Hintere Bremssättel getauscht Pedalweg subjektiv zu weich-Möglichkeiten?

  • Hallo,


    an meinem VW Golf V 1.6 wurden nach 12 Jahren die hinteren Bremssättel ausgetauscht (TRW) , das System komplett entlüftet. Bremsbeläge und Schreiben waren ok.


    Daten auf dem Bremsenprüfstand sind alle in Ordnung.


    Der Pedalweg ist allerdings leichter, man muss weiter ins Pedal drücken. Wir vermuteten Luft, haben zweimal entlüftet.


    Ein Freund meint man darf nicht vergessen das vorher 4 alte Sättel drin waren (d.h. der Bremskolben lag immer nahezu auf der Scheibe an), dadurch lag das Bremsgefühl schon der kleinsten Berührung an, und nun 2 neue Sättel mit neuen Gummies, d.h. man hat nun ein erheblich größeres Lüftspiel -> Leerweg vom Pedal.


    Die Erklärung klingt einleuchtend und mag auch stimmen, aber nach all den Jahren "fühlt" sich das subjektiv "nicht sicher an", weil man das Auto in und auswendig nach so langer Zeit kennt. Werte auf dem Bremsenprüfstand aber top.


    Entflüftet wurde auch schon. Kann man sonst noch etwas unternehmen um den Pedalweg möglichst kurz zu halten um wieder an das alte Bremsgefühl zu kommen, auch mit neuen Sätteln?


    Grüße

    marty

  • VW
  • Hallo,


    Danke für den Hinweis.


    Entlüftet wurde zweimal. Komplett leer war das System nicht, nur die hinteren Sättel wurden getauscht weil sie festgesessen haben.


    Der ABS Block wurde nicht entlüftet.


    Gibt es denn speziell dabei was zu beachten? Das Entlüften kann ja beim Golf nicht so viel anders sein, oder?


    Grüße

    marty

  • wenn der Druckpunkt nicht gut ist bleibt nur Luft im System. Hast auch vorne entlüftet?

    Ab Baujahr 2000 rum werden vag Fahrzeuge beginnend vorne links, vorne rechts, hinten links und dann hinten rechts entlüftet.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

  • ABS Block geht nur mit Tester zu entlüften, da die Ventile darin angesteuert werden und das Gerät muss einen bestimmten Druck erzeugen. Dann muss du auch beide Nippel vorne gleichzeitig aufdrehen, hinten beide gleichzeitig usw. Das ist ein bestimmter Ablauf den dir das Gerät vorgibt. Wechsel ich zb Schläuche oder Sättel, dann schließe ich das entlüfter Gerät an ohne es aber zu starten, dadurch entsteht im System eine art Unterdruck und das System läuft dann nicht leer.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

  • Hallo,


    Danke für den Hinweis.


    Der Druckpunkt ist schon gut, der Unterschied ist - im Gegensatz zu früher - das man das Pedal jetzt 20 % tiefer drücken muss als vorher.


    Vorher war es Bremse Antippen - Auto bremste direkt.


    Die Sättel waren fest, von Wasser und Salz völlig fertig.


    Daher meinte ein Freund das vorher 4 alte Sättel drin waren (d.h. der Bremskolben lag immer nahezu auf der Scheibe an), dadurch lag das Bremsgefühl schon der kleinsten Berührung an, und nun 2 neue Sättel mit neuen Gummies, d.h. man hat nun ein erheblich größeres Lüftspiel -> Leerweg vom Pedal.


    Jetzt frage ich mich, ob ich diesen Zustand "akzeptieren" soll weil es technisch so ist und sich nicht ändern läßt.


    Oder ob es wirklich so sein muss wie vorher. Fahre auch immer mal neue Mietwagen, da kenne ich das auch von Neuwagen nicht das der Bremspunkt soviel tiefer ist wie vorher.

  • Du kannst eigentlich relativ einfach prüfen ob noch Luft im System ist.


    Pedal aufpumpen (5,6,7x) bis es hart ist, oben bleiben und drücken. Das Pedal darf dann nicht mehr nachgeben. Gibt es trotzdem nach --> Luft in den Leitungen.


    Dann würde ich alle 4 Räder nochmals entlüften, um sicher zu gehen.


    Die Hydraulikeinheit würde ich nicht entlüften, da selten hier der Fehler liegt und das Entlüften mit VCDS ohne geeignete Auffangbehälter ne mords Sauerei ist.

  • Pedal bleibt bei ausgeschaltetem Motor hart. Entlüftet haben wir bereits 2 x.


    Mir hat jemand gesagt Entlüften beim Golf wäre aufwendiger als bei anderen Marken. Die Sättel sind während des Entlüftens so zu halten, dass der Entlüfternippel den höchsten Punkt darstellt.


    Ist das so korrekt? Habe mir mal die Anleitung angesehen, da steht das die die Entlüfterflasche 30 cm höher als das Entlüfterventil stehen soll, das haben wir nicht gemacht, wir hatten die Flasche unterhalb stehen.


    Bremse entlüften Golf


    Meint Ihr daran kann es liegen, oder ist es wirklich so das 2 neue Sättel mit neuen Gummies ein erheblich größeres Lüftspiel -> Leerweg vom Pedal, erzeugen?

  • Also dass ein Golf anders zu entlüften wäre als ein anderer PKW wäre mir völlig neu. Das ist genau so ne 2 Kreisbremse wie sie in etlichen anderen Autos nahezu baugleich verbaut ist. Das ist Quatsch.


    Ich hatte auch das Problem noch nie, dass sich am Bremspunkt etwas geändert hätte.


    Und ich hab wirklich schon oft die Dinger tauschen müssen, da bei allen mit der Zeit fest gehen.


    Wenn man richtig arbeitet, dann hat man nur im letzten Stückchen der Leitung Luft und das ist mit kleinstem Aufwand wieder entlüftet.


    Ich weiß ja nicht, was das für Sättel sind.


    Ich verwende immer nur Markenteile. ATE, Bosch, Lucas und wie sie alle heißen.


    Vielleicht liegts ja daran.


    LG

  • Es waren Sättel von TRW, VW Erstausrüster-Qualität.


    Auch ich hatte noch nie so Probleme beim Entlüften, was mich zweifeln lässt.


    Die Bremse kommt auch sofort, nur kann man das Pedal jetzt sicher 20 % weiter drücken als vorher.


    Wenn ich mir die VW Anleitung durchlese, es ist dann wirklich so das man 2 Leute zum Entlüften benötigt? Einer pumpt im Auto, der andere entlüftet?


    Die Anweisung in der Form kannte ich so nicht, und jetzt frage ich mich ob es die Vorgehensweise wirklich exakt so sein muss? Ich denke mal das die meisten freien Werksätten das nicht wissen.

  • Naja dann sollte es eigentlich passen.


    Ich entlüfte immer mit so einem BGS Entlüftungsgerät. Ich glaube 36 Euro das Stück. Das leistet gute Dienste und man braucht nicht immer nen zweiten.


    Wenn man mit dem Pedal entlüftet sollte es wie folgt gemacht werden:


    Person A steht unterm Auto beim Nippel.

    Person B pumpt das Bremspedal auf, bis es nicht mehr härter wird und gibt Person A die Anweisung den Nippel zu öffen. Signal: Auf!

    Jetzt drückt sielangsam (!) das Pedal bis auf Anschlag durch und bleibt so stehen!

    (Geht man bei offenem Entlüftungsnippel von der Bremse zieht es automatisch durch die Sogwirkung Luft in die Leitung!)

    Anschließend kommt das Kommando "Durchgetreten" und Person A schließt den Nippel wieder und gibt das Signal: Zu!

    Person B geht vom Pedal runter und pumpt es erneut auf. Anschließend wird prüft sie den Pedaldruck.

    Das wird so lange wiederholt bis der Druck passt.

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

Volkswagen VISA Card

Die Volkswagen VISA Card – die Kreditkarte der Volkswagen Bank. Das komfortable und individuelle Zahlungsmittel.

AutoDoc

Ersatzteile für deinen Volkswagen Golf zu ordentlichen Preisen. Schnell und zuverlässig