Golf 2 CL aus 09/1991

  • Es ist nun vollbracht.

    Ich habe einen Golf 2 CL gekauft.


    Zur Geschichte:

    Mein erster Neuwagen in meinem Leben war ein Golf 2 Baujahr 1992 in weiß, mit VW-Sportsitzen, 5-Gang-Getriebe und 69PS. Sonst war nichts drin, nicht mal ein Radio.

    Das Auto fuhr ich 1992-1994 etwa 130.000 problemfreie Kilometer.


    Nach Jetta1, Golf1Cabrio, Scirocco1 und derzeit SLK 32 AMG sollte wieder was älteres hinzukommen. GTI &Co. war nicht das Ziel, was schnelles habe ich doch. 8)


    Kurz und gut- es wurde ein Golf 2 CL mit 69PS, 5-G.-Getriebe, Rentnersilber, Radio Beta, höhenverstellbarer Fahrersitz und Schiebedach - sonst nichts (keine Servo, keine EFH, kein Dzm...)


    Das Auto hat einen abgelesenen und mit sämtlichen Unterlagen belegbaren Kilometerstand von 18.040km und stammt nach dem Autohaus (09-10/1991) ab 10/1991 aus erster Frauenhand (1934 geboren).


    Der Zustand ist wie erwartet, d.h. Felge vorn rechts zerkratzt (Bordsteinschaden), das Schiebdach geht nicht auf, Kratzer an der Heckklappe von den Ringen an den Fingern (?). ;(

    Technisch ist bei der Überführung nichts aufgefallen. Allerdings bin ich bei Regen etwas vorsichtig in die Kurven gegangen, die Sommerreifen mit fast neuem Profil haben DOT4902.


    An Rost ist nichts zu finden, ein etwa 1Cent kleiner Abplatzer außen an der rechten hinteren Endspitze ist mir vorhin erst aufgefallen.


    Nach den Serviceunterlagen und der Versiegelung an der Lichtmaschinenhalterung (weiße Farbe) zu urteilen ist noch der erste Keilriemen drauf. Das gilt mit Sicherheit auch für den Zahnriemen.


    To Do sind also:

    -Zahnriemen und Keilriemen wechseln

    -Radkastenverkleidungen ausbauen, Schmutz entfernen, Abläufe prüfen, Hohlräume mit Endoskop prüfen und nachversiegeln, Türen und Heckklappe öffnen und konservieren

    -Schiebedach gangbar machen

    -die kleine Roststelle h.r. behandeln und ausbessern

    -Felge besorgen und Reifen rundum neu

    -Kratzer an der Heckklappe minimieren :wink:

    -Motor- und Getriebeöl tauschen

    -Sprit- und Luftfilterfilter, Kerzen, Verteiler und -finger tauschen

  • VW
  • saxcab

    Hat den Titel des Themas von „Golf 2 aus 09/1991“ zu „Golf 2 CL aus 09/1991“ geändert.
  • Sieht doch aus wie geleckt :)

    Wahnsinn wie man weniger als 1000km Pro Jahr mit einem Auto fahren kann und es trotzdem schafft mit der Felge den Bordstein zu treffen...


    Das schöne an der fehlenden Servo ist das du super leicht ZR und KR sowie das Thermostat wechseln kannst :D


    Vielleicht ist die gute Frau auch deswegen so wenig gefahren. Ich finde es so schon schwer genug ohne Servo zu fahren, mit 84 muss das wie Klimmzüge machen sein.

  • -Schwarzen Kühlflüssigkeitsdeckel gegen blauen tauschen ;)

    Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren. - Benjamin Franklin -
    Wer glaubt, ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich. Man wird ja auch kein Auto, wenn man in einer Garage steht. - Albert Schweitzer -
    http://ninacasement.bplaced.net/

  • -Schwarzen Kühlflüssigkeitsdeckel gegen blauen tauschen ;)

    Bitte klär mich auf weshalb? :/


    Das Schiebedach funktioniert wieder. Ein paar Schläge mit der flachen Hand löste die festgesaugte Dichtung.


    Fragen:

    Hat das Dach nur vorn Ablaufbohrungen fürs Leckwasser oder sitzen da Richtung Heck auch noch welche?

    Gruß André
    VW Golf 2 EZ09/91 derzeit 18tkm

    3 Mal editiert, zuletzt von saxcab ()

  • Geändertes Überdruckventil; macht früher auf....

    @Dach: Da laufen Schläuche nach hinten...

  • Es KANN nicht alles Gold (bzw. in meinem Fall Silber) sein was glänzt.:(


    Heute habe ich die Dichtung am Kofferrraum entfernt, die Heckklappe innen inspiziert, die Heckleuchten ausgebaut, alles gereinigt, die Heckstoßstange entfernt, die hinteren Entleerungen des Schiebedaches geprüft.


    Eine nicht so schöne Stelle habe ich heute auch entdeckt:


    Es ist der Radkasten hinten rechts. Nach Entfernung der Gummitülle unterm Tankdeckel war gefühlt 100gr nasser Dreck zu entfernen, dann war das Löchlein zu sehen. Es ist etwa 3mm groß aber eben "durch".

    Gibt es da eine Lösung ohne Schweißgerät?


    Ich frage mich grade, wie das wohl bei Autos mit "richtig" Laufleistung dort aussieht. :wink:


    Hier noch zwei Bilder von der Heckklappe innen und einem Hohlraum:

  • Ich frage mich grade, wie das wohl bei Autos mit "richtig" Laufleistung dort aussieht.

    Das kann ich dir sagen:




    Ungefähr so ^^


    Da war bei mir locker ein Kg Dreck der die Feuchtigkeit über die Jahrzehnte gespeichert hat. Ist halt DIE Schwachstelle beim Golf 2.

    Ohne zu schweissen kannst du das Teil nur rausflexen und mit dem Loch leben ;) Freu dich lieber das es nur so ne kleine Stelle ist, das dürfte selbst in der Werkstatt nicht viel mehr als 100€ kosten inkl. allem.

  • wenn der Tankhalter raus muss, bedeutet das Tank ausbauen. Der Tankhalter ist bei VW entfallen, kommt aber wohl demnächst wieder neu ins Programm. Um es ordentlich zu machen, muss das geschweisst werden. Da kommt man in einer Werkstatt mit 100€ leider nicht weit. Das reicht noch nicht mal für den Tankausbau. Ich habe es in einer Mietwerkstatt gemacht und dann jemanden schweissen lassen. Der Aus- und Einbau des Tanks hat mich als Ungeübten mehrere Stunden gekostet, habe aber auch gleich alle Leitungen erneuert.

  • Hallo André,

    sehr schöner Golf. Fast wie im 91er Prospekt.

    Der dort abgebildete silberne CL hat allerdings die Tellerminen mit silbernen Mittelabdeckungen, nicht die vom Golf3 wie Deiner.

    Was bei diesen späten Modellen tatsächlich Auslieferungszustand war, kann ich nicht sagen. Einen guten Satz Tellerminen hätte ich auf jeden Fall noch, die gab es bei meinem 91er Jetta als nahezu ungenutzte Winterräder dazu.


    Achte mal bei der Inspektion auf den schaumstoffummantelten Ansaugschlauch, der war bei meinem Jetta innen zerbröselt und hat den Luftfilter zugesetzt. Ersetzt habe ich den Schlauch durch flexibles Alurohr mit 55mm Durchmesser und ein gutes Originalteil in den Vorrat gepackt. Den Schlauch gibt es noch bei Classicparts.


    Das Loch im Radkasten ist zwar ärgerlich, aber überschaubar. Ich würde den Tank rausnehmen und es einmal "richtig" machen, alles andere ist doppelte Arbeit. So siehst du gleich, ob der Boden über dem Tank angegriffen ist und kannst es mit behandeln.


    Gruß

    Christian

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

AutoDoc

Ersatzteile für deinen Volkswagen Golf zu ordentlichen Preisen. Schnell und zuverlässig