2y Getriebe undicht ?

  • Hallo mal wieder,


    da ich noch ein bisschen Zeit habe, bis im April Morphy wieder auf die Straßen darf, dachte ich, ich gucke mir mal das 2y Getriebe an, das ich noch rumliegen habe.


    Da ich von Getrieben allerdings (noch) wenig Ahnung habe, wollte ich mal hier fragen:


    Und zwar habe ich angefangen das Getriebe sauber zu machen, da allerhand gut konservierdender Schmodder dranhing.

    Dabei habe ich das Getriebe hochkant auf die große Kupplungsöffnung gestellt.

    Es war bzw. ist noch etwas Restgetriebeöl drinn.

    Und dieses ist dann wohl über den Dichtring nach unten rausgelaufen.


    Jetzt meine Frage: Ist der Dichtring im Eimer oder ist der auf horizontale Dichtung ausgelegt?


    Des Weiteren habe ich "Rattern" bei eingelegtem Rückwärtsgang beim Drehen der Gelenkflansche...Ich nehme mal an, dass das Rückwärtsgangzahnrad (bzw. beide) nicht mehr so tut, wie es soll? (wobei das nicht so schlimm ist, Morphy hat das mit seinem ATH Getriebe schon seit ich ihn besitze ;) )


    Danke eine Antwort!


    PS: Und ja, ich freu mich schon auf den April :]

  • VW
  • So ein Simmerring hat zwischen den Dichlippen kleinere schräge Dichtlippen die, bedingt durch die Drehung der Welle, dass Öl wieder "zurückpumpen". Wenn die Welle steht fällt diese Rückförderung aus, zudem steht das Öl jetzt auch auf dem Simmerring, dafür ist er nicht gedacht!

    Trotzdem würde ich den Simmerring sicherheitshalber tauschen, besser kommst du da nie wieder dran!

  • ...hier bekommst neue Dichtringe für die Haupt-/Eingangswelle:

    https://www.daparto.de/Schaltg…ity&page=1&kbaTypeId=4054


    Das 2Y ist recht eng/kurz übersetzt mit kleinen Drehzahlsprüngen und deshalb eher was für getunte 8V - Motoren wegen der dadurch höheren Nenndrehzahl eines getunten Motors. Zudem benötigt man eine Kupplungscheibe mit 28 Zähnen bzw eine "verstärkte" Kupplung.

  • Super, danke!


    Dass ich eine Kupplungsscheibe mit 28 Zähnen brauche, ist klar. Ich wollte das Getriebe einfach mal testen, wie es sie anfühlt.


    Zumal mein ATH Getriebe an Morphy im Herbst ganz leise summende, schleifende Geräusche gemacht hat. Da wird wohl auch was hinüber gehen - und warum sich nicht mal an Getriebe wagen 8)

  • keine Ahnung. Ich nehme oft Ringe von Cortego für die Getriebe, bisher alles gut....und noch was. Die Wellendichtringe der Flansche re & li würde ich in dem Aufwisch ebenfalls neu machen. Hier diese brauchst Du:

    https://www.daparto.de/Schaltg…2-2176-979?kbaTypeId=4054


    Und hier ist eine Anleitung dazu:

    https://golfcabriowiki.de/inde…ur_Antriebswelle_wechseln


    Dort findest auch den Artikel mit den Simmerringen Hauptwelle samt Kupplungswechsel:

    https://golfcabriowiki.de/inde…_und_Simmerringe_wechseln

  • Da habe ich ja noch was zu tun hehe....


    was mir aber dazu auch noch einfällt: Morphy ist schon seit ich ihn habe ein bisschen (echt nicht viel!) inkontinent am Wellendichtring der Kurbelwelle getriebeseitig...und wenn dann eh das Getriebe unten ist, bietet es sich ja an, das mal zu beheben.


    Nach meinen Recherchen ist jetzt nur die Frage, macht man den kompletten Flansch mit, in dem der Dichtring sitzt oder eben nur den Dichtring? Geht das überhaupt von der Getriebeseite her, den alten Dichtring rauszupopeln oder wird das dann nur Murks?


    Wenn man den Flansch mit macht, muss ja allerdings auch die Ölwanne ab, oder?


    Gruß

  • Du kannst den WeDi wechseln, natürlich NUR wenn das Getriebe und die Kupplung ausgebaut sind.

    Schau Dir bei der Gelegenheit die Kupplung genau an, ggf. gleich mit tauschen. Wenn Du den Flansch ausbauen willst, müssen die betr. Schrauben der Ölwanne raus.

    Gruß André
    VW Golf 2 EZ09/91 derzeit 18tkm

    Einmal editiert, zuletzt von saxcab ()

  • ...wenn auch der Simmerring an der KW undicht ist, dann hilft nur eine "Radikaltour".

    Heißt Motor samt Getriebe raus und dann geht alles am einfachsten und recht flott von statten und dann macht man gleich BEIDE KW- Wellendichtringe. Und wie saxcab schon sagt...am besten gleich einen neuen Kupplungssatz verbauen. Wenn Du auf das 2Y Getriebe wechselst, halt eine für den PL mit 28 Zähnen kaufen !

    Der alte Flansch wird natürlich wieder verwendet...es gibt bei VW noch diese Papierdichtungen für drunter.

  • :thumbup:

    Also kann man den Flansch selbst wieder benutzen....rausschrauben, Dichtring wechseln und mit neuer Dichtung den Flansch wieder drann.


    Der Dichtring zahnriemenseitig ist noch dicht und der ist ja nun wirklich leicht zu wechseln... aber für die Aktion getriebeseitig lass ich den Motor doch drinne (mit Brücke drüber - versteht sich)...geht doch von unten mit Hebebühne einwandfrei?!?


    Thema neuer Kupplungssatz vom PL: Die Schwungscheibe des RP sollte ja für den Kupplungsatz vom PL auch passen? (Ich bin mir zwar sehr sicher - aber vier Augen sehen mehr als zwei ;))


    Beim 2y Getriebe ist eine Schwungscheibe mit der Nummer 027 105 273 (ohne Buchstaben hinten dran) dabei. Von welchem Motor stammt diese denn ursprünglich? Ich finde da nichts so richtiges zu der Nummer.

  • So, hier noch eine Rückmeldung meinerseits:


    Ich habe heute das 2y Getriebe eingebaut, nachdem ich beide Gelenkflanschwellendichtringe, die beiden von Stahlwerk genannten Wellendichtringe, das Ausrücklager und den Wellendichtring von der Ausrückwelle getauscht habe.


    Einizges Problem war der große Wellendichtring um die Kupplungswelle...der ging beim ersten Mal blöd rein, so dass er eine Macke oben hatte (Gummi nicht ganz drin). Also nochmal raus und bei VW auf die Schnelle einen für 10€ geholt und den wollte ich besser reinmachen...hat leider auch nicht geklappt, trotz besserer Vorkehrmaßnahmen. Wieder das Gummi oben ein kleines Stück verkantet und raußdrückend, aber jetzt bleibt er drin und ich hoffe, er ist trotzdem dicht.


    Morgen kommt Morphy nochmal auf die Bühne und ich gucke, ob irgendwo Getriebeöl (oder auch anderes) ist und ob ich evtl. nochmal Öl nachkippen muss (2 Liter kamen rein - so wie angegeben...aber Kontrolle ist besser).


    In diesem Zuge habe ich das Getreiebelager und den Simmerring am Motor Getriebeseitig auch erneuert.

    Auch da gab es Schrauben, die habe ich mich nicht getraut mit 25NM anzuziehen - hier hoffe ich, dass es ebenfalls dicht bleibt.


    Als Getriebeöl habe ich übrigens das Liqui Moly GL4+ SAE 75W 90 Vollsynthetik genommen.

    Als Kupplungsrepsatz kam LuK zum Einsatz...für lächerliche 71 € der Satz 8)


    Beim Fahren fällt auf, dass im 1. und 2. Gang die Synchroringe nicht mehr ganz die Besten sind, aber das ist nicht weiter schlimm. Sonst schaltet das Getriebe sauber und der Fahrspaß ist der "nur" 90 PS enorm im Vergleich zum ATH - Getriebe. Anfänglich dachte ich, dass es nicht so toll ist, aber man muss sich eben auch einfahren und es kennenlernen. Es macht einfach Spaß - und das Wetter heute hat seinen Teil dazu beigetragen.

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

AutoDoc

Ersatzteile für deinen Volkswagen Golf zu ordentlichen Preisen. Schnell und zuverlässig