„Der kleine Schwarze“ Golf II (von Rolf) oder: der TÜV wird uns scheiden.

  • (Falls das jetzt am falschen Ort, bitte verschieben! Vielen Dank!)


    Liebe Freundinnen und Freunde des gepflegten (oder ungepflegten) Golf II,


    2016 am Edersee haben es bereits einige von euch prognostiziert und der TÜV-Ingenieur hat es nun folgenschwer bestätigt: mein Golf II rostet was das Zeug hält (oder eben nicht mehr hält). Die HU hat er nicht mehr geschafft und die Werkstatt meines Vertrauens murmelte etwas von „über 1000 Euro“, die investiert müssten und die ich natürlich gerade nicht rum liegen habe. ;(

    Sehr schweren Herzens werde ich mich nun also von dem Wagen trennen müssen, den Rolf damals für mich schön gemacht und instandgehalten hat …

    Da ich aber natürlich nicht will, dass er beim nächsten „Wir kaufen Ihr Auto“-Kartenverteiler auf dem Hof vor sich hin rostet =O, wollte ich zunächst bei Euch nachfragen ob irgendwer weiß wie ich nun fortfahren soll. Oder ob wer Interesse an einem etwas ... längeren Projekt hat?


    Erstzulassung 07/1989

    Motor: RP (afaik)

    Ausstattung:

    Schwarz, 4-5 Türen, Sitze sind aus einem 3er Golf,

    Absolutes Highlight: das elektrische Panoramadach, dass Rolf circa 2014 eingebraut hat (und das den Wagen eigentlich zum Unikat macht).


    Und hier die Mängel (laut HU Bericht vom 21.12.)

    • Bremsleitung hinten korrodiert
    • Abblendlichtscheinwerfer rechts Projektionssystem Beeinträchtigung der Leuchtwirkung
    • Achsaufhängung 2. Achse links und rechts Gummilagerung beschädigt
    • Schweller rechts vorn durchgerostet
    • Schalldämpfer hinten Befestigung mangelhaft
    • Umweltbelastung: Motor undicht – Ölverlust mit Abtropfen
    • Radhaus hinten rechts durchgerostet
    • Batterie Polabdeckung fehlt
    • Hinweis: Rahmen/tragende Teile-Korrosion (auch Hilfsrahmen) Beginnende Korrosion an der Bodengruppe.


    Dazu kommen:

    • Motor läuft nicht immer rund
    • Wischwasseranlage funktioniert nicht mehr (trotz vollem Tank!),
    • Tacho geht meistens auch nicht (weswegen der km-Stand ebenfalls nicht stimmt), aktueller km-Stand bei circa
      156.000, der Tacho wurde allerdings zwischendurch (circa 2012) ausgetauscht, nachdem ich persönlich schon einmal die 200.000km geknackt hatte. Tatsächlich wird sich der Stand also bestimmt 250.000 km ausgehen, schätzungsweise.


    Habe ich eigentlich das großartige Panoramadach erwähnt? :D


    Der Wagen läuft übrigens. Ich bin erst vor wenigen Wochen 200km über die Autobahn gedüst ohne Probleme. Beschleunigt einwandfrei und bremsen tut er auch. Ganz oberflächlich betrachtet, sieht die Kiste auch noch schick aus. Aber der HU Bericht spricht für sich.


    Der Wagen steht in Dresden und langweilt sich.


    Falls irgendwer Interesse an einem Großprojekt hat, würde ich mich freuen. Komplett ausgeräumt eignet er sich bestimmt auch noch als Wintergarten (Panoramadach!!), wenn es hart auf hart kommt, dann auch bestimmt als Schlachtgolf … Ich will ihn wirklich in keinem Fall verschrotten lassen, emotionaler Wert eben. Am liebsten würde ich ihn in golfliebe Liebhaberhände abgeben.


    Vielleicht erst einmal so viel. Ich reiche die Tage mal bessere und aktuellere Bilder nach, bisher bin ich nicht dazu gekommen.

    Beste Grüße zum Jahresende sendet euch

    Janine



  • VW
  • Hallo Janine,


    Schön dich hier wiederzusehen, auch wenn es einen etwas unschönen Hintergrund hat.


    Die Liste ist schon länger, aber nicht komplett hoffnungslos. Hoffe für dich und dem Wagen das beste. Vielleicht findet sich hier jemand?


    Hoffe Alex und dem Red geht es gut. =)

    Grüße sie mal!


    Ps: Wenn ihr möchtet könnt ihr auch gern wieder zum DW Treffen kommen!

  • Oh man um den Golf von Rolf wäre es wirklich sehr schade! :(

    Ich sehe das wie mein Vorredner, wirklich auffwändig sind eigentlich "nur" die Schweißarbeiten, die sind aber mit einigen Mühen und Kosten verbunden. Schalldämpferaufhängung und Achslager sind einfach zu erledigen und dafür werden auch keine hohen Kosten anfallen.

    Den Schweller bekommt man auch als Ersatzreil zu kaufen, man müsste allerdings mal wissen, wie weit der Rost schon Einzug gehalten hat. Am Blödesten ist das Radhaus hinten-rechts. Wie weit ist der Rost denn dort? Kann man noch mit selbstgebastelten Reparaturblechen arbeiten oder müssen große Teile bzw. das ganze Radhaus erneuert werden? Ich wüsste momentan ehrlich gesagt nicht, wo man das in vernünftiger Qualität herbekommt. Wo beginnt denn die Korrosion am Rahmen? Kann man da noch gegensteuern oder muss dort auch schon geschweißt / getauscht werden?

    Vielleicht kannst du noch ein paar Detailfotos schießen, damit sich hier der eine oder andere Unentschlossene ein Bild machen kann ob er Interesse an dem Golf hätte.

    Ich habe momentan leider keinen Stellplatz frei, sonst hätte ich mir den Wagen gerne mal angesehen.


    Ich wünsche dir jedenfalls, das der Golf in die richtigen Hände kommt.


    Guido


  • Und hier die Mängel (laut HU Bericht vom 21.12.)

    • Bremsleitung hinten korrodiert
    • Abblendlichtscheinwerfer rechts Projektionssystem Beeinträchtigung der Leuchtwirkung
    • Achsaufhängung 2. Achse links und rechts Gummilagerung beschädigt
    • Schweller rechts vorn durchgerostet
    • Schalldämpfer hinten Befestigung mangelhaft
    • Umweltbelastung: Motor undicht – Ölverlust mit Abtropfen
    • Radhaus hinten rechts durchgerostet
    • Batterie Polabdeckung fehlt
    • Hinweis: Rahmen/tragende Teile-Korrosion (auch Hilfsrahmen) Beginnende Korrosion an der Bodengruppe.

    Bremsleistungen sind IMMER durch. Zuminderst meint der TÜV das. Einmal drüber schleifen, schön Fett ran, gut. Dauert keine 15min und kostet nix.


    Abblendlicht tauschen, kostet 10€ und dauert keine 5min.


    Hinterachslager...zugegeben scheiss Arbeit, aber geht ganz gut. Dauert ca 2-3h, kostet neue Lager also ca 40€ (geraten)...


    Schweller: Jo mei. Einmal rausflexen, neu einschweisen, fertig. Ggf Pfuschmethode, also Blechle einsetzen. Dauert keine Stunde und kostet keine 50€.


    Schalldämpfer: Neuen Gummi für 5€ und gut.


    Motor undicht: Dose Bremsenreiniger für 3€, alles sauber absprühen und abbürsten. Dauert 10min. Sowas schreiben die TÜV Heinis immer auf.


    Radhaus hinten: Kommt auf...kann man sich selbst n Blechle dengeln und einsetzen. Schwer zu schätzen, aber sag ich mal 2h und 10€ für n paar Blechle.


    Batterie: Nimmst n schönen Fleischsalat für 2€ zusammen mit 2 Brezeln das ideale Vesper. Anschliessend Deckel ablecken und zurecht schneiden. Homann past 1a! Schreibt der TÜV auch immer auf.


    So also ich sag mal das sind 8-10h arbeit und kostentechnisch keine 150€.



  • Batterie: Nimmst n schönen Fleischsalat für 2€ zusammen mit 2 Brezeln das ideale Vesper. Anschliessend Deckel ablecken und zurecht schneiden. Homann past 1a! Schreibt der TÜV auch immer auf.


    Ja, das ist seit ein paar Jahren ein Punkt der immer aufgeschrieben wird weil er gut für die Mängelstatistik ist. Einfach nur Bullshit damit nicht jedes Auto ohne Mängel durchgeht.


    Meine Pluspolabdeckung ist einfach nur ein Stück ausgeschnittenes Plastik mit 2 Schrauben:



    Technisch komplett sinnfrei, reicht aber dem Tüv aus. Da kann wirklich alles aus Plastik drauf, selbst Plastik von ner Wasserflasche. Obwohls da schade um die 25c Pfand ist ^^

  • Du ich hatte schon alles. Vom Kasettenhüllendeckel über Frischhaltefolie bis hin zu nem Kaugummi.

    Die TÜV Fuzzis ham oftmals einen an der Klatsche. Mein Bestof: "Zahnriemen Abdeckung fehlt". Hab ich aus dem Kofferraum so Frischhaltefolie geholt, einmal Quer über den Motorraum gezogen und gefragt ob das den besser ist...Hat mich rausgeschmissen, kann ich nicht verstehen...

  • Naja, nichts für ungut, aber anhand der Schreibweise der letzten 3 Beiträge weiß ich was ich davon zu halten habe. Sinnvolles wurde weiter oben schon geschrieben. Man mag den Golf mit ein paar Stunden Pfusch Hu fähig bekommen, aber der murks fällt dir bei der übernächsten Hu garantiert auf die Füße. Machbar ist es, aber alles mit nötiger Zeit und Bedacht. Viele schrauben in unbeheizten Garagen, da ist so eine Mängelliste keine Freude und auch nichts was man unter Zeitdruck machen will. Schon gar nicht als Frau, glaub die TE ist ja eine. Letztlich ging es ja darum ob der Golf erstmal unter kommen kann und ob es eine weitere HU gibt. Die TE hat sich seither nicht mehr geäussert. Ich für meinen Teil würde ihn nehmen und in Ruhe wieder fit machen, das bedeutet unter dem Strich auch das ich auch andere Sachen mir angucken würde und beim Verschleiss sicher noch dies oder jenes finde. Ist halt was fürn Winter wenn es nicht zu eisig ist und ohne den Druck er muss dann und dann fertig sein. Sogesehen alles entspannt sehen Jungs

  • Hallo!

    Danke erst einmal an alle für die Antworten, Ideen und netten Worte.


    Morgen will ich mal ordentliche Bilder machen, ich kam bisher nicht dazu, weil der Wagen gerade an der falschen Straße steht. :rolleyes: Insbesondere von den schönen Roststellen, damit man sich mal ein ordentliches Bild machen kann.


    In der Tat, ich bin eine Frau, und um jedes weitere Klischee zu erfüllen, habe ich vom Schrauben exakt null Plan, einen Reifenwechsel krieg ich hin, aber das war's denn auch. Dafür hatte ich ja jahrelang einen Rolf (von dem ich mir besser mal mehr abgeguckt hätte, aber lassen wir das).


    Ich will den Wagen also gerade deswegen tatsächlich gerne abgeben und im besten Fall an Leute, die noch Freude daran haben und ihren eigenen Golf draus machen (Ihr dürft dann auch gerne Fleischsalatdeckel verbauen, wobei ich seit einem Gartenschlauch-Vorfall eines angeblichen KFZ-"Meisters" etwas von "tollen Alternativideen" geheilt bin.)


    Niedrigwasser Hast du noch Interesse?

  • Also nachdem ich die Mängel gesehen habe kann ich sagen das der Mängelbericht sich viel schlimmer liest wie es ist.


    Bremsleitung hinten kann man abschleifen, aber ich würde es neu machen damit es ordentlich ist.

    Kompletter Satz Bremsleitungen fertig gebördelt nur 69€.


    Gebrauchter Scheinwerfer 10€


    Achslager je nach Marke 50€


    Der Schweller ist oberhalb kreisrund durchgerostet, scheint so als ob es da mal einen Kratzer gab der nicht behandelt wurde.

    Reparaturblech Schweller 50€


    Neue AGA Gummis komplett 10€


    Den Ölverlust konnte ich nicht eingrenzen.

    Vermute aber VDD oder einer der Wedi's.

    Kompletter Dichtungssatz mit ZKD 90€


    Das Radhaus hinten rechts ist unten am Ende Richtung Heckblech durch und ist nichts wildes.

    Das Blech um den Tankstutzen ist rostfrei,

    der Halter scheint nur verrostet zu sein.

    Kleines Stück Blech vom Schrotti 10€


    Batterieabdeckung 1€


    Also im schlimmsten Fall ca. 290€ an Material wenn man den ganzen Motordichtsatz nimmt.


    Damit wären alle TÜV Mängel ordentlich behoben ohne Pfusch.

    100% Sauger... nur halbtote müssen beatmet werden !
    und bald zusätzlich
    100% Geladen... weil es Spaß macht ! Brumm...zisch und weg :D

  • Ihr lieben hilfsbereiten Menschen,

    das liest sich natürlich alles sehr nett und preislich machbar, falls sich ein entsprechender Schrauber in der Nähe fünde, der sich dem zu angemessenen Stundensatz annehmen würde. Also sicher nochmal so um die 200 Euro oder denn da wird ja einiges an Arbeit drin stecken.

    Finanziell ist aber das aber auch derzeit echt schlechtes Timing, weil bald ein Umzug ansteht, unsichere Arbeitsbedingungen gibts obendrauf, das übliche Gerassel. Und so richtig frage ich mich auch tatsächlich ob sich das lohnt, jetzt circa 500 Euro zu investieren, den TÜV zu haben, aber dann in einem Jahr vor dem nächsten Problem zu stehen, für dass ich wieder um Hilfe betteln muss, zB ist ja auch der Motor hör- und spürbar nicht mehr ganz rund (siehe Eingangspost) und die Sache mit dem nicht recht funktionierenden Tacho seit 2 Jahren. Tachowelle austauschen soll ja recht aufwendig sein, wie ich mir habe sagen lassen.

    So ein Auto, aber das wusste ich ja vorher, ist halt leider echt unwirtschaftlich, wenn man selbst nichts dran machen kann. Und deswegen weiß ich nicht, und glaube auch nicht so recht, dass wir auf Dauer glücklich werden ... Emotionaler Wert hin oder her ...

  • Tachowelle tauschen ist jetzt nicht grade besonders kompliziert.

    Ohne schrauben zu können ist ein Golf 2 natürlich nicht das ideale Alltagsauto, aber das wäre bei praktisch jedem anderen alten Auto nicht anders.

    Wenn du nicht grade das Glück hast ein Auto von einem Rentner mit wenig km und regelmäßiger Wartung zu bekommen sind das alles Kleinigkeiten die immer auftreten können.

    Und ganz ehrlich gesagt: 500€ sind kein Geld in Automaßstäben. Soviel kostet bei einem neuen Auto alleine die große Inspektion.

    Wenn man dann noch bedenkt das man für den TÜV und für die Anmeldung inkl. Wunschkennzeichen je etwa 100€ einplanen muss und eine Tankfüllung heute mal locker 80€ kostet...

  • Naja, ich könnte dir wieder bei allem behilflich sein, was keine Karosseriearbeiten sind.

    Tachowelle geht gut zu wechseln, ist halt der Aufwand, da die Front vom A-Bret und Tacho raus müssen. Das dauert so ca. 1-1,5h.


    team-nordschleife : wo bitte bekommt man für 69 Öckten nen kompletten Bremseitungssatz, der auch noch gebördelt ist? Ich habe alle meine Bremsleitungen selbst biegen müssen, das waren 10h Fuddelarbeit...

  • Aber den Golf hinstellen und aufarbeiten wird bei mir nichts, ich habe jetzt schon einen 2. 2er in meine Obhut genommen, noch mehr brauche ich derzeit nicht. Wenn gleich mich ein Ersatz RP und ATH doch noch erfreuen würden. Da habe ich aber ne andere Quelle für...

  • wo bitte bekommt man für 69 Öckten nen kompletten Bremseitungssatz, der auch noch gebördelt ist? Ich habe alle meine Bremsleitungen selbst biegen müssen, das waren 10h Fuddelarbeit...

    Bei Ebay kriegste sowas...

    Biegen musste dir die natürlich auch noch - sind ja nur gebördert und auf Länge gebracht.


    Gruß Basti

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

VW Merch

Merchandise zu Volkswagen. Caps, Anhänger, Modellautos, Schriftzüge, und vieles mehr.

AutoDoc

Ersatzteile für deinen Volkswagen Golf zu ordentlichen Preisen. Schnell und zuverlässig