[Scheune13] 86er Jetta Coupe GL - 20v Turbo

  • Geil endlich mal wieder jemand der sich an einen Umbau wagt und nicht immer nur auf Original pocht! Bin gespannt was daraus wird!

  • Pedalerie, Halteblech, Bremskraftverstärker, Geberzylinder - teilweise bearbeitet (Zylinder lag nicht plan auf dem Blech + an der Pedalerie war was unprofessionell geschweißt), bischen lackiert, alles zusammengebaut und montiert.


    Lüftung überholt:

    Alle Teile gereinigt wegen Schimmel.

    Für die Lüftungsklappenproblematik habe ich selbstklebende Moosgummiplatten benutzt, bei ebay 6 oder 7€. Für den Lüftungseingang Spritzwand von unten habe ich selbstklebendes Fensterdichtband benutzt. Von oben unter dem Gitter eine neue original Dichtung.


    Zwischendurch irgendwann noch die Seilzugschaltung montiert. Die war ja schon angepasst, also einfach dranschrauben.


    Nachtrag vorher/nachher Motorraum. Das hat gelohnt würde ich sagen:

  • Mike /Scheune13

    Hat den Titel des Themas von „[Scheune13] 86er Jetta Coupe GL - 1.8Turbo“ zu „[Scheune13] 86er Jetta Coupe GL - 20v Turbo“ geändert.
  • Ach, Nachtrag zu den Schweißarbeiten Motorraum:

    Für die Pedalerie habe ich einen extra Gewindebolzen angeschweißt, da sich die Pedalerie beim Kuppeln sonst oben links verbiegt.

    Also erst ein Loch in die Spritzwand gebohrt, Gewinde durchgesteckt und vom Motorraum aus verschweißt, damit ich innen eine Plane Fläche habe.

    Gleiches gilt für den Halter der neuen ZE (braun), welcher im Gegensatz zur alten (schwarz) den Ausleger zur Spritzwand rechts anstatt links hat. Also links den Bolzen abgetrennt, rechts gebohrt & verschweißt.



    Elektrik Innenraum:

    Motorkabelbaum war ja bereits komplett auf die neue ZE angepasst. Diese soll zwar auch wieder verbaut werden, aber der Look im FZ muss alte ZE bleiben :S

    Heißt; dünne Lenkstockschalter, alte Lenksäule & Verkleidung, Warnblinkschalter in der Armaturentafel...

    Diese ehrenvolle Aufgabe muss mein Kumpel übernehmen, das ist nicht meine Welt. Ich kann nur dazu sagen das der Warnblinkschalter scheinbar das schwierigste ist.

    Der Kabelbaum der alten ZE muss auf jeden Fall für einige Kabel/Stecker "geschlachtet" werden um alles umzusetzen. Zusätzlich hilft uns eine Kiste voll mit original Steckern aus diversern Schlachtfahrzeugen.

    Alle Kabelfarben kommen natürlich original, alles wird sauber für original Stecker vercrimpt und somit sollte alles aussehen als wäre es schon immer so gewesen.

    Das alles ist nicht mal eben so erledigt. Wir haben vorher schon viel brainstorming betrieben was wie Sinn macht.

    Der Kabelbaum zum FZ-Heck zB wird original AZE belassen und nur vorne auf die neue ZE adaptiert. Es fehlt wegen dem Vergasermodell zwar ein Kabel aber es ist immernoch einfacher auf diese Weise. Dann auch mit dem Hintergrund, daß der Jetta KB länger ist als beim Golf und daß wir den wohl sowieso nicht vom Einspritzer da haben. Also werde ich 2 extra Kabel verlegen: für die 2 Benzinpumpen 1x und 1x für die Wischwasserpumpe, die in Zukunft die Brühe von hinten nach vorne anstatt andersrum pumpen soll. Ist ja leider gerade das Baujahr wo es abgeändert wurde. Den Schlauch dafür werde ich auf der Beifahrerseite verlegen.

  • Während der Elektrik Arbeiten im Innenraum mache ich im Motorraum weiter.

    Wie vorletztes Mal bereits geschrieben ist hier "die richtige Arbeit". Sehr viel muss individuell angepasst und Umgebaut werden.

    Da mein Kumpel sich schon länger für das Thema Wasserladeluftkühlung interessierte und ständig davon redete, habe ich mich anstecken lassen.

    Ich dachte daran, daß ich noch irgendwo einen Wasserkühler mit integriertem Ausgleichbehälter rumliegen hatte. Wäre doch super, dann spart man sich den 2. Behälter im Motorraum. Und als ich den gefunden hatte stand die Sache für mich fest.

    Nicht zuletzt, weil man im Internet genau so viel positives wie negatives darüber liest. So etwas stört mich meistens so sehr daß ich es lieber selber teste. Wenn es nicht funktioniert ist das ok...dann wird was anderes gebaut. Wenigstens hat man's mal gemacht.

    Der Kühlkreislauf für den WLLK bekommt also den Kühler mit Integriertem Ausgleichsbehälter. Den Kühler für den Motorkreislauf kann ich nicht allzu groß wählen. Dann also wenigstens einen Vollalu Kühler. Den habe ich erstmal einem anderen Projekt entzogen. Spal Lüfter lag auch noch rum - perfekt. Ein paar Bleche gedengelt und den Lüfter fixiert:


    Den Haupt Kühler anpassen war recht einfach. Auf der linken Seite habe ich originale Punkte oben/unten benutzt. Rechts unten habe ich einen Ausleger nach innen gebaut, damit der Küher nicht zu weit nach vorne kommt, denn da sitzt dann überschneidend der andere Kühler. Am Schlossträger selbst habe ich bis dahin fast gar nichts gemacht außer ein Loch für den 2. Halter oben rechts:


    Die Position & Anpassung für den 2. Kühler war schwieriger. Er soll nicht zu viel vom anderen Kühler abdecken, kann aber auch nicht sehr weit nach rechts, denn da sitzt schon der Scheinwerfer. Beim Golf wäre es bestimmt einfacher, die Scheinwerfer sind nich so breit. Position gefunden und Halter gebaut. Eine Schraube muss von oben durch den Schlossträger, da habe ich vorerst keine andere Lösung gesehen:


    Später werde ich diesen Kühler auf jeden Fall noch auf Vollalu in gleichen Maßen tauschen.


    Hier alle Halter/Führungen. Nicht schön, aber funktionell:


    Wem fällt jetzt auf wo bei dem Konzept der Fehler liegt

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Registrierte Mitglieder haben die folgenden Vorteile:
  • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
  • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
  • ✔ keine Werbung im Forum
  • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • ✔ kostenlose Nutzung unseres Marktbereiches
  • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen aller Art
  • ✔ Bilder hochladen und den Auto-Showroom nutzen
  • ✔ und vieles mehr ...