1.8 RP läuft im Standgas extrem unrund

  • Hallo Zusammen,


    nachdem ich jetz endlich nach langer Suche die Thematik Anhängerkupplung für GL abschließen konnte, macht mich der gute schon wieder verrückt.


    Fahrzeug :

    Jetta 2 GL

    BJ 1990

    1.8 RP 90ps


    Wenn er Kalt ist läuft er relativ rund , aber sobald er warm wird muckt er rum.


    Er läuft dann total unrund "wackelt" geht aber nicht aus oder so.


    Sobald man etwas gas gibt läuft er wieder "rund".



    Ich hatte als Test Bremsenreiniger auf den Flansch gesprüht, dann hat er leicht hochgedreht .


    Darum war meine Vermutung Nebenluft, darum hin habe ich heute den Flasch der Monotronic getauscht ( der Alte sah auch schon ziemlich angegriffen aus).


    Nun ist das Problem glaube ich eher stärker als schwächer geworden.


    Vor nem Halben jahr sind Zündkerzen Kappe Finger Öl Filter usw neu gekommen.


    Was wäre Eurer Erfahrung nach denn der nächste Schritt der Testreihe ?



    Vielen Dank schonmal für Eure Mühe.



    Grüße

  • VW
  • Es ist sicher irgendwas mit dem Unterdruck...Schau dir mal die Schläuche der Monojet an, vor allem die hinten liegenden (also Richtung Fahrgastraum), evtl. sind da auch Plastiknasen der Monojet hinten gebrochen und er zieht da Falschluft. Auch unter den Benzinschläuchen an der Monojet sitzt ein "Blindschlauch", der sollte auch keine Risse haben!


    Alternativ Massepunkte beim RP... wenn die keinen guten Kontakt haben spinnt auch alle rum.


    2. Alternativ: Blauer Temperatursenosor im Kühlwasserflansch am Motor vorne raus.

  • So heute ging die Suche etwas weiter !


    Der Schlauch von BKV sah eigendlich garnicht so schlecht aus , ist aber ersetzt wurden, leider ohne Erfolg.


    Allerding ist mir dabei aufgefallen das eine der Abdeckkappen dieses Ventils was da oberhalb des Gummischlauchs an dem Kunstoffrohr häng defekt war. das hat dann kurz Besserung gebracht, aber halt leider nur kurz ( da ist jet nen dicher gummistopfen drauf, läuft aber trotzdem sch....


    jetz hatte ich irgendwie die Idee nochmal mit Bremsenreiniger auf den Flansch zu sprühen .

    Und siehe da er dreht etwas hoch und läuft sauber ! ( allerdings nur solange genug Bremsenreiniger da ist).


    Ich vermute also das mein im Arm intigrierter Drehmomentschlüssel verstellt ist und ich das Teil zu fest angezogen habe und er dadurch jetz nochmehr Falschluft bekommt als vorher .


    Irgendwie weiß ich gerade nicht mehr genau was jetz was ist :-(


    Ich werde mit jetz also nen neuen Flansch und nen kleinen Drehmomentschlüssel bestellen und den Spaß nochmal machen.



    Grüße

  • Hast du die anderen Unterdruckschläuche (speziell die von mir Erwähnten) genauer angeguckt? Auch den unter den Benzinleitungen an der Monojet?


    Dass du den Flansch zu fest angezogen hast und dadurch Falschluft reinkommt halte ich für extrem unwahrscheinlich...eher hättest du die Gewinde aus Alu in der Monojet ruiniert...und dann hätte die Schraube gar nicht mehr gegriffen.


    Hast du auch den richtigen Flansch eingebaut? Für den RP brauchst du die Teilenummer 050 129 761 H.


    Gruß

  • Hallo,


    ja angeschaut habe ich die Leitungen schon, aber durch diesen sich ablösenden Stoffmantel nicht viel erkannt, die aus diesen kurzen Gummistücken rauskommenden Kuststoffleitung sehen aber ok aus.


    Meine Schlussvolgerung das ich es wieder mit Nebenluft zu tun habe stammt ja daher das er sobald ich bremsenreiniger auf den Flasch sprühe etwas hochdreht und sehr sauber läuft.


    Flansch habe ich genau den von dir genannten gekauft.


    ( sogar bei Classic Parts , für mit versand über 30€ . Geliefert wurde dann Metzger , also ein Teil was man online mit versand für unter 20€ bekommt. wieder was gelernt und den zweiten jetz einfach in der eBucht bestellt)


    Grüße

  • Naja, da hilft nur genau gucken und hören.


    Der Flansch ist sicher nicht defekt, glaube ich, wie gesagt nicht. Du hast ihn ja schon getauscht und es ist ja nicht besser oder schlechter geworden dadurch.


    Eine Ferndiagnose wird da eher schwierig, wenn ich das Teil vor mir hätte, könnte ich sicher mehr sagen ;) Von wo kommst du denn, vielleicht gibt es ja jemand in deiner Nähe, der sich den RP mal angucken kann.

  • Hallo,


    vielen Dank für Deine Mühe,


    Marburg in Hessen , aber leider verrät da die Mitgliederkarte im Umkreis nur Karteileichen.


    Naja wie gesagt so genau weiß ich nicht mehr was jetz was ist. er läuft halt noch schlechter als vorhher, geht jetz fast aus im Standgas.


    Was halte bei der Suche noch aufgefallen war , waren diese kleinen Kappen am Rückschlagventil,


    eine von denen war defekt und wenn man sie zugehalten hat ist der Motor ruhiger gelaufen, das hat aber nur 2-3 Mal für ne Minute funktioniert. ich hab dann die Anschlüsse mit Gummikappen versehen, aber laufen tut er trotzdem wieder wie ein Sack Nüsse.


    Grüße

  • Vielleicht atmet der Motor an einer anderen Stelle den Bremsenreiniger ein? Hinter der Mono laufen etliche Unterdruckschläuche lang. Wenn man unter diesen Stoffummantelungen nichts sieht, hilft eben nur gegen ordentliche Schläuche tauschen, das ist ja auch nicht soo teuer.


    Bei meinem hat der Einsatz von Zündkerzen ohne Entstörwiderstand auche eine Verbesserung des Leerlaufes gebracht (BP6ET von NGK). Das war ein Tipp von stahlwerk .

    Macht der Leerlaufsteller seine Arbeit? funktioniert der Mikroschalter, der dem MSG sagt, dass Leerlauf sein soll?

  • Hm, das mit den Schläuchen werd ich dann wohl ie Tage mal ausmessen was ich brauche, würde ja nur die Stoffumantelten Anschlüsstück tauschn oder würdet Ihr alles tauschen ?


    Wo sitzt den dieser Mikroschalter ?


    Der Leerlaufsteller sieht neuer als der Rest aus , wurde also vermutlich mal getauscht.


    Weißt Du zufällig ab der vom 3er ABS passt ? der parkt daneben ;-) und könnte leicht ausprobiert werden.



    Grüße

  • Ja, der vom ABS passt auch, da fehlt wohl nur ein Anschluss eines Unterdruckschlauches. Da muss man einen Verteiler bauen, aber zum Probieren würde ich halt einfach die Umschaltplappe von der Ansaugvorwärmung weg lassen. Ich habe hier auch eine vom ABS liegen.


    Unterdurckschläche: wa würde ich zumindest kontrollieren, und wo ich mir nicht sicher bin: NEU!


    Der Mikroschalter sitzt auch da im Bereich, wo der DKA ist. Der wird normal so betätigt, dass der bei Standgas seinen Kontakt schließt.

  • Also so langsam gehen mir die Ideen aus.


    Heute gabs für den guten erst neue Unterdruckschläuche ( also alles was stoffumantelt war kam raus ) die Kunsttoffleitungen habe ich mit genau angeschaut und für gut befunden .


    Resultat : leider keine Verbesserung.


    Dann hab ich den Flasch nochmal gewechselt ( wollte ja auch den extra gekauften Drehmomentschlüssel ausprobieren)


    Resultat : auch nichts


    Dann Leerlaufsteller raus und den Vom ABS rein ( absolut identisch , sogar die gleiche Nummer) .


    Resultat : wieder nichts


    Habt Ihr noch Ideen ?


    Wäre ja schade wenn der gute in Einzelteilen in der Ebucht landet <X




    Grüße

  • ...falls die Stecker & Kontakte um die Mono verölt sind, diese mit Bremsenreiniger säubern, gut ausblasen und dann mit Kontaktspray leicht einsprühen.

    Und wenn Du aus Hessen kommst, da gibt es hier eine Gruppe in der Gegend um KS, WA, FZ, H usw...evtl. kannst Dich dort "andocken". Das sind Leute wie der User "620cc", "AndreM", "HeLL2000" usw. Einfach mal anschreiben/fragen...siehst ja was bei rauskommt.

  • Hallo Zusammen !


    so es gibbet Neuigkeiten !


    Ein Netter User hat mir am Samstag einen sehr sehr hilfreigen Link geschickt !


    Vielen Dank dafür ( Irgendwie kann ich Dir auf die Nachricht nicht antworten) !


    Nachdem ja Nochmal der Flansch gewechselt wurde , annähernd alle Unterdruckleitungen ( zumindest die aus Gummi ) gewechselt wurden , der Leerlaufsteller getauscht und alle Stecker an der Mono Mehrfach gereinigt und mit Kontakspray bearbeitet wurden ! Alles ohne Erfolg !


    Läuft der Hobel ! ( ich hoffe das bleibt auch erstmal so , irgendwie muss ich erst wieder vertrauen fassen).


    Also die Lambada Sonde wars anscheinend ! Nur abziehen hat allerdings nicht geholfen ( das hatte ich testweise schon 2-3 mal gemacht).


    Laut Beschreibung musste wohl die Lambda bei laufendem Motor gezogen werden, dann Motor aus und Steuergerät abgeklemmt werden. dann etwas warten, Steuergerät wieder ran und Start ! und siehe da er läuft !


    Was ich nicht ganz verstehe ist das er jetz auch wieder mit angesteckter Lambda läuft ( hatte Ihn ohne mal 15Km Probegescheucht !Er läuft besser denn je !zieht endlich wie der ABS im Vento ! So macht das Spaß!)



    Wie gesagt ist im Moment die Lambda wieder dran und es stört Ihn nicht, allerdings ist die neue ( bosch ) laut Sendungsverfolgung morgen hier.


    Ich werd die also Tauschen und Hoffen das ich dann erstmal ne Weile ohne größere Probleme komme.


    Vielen Dank für Eure Unterstützung !


    Jetz kann ich mich hoffendlich mal ein bießchen um die Optik vom Jetta und dann so langsam mal um die Technik und die Radkästen meines 32b kümmern.


    Grüße

  • Ja Ich hab mich auch gewundert, aber ( ja er war auf Temperatur) er hat überhaupt nicht auf das ziehen der Lambda reagiert !


    Heute kam zumindest die neue ( auch wenn ich heute wieder 10km störungsfrei mit der alten unteregs war) und die kommt morgen Nachmittag rein .


    Was mir heute stark aufgefallen ist das er hier in den 30 Zonen ( ist hier mittlerweile die halbe Stadt) viel entspannter zu fahren war als vor den Problemen .


    Die Ständigen Lastwechsel, Schiebebetrieb und so mit strich 30 im dritten durchrollen läuft ohne Rukkeln usw. :]




    Grüße

  • Ja ich bin da auch sehr dankbar für.


    Öl Zündkerzen Verteilerkappe samt Finger , Luft und Ölfilter hat er ja direkt nach dem Kauf gleich bekommen.


    Direkt mit neuer Kühlflüssigkeit , neuem Kühler , Mittel und Endschalldämpfer, Hosenrohr, Minikat Schaltgestänge usw.


    Ich hoffe ich hab noch ne weile Spaß mit Ihm ;)


    Aber wenn der Passat fertig ist bekommt er noch weniger KM als jetz schon :saint:


    Grüße

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

Volkswagen VISA Card

Die Volkswagen VISA Card – die Kreditkarte der Volkswagen Bank. Das komfortable und individuelle Zahlungsmittel.

AutoDoc

Ersatzteile für deinen Volkswagen Golf zu ordentlichen Preisen. Schnell und zuverlässig