golf 2 unterbodenstrebe

  • Nur so ein Gedanke. Haben die Bolzen eventuell etwas mit Export Märkten zu tun? Das irgendwo eine Sicherung für die AGA gesetzlich Vorschrift war? (Ja ich glaube für nix anderes ist die Strebe gedacht, sonst würde sie nicht bei den meisten Wagen fehlen.)

    Und es ist wirtschaftlich günstiger gewesen eine einheitliche Produktionslinie für die Rohkarossen zu fahren, als ständig umzustellen?

  • Auch ne gute Idee. Nur warum wollte der Tüffler die dann bei meinem Golf sehen? Das war ein 1V, der diese Strebe hatte, der dann gegen einen RP getauscht wurde. Bei dem RF aus dem er kam (auch umgebaut) , war die Strebe nicht drinnen und wurde vom Tüff auch nie verlangt, nachdem der RP drinnen war.

    Daß der ABF die Karosse durchbiegt, glaube ich auch weniger, als daß das mit dem Fahrwerk zu tun hat. 60/40 sieht zwar gut aus, braucht aber knüppelharte Federn. Die lassen die Karre schon arg stöhnen.

    Weiterhin alles sehr verwirrend.

    Btw, der Golf wurde ja an vielen Standorten zusammengebaut. So haben zB die letzten aus Jugolslawien alle irgendwelche Komponenen die weg mussten. Da gibt's dann sogar 2WD mit 4WD Tunnel, und solche Kapriolen. Wenn nun diese Strebe nicht für den Export aus Deutschland, sondern für den Heimatmarkt vorgeseheen war, man in Deutschland dieses Ding aber nur braucht, wenn sie Serienmäßig dran war?

    Also deutsches Auto ohne Strebe braucht keine, eines aus Belgien (oder sonst wo) aber schon?

  • also, das ding wird ja als "verbindungsstrebe für bodenblech" geführt. ob es jetzt wirklich stabilität in diesem bereich gewährleistet, wage ich jedoch zu bezweifeln. vielleicht war es damals als solches gedacht, keine ahnung. im 3er kam es ja dann auch zum einsatz. ich denke, dass man durchaus auf dieses teil verzichten kann. kann mir auch nicht vorstellen, dass 4 gewindestifte in verb mit einer verschraubte strebe irgendwelche kräfte auffangen könnten...

    also fürs gewissen und der krassheit wegen kann man solch dings verbauen. nur ich denke uns sollte allen klar sein, bei dem ding, in verbindung mit nem 2er von sicherheit zu reden, weit über 30 jahre nach produktion, naja, da passt was nicht..

    Wir werden die gemeinen Grenzen der Schwerkraft durchbrechen, um Gott einen Schlag ins Gesicht zu verpassen!

  • kann mir auch nicht vorstellen, dass 4 gewindestifte in verb mit einer verschraubte strebe irgendwelche kräfte auffangen könnten...

    Vor allem weil man wenn die Muttern angerostet sind den Bolzen OHNE großen Kraftaufwand einfach abreißt.

  • mein Golf läuft schon 5 Jahre mit weit über 250PS jetzt sogar erheblich mehr. Da ist aber nix krumm oder an den Spalten verändert.

  • Diese 4 Bolzen und diese "Strebe" dienen dem Auffangen des Auspuffes, wenn die Gummis reißen sollten. Mehr ist das nicht.

    Als mein Golf zur Abnahme musst, hat der Prüfer genau das dazu gesagt, weil bei meiner Karosse (von nem NZ) diese Bolzen da waren und ich aber kein so ein Blech hatte. Er hat dann trotzdem noch grünes Licht gegeben, weil ein Vergleichsfahrzeug (PN) zwar auch diese Bolzen hatte, aber kein Blech.


    Seit diesem Frühjahr habe ich auch das Blech montiert. Es kam vom Golf 4 Cabrio. Die Bolzen sind mit Sicherheit nicht zur Aufnahme von irgendwelchen großen Kräften ausgelegt, da die ziemlich wackelig sind. Aber zur Aufnahme eines ggf. abfallenden Auspuffs reichen sie sicher.

    Ich folge nicht jeder Strömung,

    ich halte Kurs!

  • ...ich vermute einmal die Dinger haben auch was mit den Werken zu tun, wo die Autos gefertigt wurden. Hatte bisher 5 Go2, davon waren sie bei 4en vorhanden (die Bolzen) und es war auch eine Strebe montiert. Das war ein 80PS TD, 54PS D, 90PS RP, ein G60 und ein PB GTI.

    An allen war das dran außer dem letzten GTI! Dieser wurde in Brüssel gefertigt, alle anderen in Wolfsburg...

    (und bei diversen Schlachtfahrzeugen die ich über die Jahre hatte konnte man auch nicht sagen, daß 4türer oder 3türer beim Vorhandensein der Strebe eine Rolle spielten).

    Vielleicht war es auch nur so eine länderspeziefische Geschichte, ähnlich wie die extra fetten und häßlichen Stoßstangen für die USA Fahrzeuge (Golf1, Scirocco 1,...). Kann gut sein das da für manche Länder was gefordert wurde (egal ob es nun in der Praxis viel bringt oder nicht...)


    Nichts desto trotz hab ich die bei mir überall drin (und würde sie auch nachrüsten wenn nicht vorhanden), wenn die Karosse aber keine Bolzen hat dann kann der Wagen offensichtlich auch ohne fahren :-)


    ...ist die gleiche Diskussion wie mit der Rückenlene der Sitzbank hinten - die GTIs hatten hier ein anderes Gestell drin (vermutlich weil's der Karosseriesteifigkeit diente). Wer rüstet sowas nach wenn er einen stärkeren Motor einbaut?

    (Und der Knaller ist dann - wenn man eine GTI Lehne zerlegt findet man z.T. eine eingestanzte Nummer im Gestell von der Standard-Lehne und darüber wurde dann ein Aufkleber mit der GTI-Nummer geklebt... ...ohne Worte...)

  • Diese 4 Bolzen und diese "Strebe" dienen dem Auffangen des Auspuffes, wenn die Gummis reißen sollten. Mehr ist das nicht.

    Als mein Golf zur Abnahme musst, hat der Prüfer genau das dazu gesagt,

    Wie schon im aktuellen Thread gesagt, wäre das der Grund, dann hätte sie jeder Golf.


    Außerdem würde dann ne kurze Strebe reichen mit nur 2 Schrauben.


    Der Auspuff bleibt übrigens bei reißen der Gummis auf der Achse hängen. Genauso wenn er an der typischen Stelle durchgammelt direkt vor dem ESD. ESD hängt in den Gummis, der Rest davor bleibt auf der Achse hängen.

  • Hat von euch noch einer eine Strebe im Top Zustand abzugeben ? Ich würde sie mal versuchsweise einbauen und mal schauen was passiert ?

    suche von der originalen Montreal-Felge 6X14 noch einen Deckel.
    TN.: 191 601 149