Golf2 1.6 2E2 Pierburg Vergaser Frage zum Verbrauch

  • Hi Leute,


    kleine Frage an Euch zu einem uralten Problem von mir : hatte das Auto wegen etwas anderem in der Werkstatt und sie haben freundlicher Weise nach dem Vergaser geschaut ohne etwas dafür zu berechnen ;-) (das Auto ging vorher bei Kälte immer sofort nach dem Start aus)


    Sie sagen, sie haben die Starterklappe etwas hochgebogen und jetzt bekäme er mehr Luft. Er geht auch nach dem Start nicht mehr aus, jedoch ist die Drehzahl im Leerlauf bei warmen Motor deutlich höher und das Auto unruhiger. Sie meinen dass sich das auf den Verbrauch nicht bemerkbar macht. Mehr Luft = Auto atmet leichter weniger Verbrauch. Dennoch habe ich den Eindruck, dass er etwas gestiegen ist.


    Was meint Ihr dazu ?


    LG


    Nico

  • VW
  • Hallo,
    ich wage mal einige Theorien. Gerne darf mich jemand, der sich besser auskennt, korrigieren.


    1. Wenn der Motor nach dem Start sofort wieder ausgeht, ist etwas defekt / verstellt. Aber die Starterklappe hat sich wohl nicht selber verbogen, deshalb würde ich die nicht verbiegen. Da sollte nach der eigentliche Ursache geforscht werden.
    2. Wenn der Motor jetzt im warmen Zustand unrund läuft und zu hoch dreht, wars wohl tatsächlich die falsche "Reparatur".
    3. Wenn der Motor mehr Luft bekommt (bei gleicher Benzinmenge), müsste er doch weniger verbrauchen?
    4. Die Starterklappe ist doch nur beim Kaltstart und warmlaufen aktiv. Ist der Motor auf Betriebstemperatur, ist sie ganz geöffnet und hat keinen Einfluss mehr auf den Motorlauf.


    Hat die Werkstatt tatsächlich die Starterklappe verbogen? Oder was anderes?
    Wenn ja: ist sie so verbogen, dass sie nicht mehr richtig öffnet und schließt?


    Gruß
    Martin

  • Martin,


    Dein Golf sieht echt toll aus ! ;-) 100% original, wie mir scheint ?


    Ich war innerhalb von 8 Jahren in 10 Werkstätten mit dem Vergaser und keiner konnte das Problem beheben weil keiner eine Ahnung davon hat und sie haben alle nur mein Geld genommen. Das war die erste, die nichts gewollt hat; des weiteren habe ich bemerkt dass das Auto jetzt wahnsinnig schnell fährt und viel Kraft hat jedoch im 4. gibt es ein "Loch" nach Einlegen des Ganges beim Beschleunigen;

  • Die starterklappe geht soweit ich weiß auf, wenn der motor warm wird.
    Funktioniert das nicht mehr, kann es sein, das das dehnstoffelement am vergaser kaputt is.
    An der starterklappe rumbiegen? Was ein pfusch...

  • sollte senkrecht stehen, wenn der Motor heiss ist, denke ich.


    An diesem Vergaser ist wahrscheinlich noch viel mehr kaputt; auf das Dehnstoffelement bin ich jedoch noch nicht gekommen: lohnt sich der Austausch denn ? Was kostet es ?


    ich weiss nicht wo er rumgebogen hat da ich nicht dabei war. Wenn Du jemanden kennst der sich wirklich damit auskennt und das Problem beheben kann, dann nur los !

  • Hi Nico,
    alles Original, bis auf die Golf3 - Felgen mit den Winterreifen.
    Mittlerweile fährt auch mein Sohn damit, der liebt das Auto.


    Leider kenn ich mich mit den Vergasern nur lückenhaft aus. Während meiner Sturm- und Drangzeit in den 80ern war ich besser informiert, allerdings habe ich damals nur an Opeln geschraubt.
    Mein Golf hat den 2EE Vergaser mit Regelung, der läuft bisher tadellos.


    Gibts auf der Ruddies Seite nicht mehr Infos für dich?


    Gruß
    Martin

  • Hallo Martin,


    das dachte ich mir, dass alles original ist ;-) So solte es auch sein. Schön drauf aufpassen, gell :-p


    Um Ruddies würde ich einen Bogen machen, da habe ich im August schlechte Erfahrungen gemacht.


    Liebe Grüsse


    Nico

  • Hi, wer weiß, was an dem Vergaser noch alles kaputt ist.
    Ich würde erstmal nachfragen, was nachgebogen wurde...


    Am besten du liest dich bei ruddies berlin in die Materie ein oder du bringst ihn zur werkstatt.


    Gebrauchte Vergaser sind meiner meinung nach keine alternative, weil da früher oder später auch was kaputt geht, wenn sie überhaupt funktionieren.


    Gruß

  • Moin,


    also beim Start muss die Starterklappe fast geschlossen sein, damit der Motor beim Kaltstart angefettet wird.
    Kurz nach dem Start wird die Starterklappe durch die Pulldown-Dose in zwei Stufen teilweise geöffnet.
    Dann kümmert sich die Starterdose um den Rest. Diese öffnet die Starterklappe nach und nach, bis sie ganz geöffnet ist.


    Ein defektes Dehnstoffelement sorgt für zu hohes Standgas bei warmem Motor.


    Die Starterklappe hat keinen EInfluss mehr, sobald der Motor warm ist (in diesem Zustand ist sie zu 100% geöffnet).


    Wenn die Werkstatt irgendetwas verbogen hat, dann sollte die das wieder rückgängig machen und nie mehr einen Vergaser anfassen.
    Du kannst mal schauen. Wenn der Motor kalt ist, muss die Starterklappe geschlossen sein. Versuche sie mal bei stehendem Motor zu öffnen. Wenn sie nach dem loslassen wieder in die Ausgangsposition zurückgeht, ist die Starterklappe in Ordnung. Bleibt sie dort, wo du sie hingestellt hast, dann ist die Starterdose defekt.
    Dann geht der Motor im kalten Zustand aus, da die Starterklappe sofort nach dem Starten durch den Luftstrom komplett geöffnet wird. Dadurch läuft der Motor zu mager und geht aus.


    Solltest du Fragen haben, melde dich bei mir. Ich kenne den 2E2 in- und auswendig.

  • Hi Oli,


    danke für die Info !


    Es ist schon wertvoll, so eine Info zu haben ! Danke Dir ! Also ich werde den Vergaser nicht mehr anfassen zumal das Wetter schlecht ist und ich nicht riskieren will, dass das Auto unbrauchbar wird; zu einer Werkstatt bringen bringt auch nichts denn die pfuschen alle einfach nur rum ohne was zu wissen und nehmen mich aus.


    Kann man keinen anderen Vergaser einbauen (Weber) oder muss man dabei das gesamte Luftfiltergehäuse gleich ersetzen und sonstigen Mist ? Das ist so ärgerlich alles weil das Auto ansonsten super fährt ! Aber diesen scheiss Pierburg bekommt man einfach nicht in den Griff.


    Gruss


    Nico

  • Die Pull-Down-Dose kannst du am einfachsten bei warmen Motor testen: Den warmen Motor laufen lassen und mit einem Schraubendreher die Starterklappe zudrücken. Wenn die Pull-Down-Dose in Ordnung ist, ist die letzten ca. 5 mm ein deutlicher Widerstand zu spüren. Lässt sich die Luftklappe bei laufenden Motor ohne Widerstand vollständig schließen, dann ist die Pull-Down-Dose (oder die Schläuche zur Dose) defekt.


    Das Dehnstoffelement hat die Aufgabe bei kaltem Motor die Drosselklappe etwas zu öffnen um die Leerlaufdrehzahl etwas anzuheben. Wenn man hier versucht einen Defekt im Dehnstoffelement durch verbiegen oder verstellen des Gestänges zu korrigieren hat das oft zur Folge dass sich der Leerlauf bei warmen Motor nicht mehr runterstellen lässt.


    Die Startautomatik beim 2E2-Vergaser hat zwei typische Schwachstellen: Der elektrische Heizdraht (die Startautomatik wird mit Wasser und elektrisch beheizt) brennt durch und die Bimetall-Feder löst sich mitsamt der Befestigung vom Gehäusedeckel und verstellt bzw. verdreht sich.


  • Melde dich, wenn sich etwas tut.
    Der 2E2 ist im Grunde ein sehr solider und zuverlässiger Vergaser, wenn niemand dran rum fummelt, der keine Ahnung hat. Der Vergaser ist kein Hexenwerk. Sobald man sich ein wenig damit befasst, werden alle Funktionen klar.
    Ich hatte zu Anfang auch einen sehr störrischen Vergaser aber nach und nach hab ich die defekten Teile getauscht und dann lief der Motor suuuuuuper :-)
    Hier eines der gelösten Probleme: LINK
    Du kannst auch einen Weber Doppelvergase draufsetzen, aber dafür benötigst du eine andere Ansaugbrücke und leichter wird es dadurch auch nicht. Vergaser möchten gepflegt werden.

  • Hi,


    also die Bimetallfeder ist definitiv verstellt, das habe ich bemerkt als ich den Schwimmer gewechselt habe und nach dem Einbau zwar die Markierungen gestimmt haben, jedoch die Starterklappe weit offen war, und sie sollte ja geschlossen sein bei kaltem Motor; Das werde ich wohl nie wirklich in den Griff bekommen, das Wetter ist auch immer schlecht wenn ich mal Zeit habe, schon wieder Schnee draussen und ich habe keine Garage.


    Habe vergessen zu erwähnen, dass bei mir noch so eine Spritspareinheite mit angeschlossen ist, die offenbar nichts macht. Vielleicht ist die auch für irgendwas verantwortlich - wenn jemand im Raum Mannheim/ Heidelberg jemanden kennt, Fachmann oder jemand der sich auskennt, dann nur zu !

  • Hi,


    also die Bimetallfeder ist definitiv verstellt, das habe ich bemerkt als ich den Schwimmer gewechselt habe und nach dem Einbau zwar die Markierungen gestimmt haben, jedoch die Starterklappe weit offen war, und sie sollte ja geschlossen sein bei kaltem Motor; Das werde ich wohl nie wirklich in den Griff bekommen, das Wetter ist auch immer schlecht wenn ich mal Zeit habe, schon wieder Schnee draussen und ich habe keine Garage.


    Habe vergessen zu erwähnen, dass bei mir noch so eine Spritspareinheite mit angeschlossen ist, die offenbar nichts macht. Vielleicht ist die auch für irgendwas verantwortlich - wenn jemand im Raum Mannheim/ Heidelberg jemanden kennt, Fachmann oder jemand der sich auskennt, dann nur zu !


    Moin,


    das Thema Bimetallfeder bekommst du leicht in den Griff.
    wenn es draußen etwa 10 Grad Celsius sind, drehst du die Dose so weit, bis die Starterklappe gerade so verschlossen ist. Damit hast du schon mal eine gute Grundeinstellung.
    Solltest du bei höheren Temperaturen immer noch Startschwierigkeiten haben, dann kannst du dasselbe auch bei 15Gard Celsius oder 20 Grad Celsius machen. Ich musste meine Starterklappe auch einstellen.


    Was die "Spritspareinheit" betrifft, mach bitte davon ein paar Bilder uns poste sie. Ich befürchte, dass es das Magermix System ist. In dem Fall solltest du das rauswerfen. Damit läuft der Motor wie ein Sack Nüsse.


    Grüße aus dem Norden

  • Hi Oli,


    danke für Deine wertvollen Tips ! Das werde ich gleich mal schauen mit der Starterklappe. Leider brauche ich das Auto am Samstag wieder weil es mein einziges ist. Daher muss ich vorsichtig sein und mir bleibt nur heute Nachmittag um das mal zu testen. Anbei das Bild von der "Spritspareinrichtung" :-p


    Leider kann ich nicht sehen, an wie vielen Punkten sie Anschlüsse in den Vergaser hat und wie man diese "stopft"


    Grüße in den Norden !


    Nico

  • und hier die verbogene Staterklappe bei ca. 11-12 Grad draussen, kalter Motor. Wenn ich sie so einstellem dass sie geschlossen ist, wird das Auto mehrmals ausgehen und nur mit Standgas anbleiben, wenn es draussen kalt ist - habe ich vor vielen Jahren schonmal gepostet mit Video. Frage jetzt, was mache ich in meinem Fall in dem der Leerlauf auch erhöht ist ?

  • Hi, ja, das Steuersparsystem ! Aber es spart bei mir seit Jahren keine Steuern mehr weil ich eine Oldtimer Zulassung habe.


    Ich vermute dass es für den schlechten Kaltlauf bei meinem Vergaser verantwortlich ist. Ich habe alle Schläuche und Flansch getauscht, und das Ding gereinigt und seit zehn Jahren bekomme ich das Problem nicht in den Griff !


    Wie kann man das am Einfachsten mal testen bzw. das Teil deaktivieren ? Hat jemand ein paar Tips für mich ? Was bringt es positives das Teil angeschlossen zu lassen ?


    PS.: mir sagte mal eine Werkstatt dass das Teil nicht mehr funktionieren würde aber einen Vorschlag für eine Lösung hat man mir nicht gemacht.

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

VW Merch

Merchandise zu Volkswagen. Caps, Anhänger, Modellautos, Schriftzüge, und vieles mehr.

AutoDoc

Ersatzteile für deinen Volkswagen Golf zu ordentlichen Preisen. Schnell und zuverlässig