Unterschiede Achsen G60 mit ABS / ohne ABS

  • Hallo zusammen.


    Ich will meinen G2 achsentechnisch auf d. G60-Stand umbauen.


    Welche Unterschiede gibt es da zwischen Version ohne ABS u. Version mit ABS??? Mein Golf hat noch kein ABS, daher die Frage.


    Im Zubehör machen sie da eine Unterscheidung, gibt es die Original auch???


    Oder sind die originalen Achsschenkel baugleich??? Also zumindest an der Vorderachse!? :?:

    Gunter Gabriel sagt zu Heck, geh von meiner Freundin weg.

    Darauf sagte Heck zu Gunter, hilf mir bitte erst mal runter.

  • Es gibt keine speziellen "G60-Achsen".


    Genau genommen gibt es zwei verschiedene Achsen für den 2er: Mit Stabi oder ohne Stabi, das Ganze jeweils für vorne oder hinten. Mehr nicht.

    Vorderachse passen die Radlagergehäuse ab dem 16V (also der 256er Bremse), an der HA logischerweise die Achszapfen für Scheibenbremsen, da gibt es nur eine Größe.

    Der einzige Unterschied liegt bei einer Bohrung für den ABS-Sensor im Radlagergehäuse / Achszapfen. Du kannst Teile mit Bohrung an einen Golf ohne ABS montieren (einige TÜV-Prüfer meckern dann aber angeblich), umgekehrt geht das natürlich nicht, da du den Sensor nirgendwo rein drehen kannst.

    Der Achskörper bleibt trotzdem immer der gleiche, egal ob mit oder ohne ABS.


    Deine Tastatur ist kaputt. Jedenfalls klemmt das Fragezeichen!

    ^^:]

  • Das ist so nicht ganz richtig. Der G60 hat ein anderes Radlagergehäuse als der Serien Golf. Auch der Stabilisator ist ein anderer, der hat 23mm statt 21,5. Die Koppelstangen unterscheiden sich auch. Lediglich der Achskörper und die Querlenker sind gleich aber das war es dann auch schon. Dann gibt es noch andere Antriebe (unterscheiden sich in der Länge) beim G60. usw.

    Daher wird auch eine komplette Achse mit 280mm Bremse als G60 Achse bezeichnet. ;)

  • Lediglich der Achskörper und die Querlenker sind gleich

    ...das ist so leider nicht ganz richtig! Der G-Vorderachskörper hat 2 Laschen mehr, mit denen er an den Unterboden geschraubt wird. Außerdem braucht man zum positionieren der Querlenker am hinteren Lager nicht mehr diese dünnen Metallhülsen, die eingeschoben werden, sondern es sind Anschläge eingeschweißt die das Positionieren vor dem Verbau der Querlenker gewährleisten.

    Unabhängig davon - die Teile sehen zwar optisch sehr ähnlich aus, wer aber beide mal ausgebaut vor sich liegen hat wird merken, daß der G-Vorderachskörper spürbar schwerer ist als der vom "nicht G" (was ja dann auf ein dickeres Material oder mehr Verstrebung innen hinweist).

    (Es gab sogar noch mehr Details - bei der G-Vorderachse gibt es noch Halterungen für ein Tilgergewicht, aber nur beim Fronttriebler, der Syncro wie auch die 08/15 2er Vorderachse hatte das auch nicht...)


    Varianten mit oder ohne Stabi würde ich hier nicht wirklich als Varianten sehen, da man den Stabi ja bei jedem Achskörper nachrüsten kann (alle Halterungen sind da).


    Bei der Hinterachse ist es leider auch nicht so, daß mit und ohne ABS gleich sind. Klar, erst mal mit und ohne Stabi, aber wenn man eine Achse mit Stabi die in einem Wagen ohne ABS verbaut war auf ABS umrüstet wird man schnell feststellen, daß die Halterungen für die ABS Kabelführungen fehlen. Ist zwar nun kein Beinbruch, aber Kabelbinder sind eben auch nicht unbedingt hübsch :-)