Jetta 2 gestohlen

  • Moin,

    In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde mein grauer Jetta 2 CL mit RP Motor gestohlen. Mitten in Deutz an einer viel befahrenen Straße.

    Der Kilometerstand lag bei 155k Kilometer, kein Rost an Karosserie und gut erhaltene Innenausstattung. Markant sind Kratzer an der Tür hinten links, komplett überholte Schaltung und eine rechts punktuell stark ausgeblichene Stoßstange. Das Kennzeichen war bei Diebstahl K-OA 1465, denke aber nicht dass das noch dran ist.

    Falls jemand irgendwo das Auto entdeckt bitte mir schreiben, der Wagen hängt mir doch sehr am Herzen. :(

    Einmal editiert, zuletzt von thraizz () aus folgendem Grund: Ergänzt, danke @Martin R

  • ich wurde mal nachts auf der A4 in Richtung polnische Grenze von einer Zivilstreife angehalten, weil die überprüfen wollten, ob das Auto noch "in den richtigen Händen" sei. Also es wird durchaus auch noch auf alte Autos geachtet, einer der Beamten meinte sogar, dass ich ja eine echte "Rarität" fahren würde. Das fand ich dann aber doch etwas übertrieben ^^

    Vielleicht waren es ja auch nur Jugendliche, die den Tank leer gefahren haben. Auf jeden Fall ärgert man sich, dass man nicht so etwas wie einen GPS-Tracker im Auto hatte, weil die ja heutzutage auch nicht mehr soviel kosten

  • Au weia, mir schwant Schlimmes und ich hoffe, ich irre mich...


    Deutz ist doch bei Köln, NRW. Köln, da war doch neulich was.... :(


    Und jetzt ist bald Weihnachten....


    Alte Autos haben den Vorteil, sie können nicht getrackt werden, haben keine Wegfahrsperren oder sonstigen "Bleib Hier"-Firlefanz, lassen sich leicht überbrücken und konventionell fahren. Jetta hat doch nen schönen großen Kofferraum. Paßt viel rein!


    HOFFENTLICH wird Dein Auto nicht als Sprengstoff-Attentats-Bomber mißbraucht. Viele Anschläge wurden mit geklauten Fahrzeugen ausgeführt. Beispiele gibts genug. Wenn ich nur dran denke, ist nur ein Gedankenspiel, dabei wirds mir schon mulmig: Lkw durchbricht Straßensperre Weihnachtsmarkt und während alles im Chaos versinkt, schlüpft der Jetta durch die Bresche und mit Sprengstoff gefüllt rein in die Menge.


    Mir wird ganz schlecht.

  • @Leder:


    Das wäre natürlich ein Schreckensszenario. Ist aber aus kriminalistischer Sicht totaler Blödsinn. Ein Jetta 2 ist schon allein aufgrund seines Alters mittlerweile auffällig und man läuft Gefahr, kontrolliert zu werden.

    Für Straftaten allgemein werden daher "Allerweltautos" genutzt, die sich (leider) auch ein kleiner Terrorist ohne größere Probleme bei Sixt, Europcar und Co besorgen kann.


    Und glaubst du ernsthaft, dass ein Autovermieter

    1. die gesamte Flotte orten und "fernsteuern" kann?

    2. Verdacht schöpft, nur weil ein Auto aus der eigenen Flotte bei einem Weihnachtsmarkt geortet wird?

    3. und deshalb die Karre per Fernsteuerung stilllegt, sich Ärger einhandelt oder Negativpublicity kassiert, weil der Mieter seine 4-köpfige Familie auf einer stark befahrenen Straße sicher auf den Gehweg bringen muss?

    4. selbst wenn es sich um einen Anschlag handelt, die Zeit vom Orten, Entscheiden bis zur Fernabschaltung reicht, um schlimmeres zu verhindern?


    Wenn du eine oder alle Fragen mit "ja" beantworten konntest: Herzlichen Glückwunsch, dann siehst du die Welt offenbar mit geschlossenen Augen, was vieles einfacher und schöner machen könnte. Jedoch absolut realitätsfern ist.

  • War der Wagen ggf. silber?
    Meine Freundin fuhr heute (17.12.18) an einem Hof in Köln-West/Köln-Ehrenfeld vorbei und berichtete mir stolz, dass sie einen 2er Jetta erkannt hat.

    Auf dem Hof standen noch weitere Oldtimer rum.

    EDIT: Danke MK.Matthias - musste mich zusammenreißen nichts dazu zu sagen :-D

  • das ist sehr ärgerlich und löst sich hoffentlich bald zum Guten auf.


    Und meine Frau meint immer zu meiner Sorge um meinen alten Golf im öffentlichen Raum:

    "Wer klaut den so eine alte Karre"


    Mir gibt es immer einen Stich...

  • Da täuscht Du Dich aber ganz gewaltig, daß ein altes Auto auffällt. Wenn ich mit Leder einkaufen fahre, und er neben seinem Kumpel auf dem Kaufhausparkplatz steht (zwei alte Gölfe nebeneinander sieht man heute wirklich selten), interessiert es eh keine Sau. Alles jubelt und trubelt, selbst wenn ich hupe, dreht sich keiner um.


    Außerdem gibt es viel zu wenig Polizei, um alles rund um den Weihnachtsmarkt kontrollieren zu können. Und glaub mir, wenn wirklich ein fetter Laster die Barrikaden durchbricht, wer schaut denn dann noch genau hin, was hinten dran reinhuscht? KEINER! Alles rennt panisch weg, die Youtube-Fraktion taucht auf, Helfer kommen, und ganz ehrlich, wenn sich ein Attentäter, der vielleicht noch westlich (ohne Sauerkrautbart und Gebetsrosine) ausschaut und vielleicht sogar noch gut deutsch spricht, hinten an hängt, wayne?


    Oder nah ran, Türen auf, 5,6 Attentäter raus und Feuer frei.... grauslich!

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

AutoDoc

Ersatzteile für deinen Volkswagen Golf zu ordentlichen Preisen. Schnell und zuverlässig