Schiebedach schließt nicht mehr richtig

  • Hi ihr Lieben...


    Mein Golfi bringt mich noch noch zur Verzweiflung... ;(


    Hab die Woche nach ner Fahrt mein Schiebedach zugemacht, und am "Anschlag" knackte was... Dachte mir erstmal nix dabei; hab dann aber am nächsten Tag gesehen, dass das Schiebedach hinten nicht mehr richtig "hochfährt" :( Auf der Beifahrerseite weniger schlimm, als auf der Fahrerseite...

    Hat jemand ne Ahnung, was da kaputt sein könnte?

    (Fotos liefer ich morgen mal nach (wenn ich's nicht wieder vergess'))

    Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren. - Benjamin Franklin -
    Wer glaubt, ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich. Man wird ja auch kein Auto, wenn man in einer Garage steht. - Albert Schweitzer -
    http://ninacasement.bplaced.net/

  • VW
  • Ich tippe mal auf irgendwelche Plastikteile. Nur ohne es auszubauen wird dir nur die Glaskugel helfen können. Allerdings nehme ich dir gleich die Hoffnung dafür noch neue Teile zu bekommen. Wenn du ganz viel Glück hast bekommst du noch bei CP etwas aber alles haben die definitiv nicht.

    Ich werde hier meine Mitgliedschaft beenden, denn mit dem Enthusiasmus wie es war als ich hier eingestiegen bin ist es lange Vorbei.

    Mittlerweile Regiert auch hier Greta und den Scheiß brauche ich nicht. Viel Spaß an all diejenigen die noch nicht gemerkt haben wie sie täglich verarscht werden!

  • Nimm einfach mal die Verkleidung ab und schieb die so weit es geht nach hinten. Dann kommst an die Einstellschrauben die die Dachhaut hinten justieren ran. Vielleicht hat an der Mechanik was aufgegeben oder es ist einfach nur eine Schraube locker. Meist nichts wildes. Das Dach komplett ausbauen brauchst erstmal nicht.


    @ jens Welche Plastikteile meinst du? Hab da eigentlich nur Metallwinkel und 4 Schrauben in Erinnerung

  • Da ist wahrscheinlich der Zug auf der Fahrerseite gerissen, (bzw. das Teil am Zug welches den Zug mit dem (Blech-)Deckel verbindet gebrochen). Jetzt laufen beide Seiten nicht mehr parallel und der Deckel wird an der Fahrerseite nicht mehr angehoben weil der Zug nicht mehr weit genug nach vorne geschoben wird.


    Für die Diagnose bzw. Reparatur würde ich das Dach wieder einen Spalt öffnen (das geht auch bei gerissenem bzw. gebrochenem Zug), dann die Innenverkleidung vorne ausclipsen (nach unten ziehen) und nach hinten schieben.

    Jetzt das Dach wieder nach vorne kurbeln, dabei den Deckel auf der Fahrerseite von Hand nach vorne schieben.

    Damit der Deckel wieder ganz nach oben kommt muss der nicht mehr vom Zug angetriebene Teil nach vorne geschoben werden.

    Jetzt lässt sich der Deckel abbauen und der Zug ersetzen:

    Bevor der Zug ersetzt wird sollte alles in der Stellung "Schiebedach geschlossen" sein.

    Von unten die Kurbel und den Antrieb abschrauben, von oben original Windabweiser und die Abdeckbleche abschrauben. Jetzt lässt sich der Zug mit Anbauteilen rausnehmen.

    Beim Einbau darauf achten dass der neue Zug die gleiche die Stellung hat wie der Zug auf der Beifahrerseite.

  • greeny , es ist ja schon eine Weile her, dass das Schiebedach dir Kummer bereitet hat. Ist das Problem denn mittlerweile behoben? Ist dir beim Kurbeln aufgefallen, dass sich das Schiebedach verkantet? Das Knacken am Anschlag kann auch daher kommen, dass sich das aufgepresste Zugende im Übergang zwischen den Führungsschienen verkantet. Dies kann passieren, wenn die Schienen sich verzogen haben oder nicht ganz satt aufliegen.


    Außer den Gleitfüßen aus Kunststoff (inkl. den Niederhaltern für die Blattfedern) kann auch die Gussmutter der hinteren Aussteller brechen. Das Dach setzt sich in dem Fall, weil die Blattfeder es herunterzieht. Folge: Die Einstellung stimmt natürlich nicht mehr.


    Bei mir gab es im Mai das volle Programm: Auf der Beifahrerseite hatte sich der Führungsschlitten aus Kunststoff verabschiedet (sich vom Zug gelöst) und auf der Fahrerseite war der Niederhalter für die Blattfeder aus dem Schlitten herausgebrochen. Zum Glück bin ich beim Verwerter fündig geworden. Also habe ich dann die neuen alten Züge - allerdings mit meinen alten Schienen - verbaut. Der Test war dann ernüchternd: Ich hörte dieses von dir beschriebene Knacken am Anschlag. Also alles wieder raus, sorgfältig den Schiebedachschacht begutachtet und fündig geworden: In die Sicke für die Schiene hatte sich ganz weit hinten - warum auch immer - eine Seilzugendtülle geschummelt. Dann folgte eine Säuberung und Verbau anderer Schienen (vom Spenderfahrzeug). Alles wieder zusammen, eingestellt (das ist auch mit Hilfspersonal nicht so einfach) und siehe da - seitdem ist Ruhe. Bei Montage der Längsschienen muss man darauf achten, dass die Dorne der Endkappen leicht nach unten weisen.

  • Da ich zzt so ziemlich gar nichts auf die Reihe krieg, besteht das Problem weiterhin :(

    Da Knacken am Anschlag war einmalig; von daher steht wohl zu befürchten, dass da irgendwas gebrochen ist.

    Werde das wohl in Angriff nehmen, wenn ich's mal hinkriege, den Himmel auszubauen (der hängt auch schon wieder an allen Ecken).

    Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren. - Benjamin Franklin -
    Wer glaubt, ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich. Man wird ja auch kein Auto, wenn man in einer Garage steht. - Albert Schweitzer -
    http://ninacasement.bplaced.net/

  • OK, dann wünsche ich viel Erfolg und Durchhaltevermögen bei der Aktion :]. Vielleicht eröffnet dir der Patient schon direkt sein Leid, sobald du die Innenverkleidung am Deckel ausgeklipst und nach hinten geschoben hast. Dann kannst du dir die sichtbaren kaputten Teile schonmal besorgen, bevor du das ganze Dach abnimmst. Der Satz Seilzüge hat die TN 171898015, den gibt es aber nicht mehr bei VW. Bei den meisten Online-Anbietern heißt es leider auch: Out of Stock.


    Mit zwei weiteren helfenden Händen ist die Einstellung definitiv einfacher ;). Einer drückt das Dach hinten hoch, während der andere die Einstellschraube festdreht. Kannst du bei dem fest installierten Windabweiser überhaupt sehen, ob die Einstellung vorne passt? Wobei die Einstellposition vorne definitiv unbeeindruckt von defekten Seilzügen ist. Den Windabweiser müsstest du aber ja eh abnehmen, wenn du das Dach herausnimmst.


    Edit: Beim Anziehen der hinteren Einstellschrauben sollte die Kurbel blockiert werden.

  • Moin zusammen,

    ich hab beim stripen das Schiebedach vor kurzen komplett ausgebaut und könnte mit vielen Fotos weiterhelfen, sofern es dir was bringt. Bevor ich es ausbaute habe ich es noch ausprobiert. Es schloss zwar noch einigermaßen, stand aber auch so auf wie von Dir "greeny" anfangs beschrieben.

    Nach dem Ausbau habe ich das Problem mal lokalisiert. Es sind tatsächlich so Plastikhalter die an dem Seilzug verbaut sind und man nicht mehr bekommt. Da steckt so eine Art Pin drin und die brechen dann nach oben hin ab. Oben ist es noch heile, unten ist es ausgebrochen. Siehe Bild.


    Ich arbeite mit meinem Arbeitskollegen an einer Lösung für neue Plastikhalter auf dem 3D Drucker die man dann wieder mit der Metallöse verbinden kann. Die werden aber mit einem ziemlich bündigen Bolzen verbunden, da wollen wir mal gucken wie das am besten geht. Das Kunststoffteil an sich ist kein großes Problem in der Herstellung. Wenn ich etwas neues dazu sagen kann, melde ich mich hier wieder.

    "Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen

    und trotzdem zu hoffen, dass sich etwas ändert. " _patsch_patsch_patsch

    Zitat: Albert Einstein

  • So, heute sind wir einen ganzen Schritt weiter gekommen.

    Die Metallhülse die am Ende der beiden Seilzüge verpresst ist, habe ich ganz vorsichtig mit einer Puksäge aufgeschnitten. Darunter liegt ein Drahtseil, was durch diese Plastikhalter geführt wird. Erst dahinter beginnt diese Art Drahtfeder die um das Drahtseil herum gewickelt ist.

    Nachdem ich die Endhülse entfernt habe, konnte ich mit viel Kraft die Kunststoffhalterung von dem Drahtseil abziehen.

    Die geriffelte Metalllasche mit der Öse oben dran, ist mit einem Bolzen gesichert. Diesen einfach austreiben, dann hat man das Plastikteil einzeln in der Hand.

    Die Neuen Teile sind heute auch fertig geworden und sind außer der Farbe wie das original.


    An einem habe ich probehalber den Führungsstift sowie die Metalllasche mit dem Bolzen wieder eingesetzt um zu gucken ob alles passt. Sieht echt gut aus und passt super.


    Die Altteile werden noch galvanisch verzinkt wenn ich das nächste mal da bin.

    Eigentlich wollten wir heute das ganze auch wieder zusammen bauen, ich habe aber überlegt dass eigentlich ein neuer Zug viel schöner wäre. Im Zubehör findet mal so einige Universalzüge. Nächste Woche gucken wir noch wie wir eine neue Endhülse am besten verpressen, aber das kann eigentlich kein Problem sein. Wenn ich was neues hab schreibe ich hier rein.

    Schönen Feiertag zusammen.

    "Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen

    und trotzdem zu hoffen, dass sich etwas ändert. " _patsch_patsch_patsch

    Zitat: Albert Einstein

  • Da habt ihr euch aber richtig viel Mühe gegeben, sieht nach einer gelungenen Operation aus :]. Aus welchem Filament habt ihr das Teil gefertigt? ABS oder PLA-Blend? Ist bei dem Original der Niederhalter für die Blattfeder nicht in den Kunststoffschlitten eingegossen? Hast du den dann eingeklebt?


    Edit: Gleichfalls schönen Feiertag!

  • VeroGrey heißt das Material. Ähnlich wie Thermoplaste von den Eigenschaften her.

    Zum Thema einkleben war ich mir auch nicht sicher. Auf der einen Seite konnte man es bewegen, auf der anderen Seite war es fest (Original oder weil 30 Jahre alt?). Ich habe eben einen passenden Universalzug in der richtigen Stärke gefunden.

    Seilzug Neu

    Ich bestelle den mal und dann hatten wir uns überlegt die Plastikführung einzukleben. Wir haben vom Kunden so einen Metall / Kunstoffkleber von Weicon, der ist so brutal....

    Wenn dann nächste Woche die Verschlußkappe wieder verpresst ist, hätten wir den Zug komplett neu nachgebaut. Das wäre schon ne geile Sache und war gar nicht aufwendig. Wenn das funktioniert könnte man mal überlegen ein paar Stück davon zu machen.

    "Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen

    und trotzdem zu hoffen, dass sich etwas ändert. " _patsch_patsch_patsch

    Zitat: Albert Einstein

    2 Mal editiert, zuletzt von Silent Engineer ()

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

AutoDoc

Ersatzteile für deinen Volkswagen Golf zu ordentlichen Preisen. Schnell und zuverlässig