Spiel in der Lenksäule - Teilenummer oberes Kugellager

  • Moin moin,


    da mich schon seit Längerem das Spiel im oberen Kugellager der Lenksäule stört (das Lenkrad hat also Radial-Spiel), wollte ich besagtes Lager nun austauschen (und die dazugehörige Hülse auch gleich).
    Leider kann ich im Teilekatalog das verflixte Ding nicht ausfindig machen - kann mir jemand die Teilenummer (Hülse & Lager) verraten?Es geht übrigens um einen 85er Golf 2 1.6TD. :)



    Hier mal ein Bild zur Verdeutlichung:
    lenkung-001-80077545055u36.jpg


    Besten Dank im Voraus!
    Theo



    P.S.: Die Probleme mit den Abreißschrauben der Lenksäule sind mir geläufig - hier aber nicht die Problemursache. Es liegt tatsächlich am Kugellager. Das Spiel ist mit bloßem Auge sichtbar.

  • VW
  • Servus,


    leider ist das Lager bei meinem Onkel Edgar nicht einzeln gelistet und vernummert.
    Dort gibt es lediglich ein komplettes zündschlossgehäuse.


    Da hilft will nur raus bauen und lager vermessen. Dann zu nem Lager händelr und dort was kaufen.


    Hab diese Lager auch schon gewchselt, aber einfach aus nem anderen Schlossgehäuse ausgebaut.
    Oder aber du nimmst ein anderes Zündschlossgehäuse und baust deinen schliesszylinder dort ein.

    resized_SignaFeb17.jpg


    SCIROCCO II 16V / SCIROCCO II G60 / SCIROCCO II ABF / SCIROCCO I G60 / KTM SX 200 / NSR 125 JC20 u.v.v.a
    schlummert...... / Sommer Rocco / ....Daily /........ im Aufbau... / Cross Spielzeug / .....2 Takt Renner


  • Naja,
    für den Golf2 der ersten Tage, Bj. 84, gibt es das einzeln, würde mich wundern wenn es das nicht auch für spätere Bj. gibt.
    Och, sehe gerade das es da wohl sogar noch Unterschiede gibt ob Schalter oder Automatik:


    Nadellager
    http://www.etkashop.com/vwcp/G…k/Lenkung/Nadellager.html


    Nadellagerlaufring
    http://www.etkashop.com/vwcp/G…g/Nadellagerlaufring.html


    .

  • Danke für das Feedback! Die Nadellager bei den Classic-Parts hatte ich auch schon gefunden,aber leider nur für den Automatik. :(
    Da das Lenkschloss eh dafür raus muss, wäre es wohl am bequemsten es einfach Plug&Play gegen ein neues zu tauschen, oder?
    Extra jemanden suchen der ein passendes Lager hat und dann Traumpreise dafür haben will...ne, da lohnt der Aufwand nicht, bei den Preisen für ein ganzes Lenkschloss.
    Nur doof, dass ich vor kurzem erste einen neuen Schlosssatz verbaut habe, da wäre es ja quasi ein Aufwasch gewesen.


    Wie schaut es mit der Hülse darunter aus? Gibt es die denn wenigstens im Katalog?


    Grüße
    Theo

  • Zum Thema Abreissschrauben: Die brauchst du nicht zu lösen, entweder Lenkradhülse (wenn vorhanden (großer Zahnkranz)) mittels Abzieher anziehen , oder Lenkstange untern am Kreuzgelenk lösen (Verschraubung) und nach oben herausziehen ( wenn man die Stange inkl. Zündschoss gleich mitwechselt ) . Die Abreissschrauben halten nur das Lenkrohr.

  • Mal als kleines Update:


    Vor wenigen Tagen trudelte das neue Lenkschloss hier ein. Heute konnte ich mich ranwagen und habe also alles fix zerlegt. Die Adapterhülse für die feine Lenkradverzahnung war widerspänstig aber gegen den Gelenkausdrücker hatte sie keine Chance. :)
    Leider musste ich feststellen, dass der Zündanlasserschalter ein teils zerbrochenes Gehäuse hatte, da ich mir die Arbeit nicht 2mal machen will, bastel ich erst alles zusammen, wenn ich den neuen hier liegen habe. (kost ja quasi nix der Schalter).
    Das alte odere Lenklager war völlig hinüber, kein Vergleich zum neuen. Allerding scheint das untere auch etwas Spiel zu haben. Habe zum unteren Lager daher noch 2 Fragen:
    1) Hat es schon mal jemand gewechselt und weiß wie umständlich es ist? (Lenksäule raus??)
    2) Der Teilekatalog liefert mir für mein Baujahr 3 verschiedene Lager, welches ist das richtige für mein Gölfchen?

    191419517 vs. 191419517C vs. 171419517B
    Habe versucht das Lenkrohr zu lösen, damit ich mir das untere Lager zumindest mal anschauen kann, aber das Kreuzgelenk sitzt trotz loser Schraube verflucht fest. :(


    VG
    Theo


  • Hallo,


    das sind untere Lager.


    Grüße, Der Golf Zwei

  • Ist zwar schon ne Weile her, dass hier was geschrieben wurde...aber für diejenigen, die es interessiert...es gibt das Kugellager, welches im Lenkradschloss sitzt, einzeln zu kaufen.


    Teilenummer: 953559111C

  • möchte dieses Thema nochmal aufgreifen, weil ich das Lager im Lenkschlossgehäuse wechseln möchte/muss.

    (habe noch nichts zerlegt, Bild ist aus dem Netz)

    Habe eine Frage zu dieser Scheibe, die anscheinend die gespannte Feder hält. Lässt die sich ohne großen Aufwand entfernen und später auch wieder montieren/Feder spannen? Denn um das Lenkschlossgehäuse von der Lenksäule zu treiben, muss diese Scheibe ja sicher vorher runter oder?

  • Dafür gibt es ein Spezial Werkzeug kenn ich aber nicht, ich hab nach ewigkeiten rummachen die Variante Rohrzange/Wasserpumpenzange als effektivsten ermittelt :D


    Hab die Spannscheiben immer einwenig zusammengedrückt mit der Zange das sie einwenig nach oben wandert und dann solange um 30-45° versetzt und wieder holt bis die Scheiben ganz oben raus waren.


    Die LenkradMUTTER sollte UNBEDINGT auf dem Gewinde aufgeschraubt sein während du die Spannscheiben entfernst, es könnte dir sonst die Feder entgegen springen oder irgendwo im Auto gegen eine scheibe springen.

    Bei mir war die glaub nicht so unter spannung, aber trotzdem Safety first!


    Die Scheiben bekommst bei VW noch, war auch nicht teuer.

    Beim ersten mal hab ich sie aber nochmals verwendet weil ich A kein Ersatz hatte und der ZAS gewechselt werden musste :D und B sahen sie noch einigermaßen gut aus.


    Edit:


    Schimpfen sich doch nicht Spannscheiben sondern Klemmscheiben.


    Hier die TN: N 901 824 01

  • vielen Dank für deine schnelle Antwort. Scheinen ja mehrere Klemmscheiben zu sein, auf dem Foto sieht es ja wie eine einzige aus, aber werde ich ja bei der Demontage dann auch sehen :-)

    Der Tipp mit der Mutter könnte "aua" verhindern, danke ;-)

    Aber die neuen Scheiben bekommst du gegen die Federkraft wieder so montiert ohne Spezialwerkzeug? Weiß ja nicht, wieviel Druck dahinter sitzt

    Man kann ein Auto nicht wie einen Menschen behandeln-----ein Auto braucht Liebe ! (Walter Röhrl)

  • Ich habs einfach so gehandhabt, Scheiben mit der Hand einwenig angedrückt, Lenkrad drauf, und durch das festziehen der Mutter vom Lenkrad hab ich die Scheiben wieder unter Spannung gebracht.


    Würde dir aber mal empfehlen die Position der Scheiben zu markieren und schauen ob das mit der Lenkrad-Methode ausreichend spannt.


    Hab bisher nicht gemerkt das es zuwenig ist, nur... eine kleinigkeit... weiss aber nicht ob das schon immer so war bzw was der Fehler ist oder ob es damit etwas zu tun hat...

    Wenn ich mein Lenkrad reindrücke mit viel kraft dann hupt es :D


    Und es sind zwei Scheiben.


    Wenn es doch tiefer gespannt ist, nimmst du ein Rohr mit dem entsprechenen Innen/Aussendurchmesser, einer großen unterlegscheibe und spannst es so über der Lenkradgewinde fest/tiefer. Wäre so Idee von mir, habs aber selbst noch nicht erprobt.

  • eine Sache beschäftigt mich noch:

    es gibt für den 2er Golf zwei verschiedene Lenkschlossgehäuse:

    alte Version: 171 905 851

    neue Version: 357 905 851


    Weiß jemand, was die beiden Teile unterscheidet?


    Habe bei meinem 2er mit der alten ZE ziemlich sicher noch die alte Version verbaut (kann aber vor Samstag jetzt nicht nachschauen), habe aber noch ein Lenkschlossgehäuse mit der 357er Teilenummer liegen.

    Man kann ein Auto nicht wie einen Menschen behandeln-----ein Auto braucht Liebe ! (Walter Röhrl)

  • Ich hab in meinem EZ9/87 ebenfalls die alte ZE und die 171 drin gehabt, und ein gebrauchtes 171er wieder eingebaut. (wegen defekter Lenkradsperre musste ich den Zylinder wechseln, da hab ich das ganze Ding getauscht)


    Eventuell hab ich auch noch ein 357er rumfahren bin aber nicht sicher, dann könnte nachschauen, würde aber denk ich auch paar Tage dauern.


    Aber kannst du nicht einfach nur das Lagerwechseln?

  • grundsätzlich schon, aber nur das Lager kostet bereits 60,- und ist glaub ich auch nicht so ganz einfach das zu wechseln weil auf der Oberseite ein Absatz drin sein soll und das Lager nur nach hinten rausgedrückt und auch wieder eingepresst werden kann. Außerdem weiß ich nicht, ob das Lager, was hier verlinkt wurde, für das alte oder das neue Lenkschlossgehäuse ist oder bei beiden passt !?

    Und diesen Zubehörmüll, wo du kompl Lenkschlossgehäuse mit Lager für 20,- bekommen kannst, möchte ich nicht kaufen.

    Am einfachsten wäre es glaub ich, ein gutes gebrauchtes Originalteil zu beschaffen wo das Lager noch i.O. ist

    Man kann ein Auto nicht wie einen Menschen behandeln-----ein Auto braucht Liebe ! (Walter Röhrl)

  • Hm, wie ich das hier rauslese, willst du das Schlossgehäuse dann komplett austauschen?


    Denke aber daran, der Schliesszylinder/Schloss lässt sich nur ausbauen wenn man eine Bohrung ins Lenkschlossgehäuse setzt.


    Bzgl des Lagers kenn ich mich nicht aus wegen alt/neu kompatibelität, das es teuer ist war mir auch nicht bewusst.

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

VW Merch

Merchandise zu Volkswagen. Caps, Anhänger, Modellautos, Schriftzüge, und vieles mehr.

AutoDoc

Ersatzteile für deinen Volkswagen Golf zu ordentlichen Preisen. Schnell und zuverlässig