Motor springt nicht mehr an...kein Zündfunke

  • Moin,




    mein 2er will seit einigen Tagen nicht mehr laufen. Ich bin ganz normal
    gefahren, war tanken und als ich wieder losfahren wollte ging er nicht
    mehr an. Der ADAC meinte es sei die Zündspule oder der Hallgeber da kein
    Zündfunke ankommt.




    Habe den kompletten Verteiler mit Hallgeber ausgetauscht und eine neue
    Zündspule verbaut.


    Zündkerzen sind neu, Zündsteuergerät ist auch okay. Neue ZE mit allen Relais und Sicherungen wurde ebenfalls verbaut.


    Spannung habe ich an
    den Anschlüssen der Zündspule, am Doppelstecker Anschluss: -1 - 2x
    Masse (rot/schwarze Kabel) und am Anschluss 15+ habe ich einmal Masse
    und einmal 12V dranhängen (2x schwarz), kann das sein oder ist da irgendwas verkehrt? ?(


    Ich bin echt ratlos und weis nicht mehr weiter. So Elektronik ist sowieso nicht mein Fall, vielleicht weis ja einer von euch mir zu helfen.


    mfg
    Daniel

  • Hast Du das Relais 53 auf Relaisplatz 3 (kann auch 32 sein) mal ersetzt?


    Du miss jedes abgezogene Kabel einzeln und das verwirrt Dich?


    Also steck alles korrekt zusammen und messe dann:


    an der Zündspule:
    Spannung messen Klemme 15 gegen Masse, Zündung ein: ca. 12 Volt
    Diodenprüflampe zwischen Klemme 1 und Klemme 15 anschließen und starten: Diodenprüflampe muss flackern


    am Tszh Schaltgerät:
    Stecker aufgesteckt, Gummibalg zurückschlagen
    Diodenprüflampe zwischen Pin 1 und 4, starten: Diodenlampe muss flackern (Ansteuerung der Zündspule)
    Spannung messen zwischen Pin 2 und 4, Zündung ein: ca. 12 Volt
    Diodenprüflampe zwischen Pin 4 und 6, Starten Diodenlampe muss flackern (Signal vom Motorsteuergerät)


    am Hallgeber:
    Stecker abgezogen
    Spannung zwischen Pin 3 und 1, Zündung ein: ca. 12 Volt (Spannungsversorgung Hallgeber)
    Spannung zwischen Pin 2 und 1, Zündung ein: 5 oder 12 Volt (Signalleitung vom/zum Motorsteuergerät)
    Stecker aufstecken:
    Diodenprüflampe zwischen Pin 2 und 1, Starten: Diodenlampe muss flackern


    Danach Spannungsversorgung am Motorsteuergerät prüfen.

  • Also...leider habe ich keine Diodenprüflampe, werde mir morgen eine besorgen. Die Messungen mit dem Multimeter habe ich vorgenommen und folgendes kam dabei raus, vielleicht kann man daraus ja schon was schliesen.


    Spannung Zündspule Klemme 15 gegen Masse, Zündung ein: ca 12V --> OK
    Spannung Hallgeber Stecker abgezogen Pin 1 und 3: ca 12V --> OK
    Spannung Hallgeber Stecker abgezogen Pin 2 und 1: 5 oder 12V --> OK (11,xxV)
    Spannung Zszh Schaltgerät Stecker aufgesteckt zwischen Pin 1 und 4 --> keine Spannung.


    Wie prüfe ich die Spannungsversorgung am Motorsteuergerät?


    Danke schonmal

  • Dass zwischen 1 und 4 bei Zündung keine Spannung anliegt, ist normal. Es fließt kein Strom, folglich liegt über die Primärwicklung der Zündspule das gleiche Potential an Pin 1, wie an Pin 4.
    Also nur mit Diodenprüflampe sinnvoll prüfbar, wie beschrieben.


    Spannungsversorgung des Motorsteuergerätes prüfen:
    Stecker abziehen, Spannung zwischen Pin 14 und Pin 13 und zwischen Pin 14 und 19, Zündung jeweils eingeschaltet


    Die Pinbelegung: Stecker so halten, dass die lange Pinreihe oben ist.
    Dann ist in der langen Reihe ganz links Pin 1, ganz rechts Pin 13,
    untere kurze Reihe: ganz links Pin 14, ganz rechts Pin 25.

  • Ups, meinte zwischen Pin 2 und 4 liegt am Zündmodul bei eingeschaltener Zündung keine Spannung an (nicht 1 und 4). Laut deinem vorherigem Post sollte da ja 12v drauf sein.


    Edit: eben noch den Stecker am Steuergerät geprüft. Habe keine Spannung an den besagten Pins.

  • Dann würde ich mir an Deiner Stelle das Relais auf Relaisplatz 3 vornehmen. Was steckt da? Du könntest probehalber das Hupenrelais von Relaisplatz 11 (wenn da eins steckt) nehmen.


    PS: Messung zwischen Pin 2 und 4 am Stecker des Tszh Schaltgerät: keine Spannung ist natürlich auch nicht i.O. Messe mal die Spannung zwischen Pin 4 und Karosseriemasse.

  • Ich schau gleich mal nach. Relais sind jedoch wie gesagt eigentlich neu.


    Edit: Tszh Schaltgerät Pin 4 direkt gegen Masse hat er 12V. Auf dem Relais in Steckplatz 3 steht 32. In Steckplatz 11 hab ich eins drin wo 53 draufsteht. Ist zwar etwass kleiner sollte aber Technisch das selbe sein. Was mache ich jetzt mit den 2?

  • Du kannst das 53er auf Relaisplatz 3 stecken und könntest die Messung am Steuergerät wiederholen. (Starten wird nix bringen, weil Du noch das Problem am Schaltgerät hast)


    Zur Messung am Schaltgerät: Dir fehlt Masse an Pin 2. Die kommt normalerweise direkt von der Batterie. Hängt da vielleicht noch ein loses Kabel herum?

  • das relais geht doch öffters fliegen auch beim 3er golf. habe sogar gerade eines vor mir liegen. steht die nr 30 drauf. kannst auch aufmachen und mal schauen wegen kalten lotstellen, denn dies ist ja das problem.


    edit: beim 3er ist es nr30 und beim 2er die nr 32, wurde wohl mal geändert.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

  • Werde morgen mal nach dem Relais schauen. Und zu dem Kabel: glaube nicht das da noch ein loses ist, habe die Massekabel mehrfach geprüft, aber wenn du sagst es kommt direkt von der Batterie schneide ich mal den Kabelschlauch auf und schau ob vielleicht eins reingerutscht ist. Ich hab gehört im Kofferraum befindet sich auch ein Massepunkt, kann es auch daran liegen?

  • Das Relais 53 ist ein Lastrelais, bei genauerer Betrachtung ist auch der abgedruckte Schaltplan auf dem Relais nicht gleich dem des 32er. Kann ich die beiden dennoch einfach tauschen? Ansonsten prüfe ich es so wie du es beschrieben hast.


    Btw: Mein 32er Relais ist noch so ein altes (die schwarzen), die wie ich hier, und auch auf anderen Seiten, gehört habe anfällig sind was die Lötstellen betrifft. Beim öffnen ist mir aufgefallen das eine Lötstelle nicht mehr sooogut aussieht. Das 53er ist ein neues (diese kleineren grauen) und das sieht Innen als auch außen wie neu aus.


    Edit: Habe eben nochmals das Tszh-Schaltgerät geprüft und mir ist aufgefallen ich habe die falschen Pins gemessen....also ich habe Spannung zwischen Pin 4 und 2.
    Das Relais 53 habe ich mal in den Steckplatz 3 gestöpselt und nochmals die benannten Pins geprüft. Immernoch keine Spannung, auch nicht wenn ich Pin 14 gegen Karosseriemasse halte. Pin 13 und 19 habe ich leider vergessen zu testen und jetzt regnet es wieder.

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

AutoDoc

Ersatzteile für deinen Volkswagen Golf zu ordentlichen Preisen. Schnell und zuverlässig