Zusatzinstrumente richtig anschließen (Öldruck & Öltemperatur)

  • Hallo,


    ich möchte mehrere Zusatzinstrumente in verschiedenen Fahrzeugen verbauen und bräuchte eine Auskunft, wo denn die Geber verbaut werden müssen.


    Also Öldruck am Kopf, wie mache ich das mit dem Warnkontakt?
    Dann habe ich im VDO Prospekt gelesen dass deren Geber nur bis 100°C ausgelegt sind (max. 120°C für eine Stunde am Gewinde ist zulässig).
    Was ist das für ein Blödsinn? Selbst die Wassertemperatur kann 100°C problemlos übersteigen, aber gerade beim Öl reichen 100°C doch niemals?!


    Kommt der Temperaturgeber dann an den Ölfilterflansch?
    Ist das richtig das alle Geber M10 Gewinde haben?


    Dann habe ich wohl (bald) noch einen GTD für den ich eine Ladedruckanzeige plane, wo wird diese angeschlossen?


    Danke und schönen Gruß,
    Moritz

  • VW
  • Naja wenn VDO in Ihrer Offiziellen Broschüre schreibt dass deren Produkte nur 100°C aushalten glaube ich das erstmal schon, auch wenn ich es genau wie du für Blödsinn halte.


    (Hier geht es sich um den Druckgeber nicht den Temperaturgeber was die 100°C an geht).


    Hier das Dokument von dem ich spreche:
    http://www.vdo.de/generator/ww…ion_de.pdf?redirect=false


    Gruß

  • Achso du meinst den Öldruckgeber... :)
    Naja trotzdem, die werden und wurden in so vielen Autos verbaut, da brauchst du dir wohl keine Sorgen zu machen.
    Gemessen wird das wohl auch nur direkt am Anschlussgewinde, wenn ich das richtig verstehe, wer weiß wie viel Grad dann da genau anliegen.


    Und falls man das doch ernst nehmen sollte, würde ich mir eher Gedanken machen warum die Öltemperatur in meinem Motor eine Stunden lang mehr als 120°C beträgt, als um den Öldruckgeber.

  • Ja meinte die Druckdose, sehe aber gerade selbst dass ich das oben missverständlich geschrieben habe - sorry!


    Na ich sag mal so, an einem heißen Sommertag mit dem gemachten Motor die Serpentinen beglücken, da wird das Öl sicher durch gehend über
    100°C sein und evtl sogar durchgehend +120°C.
    Und beim GTD ist die Öltemperatur ja auch gern mal was höher :-/



    Was du sagst ist aber auch meine Meinung, immerhin verbaut man solche Anzeigen ja eher bei belasteten Motoren als bei unbelasteten - nur verstehe ich diese Freigabe halt trotzdem nicht ?(

  • Zum Thema Öltemp.
    Es kommt immer darauf an wo man misst. Am Kopf werden höhere Temps als im Ölsumpf erreicht.
    Ich habe bei meinem TD am Ölfilterflansch gemessen und dort unter Vollast kaum mehr als 110 Grad erreicht. Wobei auch dort eine Verfälschung Eintritt. Es kommt natürlich auch darauf an wie man dem TD mehr Leistung entlockt. Einfaches Bauerntuning erhöht deutlich mehr die Temp. Zudem sind auch die VDO anzeigen nur Schätzinstrumente. Denn die sind Bordspannungsabhängig da können gerne mal 10grad verloren gehen.



    Thema Ladedruck:
    Wird eine mechanische Druckanzeige verwendet dann wird die mit einem T-Stück in dem Schlauch für die LDA eingebracht. Der Schlauch muss dann bis in den Innenraum gelegt werden.

  • Seid gegrüßt liebe Gemeinde.
    Sorry wenn ich hier jetzt mal ganz frech anknüpfe.
    Aber ist es möglich einen Abgriff am orginalen Öldruckgeber zumachen und von dort aus einfach an die zusätzliche Öldruckanzeige gehe? Oder brauch ich extra einen speziellen Öldruckgeber z.B von VDO...? ?(


    Gruß Marcel

  • Moin.
    Soweit ich weiß kannst du es nicht an den originalen Öldruckgeber anklemmen. Einfach mal die SuFu mit "Zusatzinstrumente" füttern. Da gibts ne Menge Themen teilweise auch mit TNs. Ansosten gibt es viele Themen bei google, viele ohne fachchinesisch. Der neue Geber hat soweit ich weiß einen zusätzlichen Steckplatz für die Anzeige.


    PS: Anknüpfen ist immer besser als n neues Thema aufmachen ;)

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

AutoDoc

Ersatzteile für deinen Volkswagen Golf zu ordentlichen Preisen. Schnell und zuverlässig