RP: Ruckeln, geht aus, schlechter Leerlauf, beschissene Gasannahme

  • Hallo zusammen,


    ich mache (warscheinlich zum gefühlt 100.000sten Mal) einen Thread zum Thema RP und Ruckeln auf. Leider hat er mittlerweile viele Wehwehchen und ich weiß nicht, wo ich am besten anfangen soll.


    Gelaufen ist der Kleine 107.000km, EZ 10/90.


    Neu gemacht wurde vor 1000km: Verteilerfinger, Verteilerkappe, Zündkabel, Zündkerzenstecker, Luftfilter.
    Vor 10.000km Zündkerzen neu (Bosch).
    KLR verbaut und (von mir) nicht deaktiviert


    Vorweg: Die Probleme sind nicht immer und nicht reproduzierbar. Ich kann 25km gefahren sein ohne jegliche Probleme, auch nicht beim Start. Beim wieder losfahren (egal ob nach 10 Minuten oder 1 Stunde) macht er wieder Mucken.


    Die Probleme (wenn sie da sind): Ich starte kalt und muss ihn mit dem Gaspedal am Leben halten. Oder er eiert sehr ruppig bei 500upm rum. Motorlauf als wären nur 2 Zylinder aktiv. Sehr ruppige Gasannahme bei so gerade eben berührtem Gaspedal. Bei Halb- oder Vollgas läuft er auch nicht besser. Meistens wird es im Laufe der Fahrt besser oder verschwindet komplett.


    Gestern nach der Arbeit Bockspringen, nach 3km alles super.
    Heute morgen nach 10 Minuten alles wieder top.


    Wie gesagt, alles nicht immer und auch keine Regelmäßigkeit feststellbar.


    Ich hab den Fehlerspeicher ausgeblinkt und mir wurden folgende Codes ausgespuckt:


    1232 Drosselklappensteller (Leitung kaputt/Teil Kaputt/Steuergerät defekt)
    2122 Drehzahlinformation fehlt (Leitung kaputt/Kurzschluss nach -/TSZ-H Schaltgerät defekt/Hallgeber defekt)
    2212 Drosselklappenpoti (Leitung kaputt/Kurzschluss nach -/Teil Kaputt)
    2341 Lambda-Regelung (Falschluft/Zündanlage/Spritzufuhr/Einspritzventil/Kompression/Kurzschluss/zu Alt)


    Nach den Codes blinkt er 4 mal lange. 0-0-0-0?


    - Zündzeitpunkt stimmt
    - wenn Lambdasonde abgezogen beschissener Leerlauf (daher i.O.?)
    - Hallgeber scheinbar in Ordnung (war mit nem KFZti dabei)
    - Schlauch von Kurbelgehäuseentlüftung ins freie gelegt, weil Überdruck im Motor und Verdacht auf Verstopfung (keine Änderung)
    - Auf Falschluft geprüft und seehr träge Reaktion auf Bremsenreiniger am Vergaserflansch


    Wie gehe ich jetzt am besten vor?


    Vergaserflansch tauschen ist klar, ich kann mir aber nicht vorstellen, dass das so derbe Probleme verursacht.


    Und dann? Wenn DKP UND Drosselklappensteller (links an der Mono?, regelt er den Leerlauf?) defekt sind, gleich die komplette Mono tauschen?
    Drehzahlinformation fehlt: Zündverteiler (ist doch das Teil, wo die Verteilerkappe drauf und der Hallgeber dran sitzt, oder) tauschen?


    Lambdaregeleung: Kann auch die Sonde einen weg haben? Wenn nicht, was kann das sein?


    Ich bin echt langsam am Ende und habe gar keinen Bock mehr ihn zu fahren. Ich habe leider nicht so viel Geld über um ihn in die Werkstatt zu bringen, bleibt also nur selber schrauben. Verkaufen will ich ihn aber auch nicht, dafür ist er mir zu sehr ans Herz gewachsen.


    Bitte helft mir ;(

    Gruß,

    Mattis


    Es tut mir... ach was, ich würd's wieder tun! grinser2.gif



    Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt nur mit der Blödheit der Bewunderer zusammen.

  • VW
  • Also ich weiß nicht, ob es dir weiterhilft, aber ich hatte kürzlich das selbe Problem. Bei mir lag das ganze an einem blöden Schlauch zum Bremskraftverstärker!
    Der hatte ein Loch und wenn das "günstig" lag, ging der Motor aus..


    Mach mal Motor an, Haube auf und stell dich vor den Motor. Rechts vom Ventildeckelkasten geht ein etwa 2cm Dicker Schlauch zum Bremskraftverstärker.
    Drück den mal im Betrieb und schau, ob die Leerlaufzahl sich ändert. Das war bei mir. Wenn er sogar aus geht, "hast du gewonnen" :D
    Bei mir konnte man schon fühlen, dass der ziemlich porös war. Das Loch hat man erst gesehen, als er ab war. Bei mir war der sehr "Gewunden". Also hoch und runter.. Eckig halt. In einem dieser "Knicke" hat sich dann ein Loch gebildet. Ich sage immer: Nach 25 Jahren darf er das auch :)


    Der neue Schlauch kostete ein paar Euro und die Sorgen hatten ein Ende.


    Muß nicht das selbe sein, aber ist halt schnell nach geguckt und schaden kann es sicherlich auch nicht.
    Beachte, dass ich kein "Fachmann" bin. Ich bin jetzt gerade am Grübeln, wo der Schlauch lang ging.. Ob der in den Motor oder in den Luftfilter ging.. Aber wie gesagt, so viele Schläuche sind da ja nicht und ich denke mal, dass du einen Luftschlauch von einem Kühlerschlauch unterscheiden kannst :D
    Ich habe es zwar in der Werkstatt machen lassen, aber er hat ihn zum Test abgezogen, also ist nicht so, dass da Öl oder sowas drin war. Danach war der Wagen natürlich aus. Also nicht ganz abwegig, dass da der Hund begraben liegt, wenn der Schlauch undicht ist..


    Viele Grüsse


    Andreas

  • Hm... er bringt dir doch die Fehler... Drosselklappensteller und Drosselklappenpoti...


    Zum Thema Drosselklappenpoti gibts ne Menge Beiträge, den kann man bei Ebay für knappe 20 € neu kaufen und dann muss man ihn halt sehr genau justieren, ist aber machbar.


    Allerdings tippe ich bei dir eher auch irgendeinen Schaden am Kabelbaum - Marderbiss oder der Zahn der Zeit ;)


    Schau auch mal die Masseanschlüsse an...der Masseanschluss am Ventildeckel rechts hinten gammelt gerne weg, war bei mir auch schon ab ( 91er Golf).



    Der starre, gebogene Schlauch mit Rückschlagventil vom Bremskraftverstärker geht übrigens in den Motor, genauer gesagt an die Ansaugbrücke.

  • Wie gesagt, alles nicht immer und auch keine Regelmäßigkeit feststellbar.


    Hi Mattis,


    der Satz von dir kommt mir sehr bekannt vor.
    Ich habe mich bei meinem RP auch die letzte Zeit tot gesucht nach so einem sporadischen Ruckeln und plötzlichem Leistungsverlust.


    Bei mir war es einmal die L-Sonde die sporadisch gesponnen hat. Dadurch wurde es etwas besser.
    Übeltäter waren aber die Massekontakte vom Kabelbaum im Motorraum, die nicht mehr alle ganz fit waren.


    Da gab es neue Stecker Kontakte und die Kontaktstellen sauber gemacht, danach läuft er bis jetzt 1a.


    Den Poti wollte ich auch schon neu machen, weil den alle im Verdacht hatten.
    Wenn der aber kaputt wäre an einer Stelle müsste es ja immer dort Probleme bereiten.


    Diese ganzen sporadischen Fehler lagen bei mir halt an der Elektrik bzw. halt ein "Wackler" bei der Masse.
    War der Kontakt fehlerfrei da war alles schön, wenn nicht hatte das Auto halt seine "5 Minuten".


    Hast da bei deinem Auto schon mal geschaut ??

  • So, kleines Update: Hab gestern ne "neue" Mono draufgesetzt und bis jetzt läuft er echt super, bin direkt mal 30km mit allen möglichen Situationen ( Landstraße, 30er Zone, Kurven hoch und runter, Halbgas, Vollgas, Dahingleiten) gefahren. Fehlerspeicher habe ich schon gelöscht (Stecker am STG ne Minute ab) aber noch nicht wieder ausgelesen.

    Gruß,

    Mattis


    Es tut mir... ach was, ich würd's wieder tun! grinser2.gif



    Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt nur mit der Blödheit der Bewunderer zusammen.

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

VW Merch

Merchandise zu Volkswagen. Caps, Anhänger, Modellautos, Schriftzüge, und vieles mehr.

AutoDoc

Ersatzteile für deinen Volkswagen Golf zu ordentlichen Preisen. Schnell und zuverlässig