Tanklochrost wie raparieren?

  • Hallo,

    Mein Jetta wurde auch nicht verschont vom Tankdeckel obwohl ich öfters mal die Erde rausgeholt habe.

    Es fehlt die komplette obere Außenhälfte des Radhauses. Jetzt ist die Frage, selber basteln das Radhaus oder doch einen Schlachter suchen. Kann ich in dem Fall auch aus Gölfen und speziell auch 2 Türern Teile holen? Und wenn ich ein gutes Teil finde ganz austauschen oder nur den oberen Teil anschweißen?

  • VW
  • Hallo,

    Mein Jetta wurde auch nicht verschont vom Tankdeckel

    Wäre ja auch schlimm wenn deiner von einem Tankdeckel verschont wäre. Getreu dem Motto ,Wir essen Oma, . Kommata oder aussagekräftige Überschriften sind was für Spießer, gelle? Na egal, zur Frage: an der Stelle liegen 3 Bleche übereinander, beim Golf gibt es das mittlere schon ewig nicht mehr.

  • Wäre ja auch schlimm wenn deiner von einem Tankdeckel verschont wäre.

    Da ist mir der Rost hinter dem Tankdeckel wohl abhanden gekommen. Wenn es doch nur beim Auto auch so wäre.

    Kommata oder aussagekräftige Überschriften sind was für Spießer, gelle?

    Ich denke, dass gerade im Golf 2 Forum jeder weiß um was es geht.


    Dass die Bleche für die rechte Seite nicht mehr erhältlich sind weiß ich auch, nur hatte ich halt gehofft aus einem Schlachter ein besser erhaltenes Teil zu bekommen, um dieses dann einfacher zu reparieren und einzuschweißen zu können. Deswegen wollte ich auch wissen ob es möglich ist aus allen 2ern Teile zu nehmen für diese Stelle.


    Danke und Grüße

    TPK

  • ThePurpleKnight

    Hat den Titel des Themas von „Tanklochproblem“ zu „Tanklochrost wie raparieren?“ geändert.
  • Was hast du den noch vor mit dem Golf? Ein- zweimal TÜV und dann weg, oder willst du ihn noch länger behalten? Danach richtet sich der Aufwand.


    Das volle Programm hat Timo an seinem Diesel durchgezogen:

    Momente des Rosts. Eine Golf 2 (SB Diesel) Komplettrestauration.

    Mit gebrauchten und neuen Teilen.


    obwohl ich öfters mal die Erde rausgeholt habe.

    Dann ist es zu spät. Es darf sich gar nicht erst Erde ansammeln. Denn die speichert Feuchtigkeit. Besser wäre es also gewesen, ab und an mal die Ecke sauber zu machen bevor sich dort Erde festsetzt.

  • Hi,


    denke eine zentrale Frage hier ist doch:


    Golf 2 Radhaus hinten rechts = Jetta 2 Radhaus hinten rechts ?


    Wenn das Jetta Teil 165 803 422A dem 191 803 422 Golf Teil entspricht, würde ich wohl nach einen Schlachter suchen. Das herraus Trennen und wieder Einsetzen scheinst du dir ja zuzutrauen. Allerdings vermute ich Unterschiede zwischen Jetta und Golf da das noch verfügbare Radhaus Golf 2 hinten Links:


    https://www.volkswagen-classic-parts.de/radhaus-0a0981.html


    explizit nur für den Golf 2 gelistet wird. Würde jetzt erstmal davon ausgehen, das es auch Rechts Unterschiede gibt.


    Da die Suche nach einen reinen Jetta Schlachter langwierig seihen könnte,


    https://www.ebay-kleinanzeigen…chter/1052636347-216-5707


    evtl. doch selber dengeln.


    .

  • Fahren will ich den solange es geht, er ist ja immerhin seit Anfang an in Familienbesitz, seit 18 Jahren bin ich bei einigen Reparaturen dabei gewesen und seit letztem Jahr fahre ich ihn endlich auch:saint:. Bis auf die Radläufe und ein paar Stellen am Unterboden steht er auch nicht so schlecht da, abgesehen vom Tankproblem.


    Von den Bildern aus dem verlinkten Thread sieht das Teil aus dem Golf hinten ziemlich genau so aus wie das vom Jetta, bis auf die Befestigung für die Klapprückbank? Lediglich die Hutablage und die Rückwand der Rückbank sind da etwas im Weg.

    Aber der Komplettausbau ist für mich zumindest wohl nicht ganz so einfach, da ich nur eine Grube habe und am besten Wohl die Achse entfernen müsste, wäre aber machbar.


    Wo ist denn der Radlauf mit dem innenblech Verbunden, das habe ich noch nicht so recht gefunden, bzw erkennen können. Ich würde sagen im Blechteil der nach innen gebogen ist am Ende.



    Ich werde wohl mal in der Werkstatt in der er zum Tüv und anderen Reparaturen für die ich kein Werkzeug habe immer ist nachfragen, die machen auch Restaurationen, wie viel ich selber als Vorarbeit machen kann und was ich dort machen lasse.

  • Schade, bis vor 3 Wochen stand bei mir auf dem Hof ein Jetta-Schlachter, da war das Radhaus bis auf den Tankhalter selbst, ok.

    Aaaber, ich schicke Dir mal ne PN.


    PS: die Radhäuser von Jetta und Golf 2 sind nicht gleich. Nach guter Arbeit baue noch die Innenkotflügel von wer*34 ein, die passen ganz gut, habe sie auch verbaut.

  • 1 Miute gesucht: Klick.


    Da gibt es auch noch den für links, ich bin jednefalls froh über die Teile.

    Alles klar, ich habe bei Jetta/Vento/Bora gesucht, auch unter Karosserieteile und nix gefunden!

    Passen die im Jetta, von mir aus auch mit twas anpassen?!

  • Gestern war ich in der Werkstatt. Der Chef meinte er würde es selbst aus Blechen zusammenschweißen, der gesammte Austausch wäre preislich zu aufwändig für den Zustand den das Auto am Unterboden und im Motorraum hat, vor allem, da man dazu die Außenhaut aufschneiden müsste um das neue Radhaus reinzubekommen. Halten würde das auch die nächsten 5 Jahre locker. Bekommt man das wirklich nicht wieder rein wenn man den Radlauf aufschneiden würde?

    Leider kann ich das selbst ja wirklich nicht machen, da ich außer ner kleinen Grube keine Möglichkeit habe die Hinterachse und Tank auszubauen.

    Bezüglich des Unterbodenrosts war auch die Aussage einfach mit Wachs oder Fett zukleistern.

  • Auf keinen Fall Wachs nehmen, sondern wenn schon nur zukleistern, dann mit Fett (Mike Sanders z.B.)!

    Aber, was ist so schlimm daran, den Rost zunächst mit Owatrol einzupinseln, etwas Frabe drauf und dann das Fett?


    Zu dem Ein- und Ausbau des Radhauses kann ich nichts sagen, weil ich das uch habe machen lassen. Aber ich weiß, dass die Seitenwand dazu abgenommen wurde.

    Es kommt halt darauf an, was Du mit dem Auto vor hast. Wenn Du ihn noch lange fahren willst, wäre ne anständige Reparatur sinnvoll.


    PS:BBBasti war schneller.

  • Oder einen angehenden Oldtimer instand setzen

    Prinzipiell würde ich ihn gerne weiter fahren, allerdings ist es halt zumindest Momentan der Zweitwagen, bzw. mein einziges Auto und es muss halt doch einiges gemacht werden, sodass der preisliche Aspekt auch was ausmacht. So würde es jetzt 400-600 Euro kosten. Anders wäre der Preis zumindest bei ihm wesentlich höher. So wie ich das nämlich gesehen habe "steckt" das Radhaus unten drin im Auto und wäre von unten austauschbar, wenn man den Radlauf mit austauscht, was in dem Zustand fast schon möglich wäre. Vielleicht frage ich nochmal 1-2 andere Werkstätten.

    -Hauptbremszylinder ist Undicht + rechte Bremsleitung fällig

    -Spritzwand im Motor verrostet

    -Kupplung fast fertig

    -Türunterhälften + Schweller lackieren

    -keine Informationen über den Innenzustand von den Längsträgern vorne/hinten und Schweller


    Viel davon kann ich selber machen aber zu welchem Preis? Dafür hätte ich schon einen großen Teil für einen guten Gebrauchten beisammen.

    Aber, was ist so schlimm daran, den Rost zunächst mit Owatrol einzupinseln, etwas Frabe drauf und dann das Fett?

    In der Werkstatt hieß es einfach nur mit Fett zukleistern. Mit Owatrol und Barantho hätte ich es eh machen wollen.

  • Mit Fett zukleistern. paar Bleche drüber schweißen,...

    Die Werkstatt scheint wirklich nur das Nötigste machen zu wollen. Dafür sind aber 400-600 Euro definitv zu viel! Dafür kann dir das gesamte Radhaus gewechselt werden, ok zzgl. Material, das ja nicht ganz billig ist.

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

VW Merch

Merchandise zu Volkswagen. Caps, Anhänger, Modellautos, Schriftzüge, und vieles mehr.

AutoDoc

Ersatzteile für deinen Volkswagen Golf zu ordentlichen Preisen. Schnell und zuverlässig