PF Tuning - Setup absegnen lassen und Restfragen

  • Hi :)


    vorab, habe mir denke ich mal jeden Beitrag zu dem Thema durchgelesen. Würde trotzdem mein "Setup" von euch absegnen lassen und mich über Verbesserungsvorschläge freuen da ich auch zu dem ein oder anderen noch Fragen hätte.


    Der PF wird komolett zerlegt, alle Dichtung und Lager erneuert.
    Neue Zylinder und Block wird gehohnt (evtl. Übermaß)
    Nun zum Setup;


    Schrick oder Diblas Nocke, 276°
    Kopf überarbeiten
    Neue Hydrostössel von INA
    Einspritzdüsen (bleiben Original)
    Fächerkrümmer 4-2-1 Tezet
    Aga, hab eine von Gilette verbaut, würde ich auch weiter fahren.
    Mehrzellenkat VR6
    Sportluftfilter "Einlage" für den Originalen LFKasten (ob das was bringt sei dahin gestellt)
    Hab noch ein Powerrohr von Bonrath hier liegen. Könnte man das noch Integrieren?


    Dann würd ich mir noch nen Chip machen lassen von Dubracers (die passen den auf mein setup an)


    Kann ich mein originales Getriebe fahren? (ACD)


    Das ist jetzt so das was ich rauslesen konnte :)
    Gerne einwände einbringen :)


    Wie sieht es aus mit Eintragungen?
    Tezet Krümmer hätte ein Teilegutachten (dürfte dann ja eintragbar sein)
    Muss ich (oder besser sollte ich) die nocke eintragen?
    Gilette Aga ist bereits eingetragen ebenso wie das Powerrohr (aktuell nicht verbaut)


    So das wärs erstmal :D

  • VW
  • ...nimm die 272er Nockenwelle oder eine 270er von Autotech/USA, die finde ich persönlich noch besser.
    Fächerkruemmer ist immer gut, egal ob TeZet oder Supersprint.
    Sportfiltereinsatz bringt nichts beim PF, ist eher "Rückwärtstuning" !
    Powerrohr ist scheisse weil Alu heizt sich zu sehr auf im warmem Motorraum ( Dichtereduzierung der Ansaugluft ! ), der originale Gummischlauch ist am besten.
    VR6 Düsen sind ok, es gehen auch welche sehr gut vom Opel 16V.
    Gillet AGA ist sehr gut, passt.
    VR6 Kat passt zwar gerade so in den Tunnel, klopft aber gerne an am Unterboden, was auf Dauer nervt.


    Der Rest ist Einstellungssache zusammen mit etwas "Trick 17" damit das alles vernünftig läuft, besonders im Standgas...einen Chip braucht es nicht wirklich, das bekommt die Digifant II noch ohne gut geregelt.
    Wie schon erwähnt bekommt der PF die AU nur geschafft mit max. einer 272er Nockenwelle....!

  • ...Powerrohr siehe oben/Text.
    Katalysator am besten einen Sportkat von HJS, alternativ vom G60 oder PL.
    Und unbedingt den Lufttrichter vorne im LuFi-Kasten entfernen !
    Bei escher motorsport gibt es auch eine 274er Nockenwelle, nachfragen.

  • ...das ACD Getriebe ist ok, nur lass es besser revidieren. Also auseinandernehmen, alle Lager und Synchronringe neu, Stahlschraubensatz rein statt der zerbrechlichen Nieten im Tellerrad und evt. eine Quaife oder Wavetrack Viscosperre rein.
    Ein "langes" Getriebe wie das 4T vom Diesel passt absolut nicht an einen getunten Sauger, das nimmt dem Motor komplett sein Temperament...bleib beim ACD oder AUG !
    Wenn der Motor gut und mit Sorgfalt gemacht und abgestimmt wird, sollten echte 130 PS und ca. 180-190Nm Drehmoment drin sein bzw das sollte das Ziel sein...und damit geht ein PF richtig gut vorwärts.

  • Hätte wahrscheinlich eh neu gemacht :)


    Ja 130 sind erstmal das Ziel :D


    Was hälst du vom Ölkühler?
    Hab was gelesen das man den vom Golf 1 mit passendem Flasch bekommt.


    Edit*
    Super Plus?
    In Foren ist immer die rede vom normalen Super :huh:

  • ...kommt auf die Verdichtung an mit dem Sprit !
    Da Du eine Sportnockenwelle verbaust ist mehr Verdichtung eine Pflichtmassnahme da durch die laengere Öffnungszeit/Überschneidung einer Sportnocke effektive Verdichtung ( wieder ) verlorenen geht. Ein Verdichtungsverhaeltniss von 11:1 ( Serie 10:1 ) ist hier das Optimum und geht mit 98 ROZ problemlos bei 8' Zuendung v.OT.
    Am besten macht man das durch planen des Motorblocks an der Oberseite, ca. 0,6mm sind da ok. So muss man nicht den Kopf planen lassen, was immer ungünstiger ist als am Motorblock !
    Einen Ölkühler unbedingt mit Thermostat (80' ) verbauen von Racimex oder Mocal und als Motoroel nimmst ein 10w50, z.B. das Total Quartz Racing, ein sehr gutes Öl für getunte Motoren.
    Die ersten 500km eher zurück halten mit Drehzahlen über 4500 U/min bitte...dem Motor zuliebe.

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

AutoDoc

Ersatzteile für deinen Volkswagen Golf zu ordentlichen Preisen. Schnell und zuverlässig