RP-Motor revidieren o.ä.

  • Hey Golf 2 Freunde.


    In einem anderen Thread von mir habe ich ja überlegt auf G60 umzubauen.

    Diesen Plan hab ich erstmal über den Haufen geworfen.


    Nun möchte ich den originalen Motor erstmal "neuen" Wind einhauchen.

    Laufen tut er ja, aber stand jetzt etwas rum.


    Was muss bzw. sollte ich machen?


    Neue Kühlflüssigkeit, Zahnriemen (mit Wasserpumpe), Keilriemen, Zündkerzen, Bremsflüssigkeit ... was gibts noch?

    Bremsen mach ich am besten auch noch neu. Auspuff hab ich was von Novus Classic-Line gesehen (wobei der GTI Optik hat :/)

  • VW
  • Neue Kühlflüssigkeit, Zahnriemen (mit Wasserpumpe), Keilriemen, Zündkerzen, Bremsflüssigkeit

    Auf jeden Fall Ölwechsel mit Filter, 10W40 Öl würde ich sagen. Die oben genannten Teile zu tauschen macht schon Sinn, hinzufügen würde ich noch Verteilerkappe, Verteilerfinger und Zündkabel.


    Prüf die Teile erstmal, was eventuell noch gut ist und was nicht. Bremsflüssigkeit sollte höchstens 2 Jahre alt sein, Zahnriemen nicht älter als 6 Jahre oder 90000 km.

    To finish first, first you have to finish. (Ron Dennis)

  • Motor revidieren heißt konsequenterweise erstmal "Motor raus" aus dem Golf, was je nach Laufleistung, ab ca. 180.000km und mehr, schon ganz gut wäre. Kommt auch immer drauf an wie der Motor "gepflegt" wurde ( regelmäßige Inspektionsintervalle von Öl und allen Filtern, Zündkerzen usw ) !


    Zylinderkopf demontieren, reinigen, Ventilführungen auf Verschleiß checken ( ggf. neue einpressen lassen ), Ventile neu einschleifen und Schaftdichtungen neu...anschließend etwa 0,5mm runterplanen für etwas mehr Verdichtung ( höhere Wirtschaftlichkeit ) da es eh nur noch min. 95 ROZ Super gibt.


    Ölwanne runter und Ölpumpe auf Verschleiß ausmessen ( Axial- und Flankenspiel, ggf. neue Ölpumpe ). Neue Pleuel- und Hauptlager rein ( vorher vermessen lassen ), alle Dichtungen neu.


    Für etwas mehr Leistung ( ca. 105 PS ) Fächerkrümmer einbauen anstatt Serienteile, 262°-266° Nockenwelle rein, Sport-AGA, Zündung auf 8° v.OT, evtl. Ölkühlerbausatz dazu - FERTIG .

    Motoröl ein 10w50 oder ein gutes 5w40 geht auch problemlos. Der Rest siehe Vorposts ( Teile erneuern ).

  • Hatte bei meinem RP mit 400tsd km plus keine Probleme. Das ist so ne standfeste Konstruktion da brauchst du nicht viel machen und tuning lohnt sich vorne und hinten nicht.


    Also entweder schmeiß du dir nen anderen Motoren rein oder lass ihn wie er ist. Flansch auf der monotronic kannste tauschen, zahnriemen und Zündkerzen mit Spule und Kabel.


    Dann haste da noch lange Freude dran.


    Mein alter Moda fährt warscheinlich immer noch :D

  • ...wenn ich immer dieses Geschwätz höre von wegen "bau Dir `nen anderen Motor ein"...!

    Er wollte umbauen, hat dieses Vorhaben aber fallen lassen.

    Zudem ist der Tuningvorschlag kein Muss.

    Wer viel selbst schrauben kann bzw die nötigen Kenntniße hat, für den rentiert sich Motortuning sehr wohl: Teile kaufen-einbauen-einstellen-losfahren. Es gibt genug gebrauchte Fächerkrümmer und Sportnockenwellen im guten Zustand und zu fairem Preis in diversen Verkaufsportalen, kostet keine 350 Euro beide Teile bei etwas Suche.


    Gerade der PN sowie der RP sind dankbare Objekte zum Motortuning...aber natürlich kann&soll jeder machen wie er denkt !

  • Sehe das er auch wie Kenny beim RP für mich ein sehr emotionsloser Motor .Wenn er läuft und gut ist einfach nur Zahnriemen Öl erneuern und Zündungsteile (Kerzen Finger Kappe eventuell noch Kabel) ggf noch Schaft Dichtung .



    Und wenn es günstig ein paar mehr PS sein soll auf 2e bzw seine Ableger umbauen.Um die 115 zu erreichen, wahrscheinlicher günstiger wie Nocke usw Klar eintragen ggf Bremse Was ja bei einen Motor Tuning ala Nocke usw meist noch schwererer wird.

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

VW Merch

Merchandise zu Volkswagen. Caps, Anhänger, Modellautos, Schriftzüge, und vieles mehr.

AutoDoc

Ersatzteile für deinen Volkswagen Golf zu ordentlichen Preisen. Schnell und zuverlässig