann dadurch signalisiert, daß die Lade-Kontroll-Lampe nicht mehr erlischt, sondern ständig leuchtet.


    Wenn Du nun beim Hersteller nachfragst, warum die Kohlen geschlitzt sind, wird er Dir sicher sostwas erzählen.

    Das kannst Du dann damit vergleichen, daß der Kohlenverschleiß dominant davon abhängt, wie viel Querschnitt an Kohle verschlissen werden muß.


    Je mehr Querschnitt vorhanden ist, desto länger halten auch die Kohlen. :wink:

    Weshalb es aus meiner Sicht auch blanker Unsinn ist, die Kohlen überhaupt zu schlitzen.


    Erneuer die Kohlen einfach so lange bis die Lima-Lager kaputt sind.

    Und kauf Dir danach eine neue Lima, wenn Du den Lagerschaden nicht selbst beheben kannst.


    Grüße

  • das Fahrzeug ist rund 30 Jahre alt und hat kaum was gelaufen. Es ist also davon auszugehen das es eine Kurzstrecken karre ist. Ob ich jetzt 1std und 100km Autobahn fahre oder 1std und nur 20km durch die Stadt fahre, am Verschleiß von den Kohlestiften wird es kaum ein Unterschied machen.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

  • das Fahrzeug ist rund 30 Jahre alt und hat kaum was gelaufen. Es ist also davon auszugehen das es eine Kurzstrecken karre ist. Ob ich jetzt 1std und 100km Autobahn fahre oder 1std und nur 20km durch die Stadt fahre, am Verschleiß von den Kohlestiften wird es kaum ein Unterschied machen.

    Danke, das klingt plausibel.

    War zu naheliegend ^^

  • Was sollen mir die Löcher in den den Kohlen sagen, die wohl auch noch eher eine Seltenheit darstellen? Verschleißanzeige?

    Die Löcher auf dem dritten Bild sind eine Art "Einbauhilfe" für den Regler.

    Ein Stift durch das Gehäuse und die Kohlen hält die Kohlen "zurück" bis der Regler in der Lima eingesetzt ist.

  • Ob ich jetzt 1std und 100km Autobahn fahre oder 1std und nur 20km durch die Stadt fahre, am Verschleiß von den Kohlestiften wird es kaum ein Unterschied machen.

    Scheint mir wenig plausibel zu sein. ;)

    Denn immerhin fährt man meistens auf Autobahnen mit erheblich höheren Durchschnittsgeschwindigkeiten als in der Stadt.


    Und natürlich hängt der Kohlenverschleiß auch davon ab, mit welchen Drehzahlen eine Lima/std läuft.


    Grüße

  • mit erheblich höheren Durchschnittsgeschwindigkeiten als in der Stadt.


    Und natürlich hängt der Kohlenverschleiß auch davon ab, mit welchen Drehzahlen eine Lima/std läuft.


    Ich würde ja sagen, der Verschleiß hängt hauptsächlich von der Drehzahl und den Drehzahländerungen ab.

    Die Geschwindigkeit ist unerheblich, und starke Drehzahländerungen kommen in der Stadt viel häufiger vor.

  • Das ist Unsinn. Der Verschleiß der Kohlen ist völlig unabhängig davon, wie schnell man fährt. Die Lima dreht nun mal immer mit wenn der Motor läuft und liefert "Saft". Es ist dabei völlig nebensächlich ob der Motor im Kurzstrecken- oder Autobahneinsatz ist.

    Höherer Verschleiß kann auch bei vielen (ggf. zusätzlichen) Verbrauchern auftreten.


    Aber- über was "reden" wir eigentlich? Der Regler inkl. neuer Kohlen kostet keine 20,-€! Einfach austauschen und fertig.


    Kleiner Seitenhieb: ;)

    Hardcoreschrauber besorgen sich natürlich neue Kohlen, passen die an und löten diese ein. :wink:

  • Aber- über was "reden" wir eigentlich? Der Regler inkl. neuer Kohlen kostet keine 20,-€! Einfach austauschen und fertig.

    Denke über Kohlenverschleiß durch Reibung auf den Schleifringen.

    Was auch nichts damit zu tun hat, was ein neuer Regler kostet oder wie man an einem vorhandenen die Kohlen erneuern kann. ;)


    Zur Reibung wurde die These aufgestellt:

    "Ob ich jetzt 1std und 100km Autobahn fahre oder 1std und nur 20km durch die Stadt fahre, am Verschleiß von den Kohlestiften wird es kaum ein Unterschied machen."


    In beiden Fällen werden die Kohlen mit konstanter Federkraft auf die Schleifringe gedrückt.

    In beiden Fällen hat die Lima mögliche Stromanforderungen über interne Spannungserhöhung so "abzudecken", daß im Bordnetz die Soll-Spannung aufrecht erhalten werden kann.


    Fährt jemand in der Stadt in 1h 20km, steht er vermutlich ab und zu an Ampeln oder im Stau.

    Fährt aber jemand auf der Autobahn in 1h 100km, legt er dabei nicht nur das fünffache an Distanz hinter sich, sondern noch dazu mit ca. der doppelten Geschwindigkeit.


    Und das soll dann bzgl. Reibungsverschleiß an den Kohlen keinen Unterschied machen?

    Sowas gehört wohl eher in den Bereich von Märchen. :)


    Grüße

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

AutoDoc

Ersatzteile für deinen Volkswagen Golf zu ordentlichen Preisen. Schnell und zuverlässig