Strom vs. Sprit, der Interessenkonflikt

  • Ich muss das Thema nochmal aus der Versenkung holen. Paar Jahre später sind wir noch nicht weiter in der Entwicklung.

    Nur der Druck seitens Regierung Richtung "Stromer" wird stärker.

    Meiner Meinung wird das nix mit der autarken elektrischen Versorgung von Deutschland.

    Und kaum laufen die Subventionen für Windräder aus, ist der Weiterbetrieb dieser in Gefahr (siehe Artikel).


    Wie soll denn der rapide ansteigende Stromverbrauch gedeckt werden? Die Energie muss ja auch wieder zugeführt werden. Ohne eigene leistungsfähige Solaranlage hast du einfach verloren - und das Stromnetz auch. Ein Tesla S hat bis zu 100 kWh. ;)


    https://www.mdr.de/sachsen/lei…esetz-verguetung-100.html

  • VW
  • Die ganze "Energiewende" ist doch der größte Unfug den die Brüsselaner und Berliner je verzapft haben. Alle die etwas logisch an die Geschichte rangehen merken sehr schnell das es ohne Kraftwerke egal ob Atom oder Kohle zum heutigen Zeitpunkt nicht funktionieren kann. Man kann Strom nicht in den Mengen Speichern!

    Klar es gibt für Spitzen Pump speicher Kraftwerke aber die Speichen den Strom auch nur für ca.2h danach muss mit Strom das Wasser wieder Bergauf gepumpt werden um die nächste Spitze ab decken zu können. Auch können die nur Spitzen abdecken keinesfalls aber den gesamten Bedarf eines Landes.


    Solarzellen erzeugen nur Strom wenn Tageslicht vorhanden ist und Windräder nur wenn Wind vorhanden ist. Was macht man aber in der Nacht und bei Windstille? Richtig man nimmt den Strom aus einem Kraftwerk welches sonst leer läuft um die Ökostrom Bilanz schön zu rechnen. Und wenn dann 2038 die Kohlekraftwerke abgeschaltet sind was macht man dann? Richtig man importiert den Strom von AKW`s oder Kohlekraftwerken aus dem Ausland.


    Tolle Sache! Wir haben saubere Kohlekraftwerke wo nur noch Wasserdampf entweicht kaufen dann aber von dreckigen Kraftwerken den Strom.


    Und wieder haben sie uns schön verarscht.

  • jens : Ich finde dich immer symphatischer. Du meckerst ja nicht nur, du kannst ja sogar in die Zukunft gucken, du weisst ja vorher schon alles ganz genau. Bist echt ne prima Type! Werde dich vorschlagen als WM/EM/Bundesliga/Landtagswahl/WettervorschauOrakel!


    andy : Wieso wurde in den letzten 3 Jahren nichts erreicht, woran machst du das fest? Es ist schon einiges passiert was in die richtige Richtung läuft, man darf seinen Blick davor nur nicht verschließen (an der Stelle könntest du von Jens seiner Begabung profitieren, ein Dreamteam!). Kannst du an belegbaren Zahlen darlegen in wie fern der Stromverbrauch in unserem Land steigt (und steigen wird)? Leider nörgeln manche beim Elektrothema immer, mal sind es zu wenig E-Autos, mal die unrentablen Windräder, irgendwas stört immer. Aber nun wage ich einen Blick in die Zukunft: Die Nörgler von heute sind vermutlich genau die Zeitgeister, die sich irgendwann von lautlosen Elektrokarossen bedroht fühlen und auch dann immer noch nicht den Anschluß (im wahrsten Sinne des Wortes) an die neue Technik finden.

  • jens : Ich finde dich immer symphatischer. Du meckerst ja nicht nur, du kannst ja sogar in die Zukunft gucken, du weisst ja vorher schon alles ganz genau. Bist echt ne prima Type! Werde dich vorschlagen als WM/EM/Bundesliga/Landtagswahl/WettervorschauOrakel!

    Das du der größte Dummschwätzer hier im Forum bist ist ja allen bekannt.


    Woher ich weiß das man solche Energie massen nicht speichern kann möchtest du gern wissen? Das weiß ich weil ich aus der E-Technik komme. Wenn du überhaupt eine Vorstellung davon hättest wie viel Leistung eine Kleinstadt an Energien benötigt dann würdest du nicht mal ansatzweise darüber nachdenken MW für ein ganzes Land speichern zu wollen.


    Und jetzt noch mal auf das Thema Elektromobilität zurück zu kommen. Schau dir mal in einer Stadt wie Leipzig oder Berlin die Laternenparker an und nun stelle dir vor die Laden alle irgendwann ihr Auto vor der Haustür. Wenn sie denn einen Parkplatz davor bekommen. Da liegen dann viele Stromkabel auf dem Gehweg.:D:D:D


    Und wie ich schon so oft sagte . E-Mobilität gibt es seit über 100 Jahren nur führen diese Fahrzeuge die Energie nicht mit sondern greifen sie ab. So funktioniert das aber nicht den Humbug den man jetzt gerade versucht uns als die Zukunft zu verkaufen.

    Wenn dann müsste in Wasserstoff als Antriebskraft investiert werden und nicht in Batterien die am Ende ihrer Nutzungsdauer Sondermüll sind.

  • Wenn wir schon keine Energie für Elektroautos haben, woher nehmen wir die Energie für Wasserstoff? ^^

    Ich habe nicht gesagt das keine Energie da ist! Ich sagte das man diese Energiemengen die bei Windstille und Dunkelheit fehlen nicht speichern kann wenn ab 2038 alle Kohlekraftwerke abgeschaltet sind!


    Die Werke wo Wasserstoff hergestellt werden kann Stelle ich an die Nordsee wo die großen Offshore Anlagen stehen da braucht man keine Infrastruktur für an zufassen und transportiert den Wasserstoff mit der Bahn oder LKW´s ins Hinterland. Genau so wie man das mit Benzin und Diesel von der Raffinerie macht. Wenn der Wind nicht weht dann ist eben mal einen Tag Pause mit der Produktion.

    Natürlich weiß ich nicht denn ich bin kein Chemiker ob man den Prozess beliebig unterbrechen kann. Aber darum ging es hier auch nicht!

  • Den Elektroautomarkt hat Deutschland eh verpennt

    was hinter her zu rennen was schon von Chinesen und den Ammis Dominiert wird hat sich noch nie in der Geschichte als lohnenswert herausgestellt

    und was die Herstellung von Akkus angeht will ich gar net erst anfangen

    diese Ressourcen sind auch nicht Unendlich

    Was AKWs stilllegen angeht stehe ich selbst kritisch dahinter da die Nummer von Merkel sehr viel Geld gekostet hat

    da der ausstieg nicht Legitim war und das haben sich die Betreiber ordentlich bezahlen lassen

    AKWs sind seit Fukushima nicht Harmloser oder Gefährlicher geworden es ging bei der Aktion nur um Wählerstimmen anstatt die Technik weiter zu Entwickeln wie es die Russen weiterhin machen setzen wir auf ein Kohlekraftwerke die bald auch abgeschafft werden und ein unzuverlässiges Gespann aus "Grüner Energie"

  • Wie alles was unsere Regierung anfässt. Ich sag nur BER, A14, A38 (Südumfahrung von Halle) , Gorch Fock, DB AG, Bundeswehr.......... Die Liste ist endlos was hier alles mit voller Absicht gegen die Wand gefahren wird

    Es gibt halt keine "Macher" mehr , nur noch Manager die sich profilieren und das Handtuch werfen wenns schwierig wird , gepaart mit tollen Beratern.... @ BER : Ist auch den dämlichen Vorschriften in DE geschuldet. - > Die aktuell gültigen Brandschutzvorschriften müssen bei Bauabnahme eingehalten werden. Das kann kein Bau der vor 15-20 Jahren geplant wurde und 10 Jahre Bauzeit benötigt. Vor allem wenn in den letzten Jahren die Brandschutzvorschriften komplett geändert wurden.


    Ein Tesla ist nicht so toll wie die Medien das darstellen, vor allem der Preis ist absurd. Ebenso wie die Sache bei der Akkumiete und div. anderen Dingen ( Anhängerbetrieb z.b.).


    Dazu noch die Ökoparteien die flüssigen Verkehr blockieren, wie auch Umfahrungen , Stromtrassen für Windenergie und Co.


    Wechselkennzeichen wären auch ein Weg um die Umweltbelastung zu senken, damit kann man immer das grad nötige KFZ einsetzen, wurde in DE aber auch ad absurdum geführt ( warum volle Steuer für eingeschränkte Nutzung zahlen ? )


    Massen E-Mobilität bringt Probleme (Strom/Netze) und und nicht die Universallösung, eher was für Großstädte und Kurzstrecken.

    Die Post hat in meiner Umgebung die E-Paketwagen wieder abgeschafft. Weil die kaum den Nachbarort erreichen (hin und zurück) und mit 30-40km/h (nur so schaffen die die Strecke) ein erhebliches Verkehrsrisiko auf der Landstraße sind. In reinen Ballungszentren sind die aber meiner Meinung nach ok.

  • Audi hat den neuen Audi e-tron 55 quattro, das ist ein "wahres Ingenieurskunststück". Mit nur 2490kg Leergewicht und davon rd. 700kg Akkugewicht schafft er sagenhafte 300-400km Reichweite.

    Der erste Golf hatte doch auch rd. 700kg, richtig? :/:/:/


    Ich habe bislang Fahrzeuge anderer Hersteller (vor allem Tesla) auf Autobahnen nur in Schleichfahrt mit 120km/h gesehen. Klar- da sitzen die "Energiesparer" per se drin.


    Nutzer von BMW I3 (BMW hat 20 Stck. der Stadt Leipzig zur Nutzung für drei Jahre überlassen) berichten, dass vor allem bei Kälte durch das Ausschalten des Radios die Reichweite von 87 auf 90 km "gesteigert" werden kann (bei voll geladenem Akku). Glücklicherweise waren wohl "range extender" an Bord. Das ist ein Verbrenner mit max. 38PS, der rd. 8l Benzin auf 100km verfeuern KANN.


    Also mal ehrlich- ich bin von einem gigantischen Flop bzgl. E-Autos überzeugt. Wenn Politik die Technik und Wissenschaft dominiert, kann nichts anderes bei rauskommen.

    Gruß André
    VW Golf 2 EZ09/91 derzeit 18tkm

    Einmal editiert, zuletzt von saxcab ()

  • Das komische aber ist das ausgerechnet die Türkei einen Großflughafen in 3 Jahren gebaut hat. Und wir im Land der Denker und Ingenieure bekommen nix mehr auf die Reihe. Kein Wunder das wir untergehen.


    Vor 50 Jahren haben wir noch einen Staudamm in der Türkei gebaut, heute bekommen wir nicht mal mehr ein Einfamilienhaus gebaut ohne uns mit Umweltaktivisten und Behörden rum zu schlagen. Wenn ich nur daran denke was ich aufbieten musste um mein Regenwasser auf dem Grundstück versickern lassen zu dürfen.

  • Wechselkennzeichen wären auch ein Weg um die Umweltbelastung zu senken, damit kann man immer das grad nötige KFZ einsetzen, wurde in DE aber auch ad absurdum geführt ( warum volle Steuer für eingeschränkte Nutzung zahlen ? )

    Das war eh die größte Lachnummer aber das is für mich Typisch deutsche Politik

    Dinge die in anderen Ländern wunderbar Funktionieren und hier wünschenswert wären so übernehmen das sie nix nutzen oder gar zu unseren Nachteil sind

    Am besten wirds noch wenn sich irgendwelche Schmarotzer Lobbyisten daran ne Goldene Nase verdienen wollen aber die Schulden natürlich aufm Staat abschiebt (Stichwort Maut)

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

AutoDoc

Ersatzteile für deinen Volkswagen Golf zu ordentlichen Preisen. Schnell und zuverlässig