GOLF 2 Automatik-Getriebe am Deckel undicht

  • Die meisten Dichtungen hab ich mittlerweile zusammen, mir fehlt tatsächlich eigentlich nur noch die für den großen Deckel am Achsantriebsgehäuse.


    Wenn ich das Öl aus dem Getriebe raus hab werd ich den einfach abschrauben und schauen was da original als Dichtung verbaut war. (Papier oder Gummi etc.)


    Wenn’s ne Papierdichtung ist, dann ist es ja unproblematisch weil man sich die dann selbst neu machen kann.


    Runter muss der Deckel so oder so, alleine schon um die Roststellen zu behandeln und den wieder schick zu machen.

  • So, gestern hab ich den Deckel abgemacht. Es ist dort eine Papierdichtung verbaut gewesen, somit ist das erstmal unkritisch.


    Eine Frage jedoch, vll. weiß jemand die Antwort. Und zwar war auf dem Magnet im Deckel so eine Art graues "Fett".


    Was hat das für eine Funktion und muss es da unbedingt wieder drauf wenn ich den Deckel wieder montiere? Wenn ja, welches "Fett" ist das? :) Muss ja scheinbar eins sein, welches durch das Getriebeöl nicht "weggeschwemmt" wird.


  • Alles klar, danke!


    Hatte mir schon gedacht, dass das irgendwie aus meiner laienhaft-technischen Sicht irgendwie so gar keinen Sinn macht.


    Als ob es so ne Art „Späne-Fang-Fett“ gäbe… :D