Öldrucklampe & Summer (bei Betriebstemperatur und nur sporadisch) [RP]

  • Hallo Leute,


    Bitte steinigt mich nicht bevor es losgeht :P Ich hab die Suchfunktion benutzt und mich durch sämtliche Threads gelesen die irgendwas mit einem Summer oder einer Öldrucklampe zu tun hat, aber keiner der Fälle trifft auf meinen zu.


    Motor ist ein 1.8 90PS RP der vor einem knappen Jahr komplett überholt wurde (Pleuellager, Ölpumpe, Zylinderkopf, Ölwanne, usw...) und seitdem erst knappe 7000km gelaufen.


    Ich hatte vor Anfang an Probleme mit der Öldruckanzeige obwohl der Öldruck perfekt war. Ich hab dann den Sensor am Ölfilter auf Masse gelegt und den oberen Sensor durch einen neuen ersetzt.
    Mittlerweile wollte ich den unteren Sensor wieder aktivieren indem ich einen neuen originalen Sensor verbaut habe, doch leider ohne Erfolg.


    Wenn ich nun also das Auto starte hat er gleich Öldruck, schnurrt wie ein Kätzchen und fährt sich wie am ersten Tag. Ist die Betriebstemperatur allerdings erreicht, dann leuchtet sporadisch die Öldruckanzeige auf und der Summer ertönt, dies zB. wenn ich die Autobahnabfahrt nehme und geschmeidig im 5ten Gang den Hang herunter rolle, dann geht die Leuchte an und der Summer brummt mir die Ohren zu. Kupplung und ein kurzer Gasstoß und alles ist wieder aus. Fahr ich dann 500m weiter unter 2000U/min geht sie wieder an... ein anderes Beispiel ist bei etwas schnellerer Kurvenfahrt in einem Kreisverkehr oder auf einer Landstrasse ein bisschen heize (soweit das mit 185/35 17 möglich ist :D )


    Nun meine Frage.
    WANN legt der untere Sensor los?? Nur zu wenig Öldruck oder auch bei zuviel Öldruck?


    Öl ist meiner Meinung nach auf jeden Fall genug drin (oder vielleicht zuviel??). Ölwechsel inklusive Filter wurde vor 500km gemacht (10W40) und die Ölwanne hab ich vor 2 Wochen neu abgedichtet da diese seit dem Umbau des Motors noch nie dicht war :whistling:
    Ich hab schon was gelesen von zu dünnem Öl bei Betriebstemperatur? Das ist bei all den verschiedenen Ursachen einer der wenigen die zutreffen könnte. Was vielleicht noch sein könnte ist dass das KI einen weg hat, aber davon geh ich eher nicht aus. Wassertemperaturanzeige und alles funktionniert!


    Und nochmal, Ölpumpe, Lager, Filter, Öl, Sensoren, usw...: ALLES NEU :)


    Ich würde mich freuen das Problem endlich in den Griff zu bekommen. Ansonsten leg ich den Sensor wieder auf Masse und es ist endlich wieder Ruhe.
    Ausserdem hab ich vor auf DIGIFIZ Mini aufzurüsten um natürlich eine Kontrolle zu haben was dort unten im Motor passiert.


    Letzte Frage: Wenn die Öldrucklampe mit Summer leuchtet, dann müssten doch gleich die Hydostössel sich melden oder?? Dem ist aber nicht so. Die Motorgeräusche sind unverändert, auch wenn das Auto 20 Sekunden im Leerlauf mit brummendem Summer läuft.

  • VW
  • Nö, die Hydros müssen sich noch nicht melden. Der Öldruckschalter schaltet bei einer Unterschreitung des Drucks. Die genauen Drücke habe ich nicht im Kopf. Aber sagen wir mal, bei 1,5 bar und wenn die Pumpe nun noch mit 1,3 bar fördert, bekommen die Lager und die Hydros zwar noch Öl, aber eben nicht mehr genug und dier Ölfilm kann abreißen.


    Auch wenn die Pumpe neu ist, so halte ich diese für den Übeltäter!
    Da im kalten Zustand ja alles ok zu sein scheint, aber auch dier der Druck nicht im eigentlichen Soll liegt, wärde ich mal den Öldruckmessen (lassen), dann hast du Gewissheit.


    Allerdings verstehe ich nicht, warum man einen Öldrucksensor überbrückt... Der Fehler ist sicher nicht beim Sensor zu suchen! Welche Qualität ist die Ölpumpe?

  • Danke für deine schnelle Antwort :]


    Also die Ölpumpe ist kein Ebay Schrott. Ich hab sie original bei uns nicht mehr bekommen, deshalb ging das ganze über den Ersatzteilehändler meines Vertrauens bei dem ich sogut wie alle Teile für den 2er gekauft habe. Ich könnte dir den Hersteller aufgrund einer Rechnung raussuchen, aber ich bin nach wie vor der Meinung dass es die Ölpumpe nicht sein kann und zwar aus folgendem Grund:
    Gestern hab ich nämlich mal eine ausführliche Ausfahrt gehabt in der ich nun ganz genau herausgefunden hab wann das Problem auftaucht.


    Zuerst musste ich 20km fahren um die Betriebstemperatur zu erreichen bei der der Fehler auftaucht. Wenn ich dann sagen wir mal während 10 Sekunden konstant im 4ten Gang mit 90 fahre (also rund 2500U/min) geht der Summer los! Geb ich ihm dann einen kurzen Gasstoß und schalte bei gleicher Geschwindigkeit in den 5ten, ertönt der Summer nicht! Dieses Phenomän hab ich in sämtlichen Gängen. Also genauso wenn ich im 2ten mit 40kmh bei 2500U/min fahre ertönt der Summer, im 3ten Gang bei 40 aber nicht!


    Da ist doch was faul. Bei geringerer Drehzahl sollte der Öldruck doch noch niedriger sein als im Gang darunter!? Und wenn der Druck zu niedrig wäre, warum ertönt der Summer dann nicht auch im Leerlauf bei 600U/min?


    Warum ich den Summer überbrückt habe war weil ich anfangs ein Fehler in der Elektronik hatte und wusste dass der Öldruck Ok war :) Jetzt will ich ja alles endlich richtig anschliessen, aber ich denke bei mir ist irgendwo der Wurm drin.
    Tacho ist von einem 1.3er und nur der Motorraum Kabelbaum inklusive Steuergerät ist vom RP. Der Rest vom Kabelbaum und von der Elektrik ist vom alten Motor. Vielleicht ist da was falsch rum geklemmt oder das KI hat einen weg...

  • Nene, im KI ist eine Drehzahlkurve hinterlegt, wonach eine Elektronik die Meldungen in Anhänigkeit der Drehzahl raus gibt. Bei mir blinkte im Stand auch nur die LED, kein Summer ging los, als das Kabel vom oberen Öldruckschalter nicht dran war.


    Deine Aussage mit der Drehzahl verdichtet den Verdacht auf die Pumpe. Aber, um eben ganz sicher zu gehen: passiert die Meldung auch im Stand bei 2500 U/min? Ich weise noch einmal auf die Öldruckmessung hin. dann weißt du ganz genau, ob es am Öldruck oder der "Auswerteelektronik" liegt.


    Auch wenn die Pumpe neu ist und nicht die billigste war, so ist das keine Garantie, dass nicht doch etwas mit ihr ist.

  • Im Stand 2500U/min hab ich noch nicht ausprobiert! Werd ich heute mal machen :]


    Öldruck werd ich messen lassen! Ausserdem baue ich die Digifiz Mini einbauen wegen Öldruck und Öltemperatur.
    Ich hoffe dass es die Ölpumpe nicht ist _patsch Ich wollte die Ölwanne jetzt nicht nochmal zum 20ten Mal ausbauen X(


    Danke für deine Mühe. Den oberen Sensor hab ich bei mir jetzt gewechselt und jetzt bleibt im Stand/Leerlauf die Lampe ohne Summer auch aus.

  • ...der untere Sensor am Ölfilterflansch ist weiß und soll zw. 1,3-1,5 bar ansprechen/melden, der obere Sensor im Kopf ist braun und sollte bei 0,3-0,5 bar ansprechen/melden. Insofern ist es wichtig den richtigen Sensor an der korrekten Stelle zu montieren damit man nicht genarrt wird.
    Und ein besseres Öl als ein 10w40 ( vermutl. mineralisch ) würde ich auch empfehlen. Entweder ein gutes 5w40 ( teilsynth. oder vollsynth. ) oder gar ein 10w50 vollsynth. Motorenöl...nur so als Tip.
    Wer öfter sportlisch fährt für den empfiehlt sich darüber hinaus immer der Einbau eines Öldruckmessers ( VDO, Racimex )...!

  • Biite, keine Ursache.


    Ich bin gespannt, was dabei raus kommt.


    stahlwerk : haben die Sensoren das gleiche Gewinde? Aber es sinmmt, die haben verschiedene Drücke. Na mal sehen, was die Messung ergibt. Denn wenn die Sensoren korrekt eingebaut sind, kann nur noch eine Messung Licht ins Dunkel bringen. Und bzgl. des Öldrucks ist ein 10W40 besser als ein 5er, zumindest bis das Problem geklärt ist.

  • ..."Und bzgl. des Öldrucks ist ein 10W40 besser als ein 5er"...


    Das ist ein weit verbreiteter Irrglaube.


    Die Gewinde sind bei den Öldrucksensoren gleich...sieht man aber. Die Druckangabe steht entweder am Rand vom Sechskant oder auf der Unterseite des Gebers. Wie schon empfohlen, baut euch einen Öldruckmesser ein und ihr wißt immer zuverlässig was Sache ist !

  • ...nee, auf eine Öldisku hab ich auch keinen Bock.



    Was ich nur sagen möchte damit...es gibt auch für die alten Golf/Jetta heutzutage Besseres als diese mineralischen 10w40 Suppen von annodazumal.
    Im Endeffekt kann natürlich jeder einfüllen was er möchte!

  • Danke für eure Hilfe. Ich werde mal anderes Öl probieren, mir wär ordentliches 5W40 natürlich auch lieber als das 10W40...


    Die Gewinde sind alle gleich M10x1.0 aber die sind bei mir richtig montiert. Der blaue kommt an den Zylinderkopf und der weiße kommt unten an den Ölfilter.

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

Volkswagen VISA Card

Die Volkswagen VISA Card – die Kreditkarte der Volkswagen Bank. Das komfortable und individuelle Zahlungsmittel.

AutoDoc

Ersatzteile für deinen Volkswagen Golf zu ordentlichen Preisen. Schnell und zuverlässig