Bomber 3.0 - TÜV bis 12/2018!

  • Zur Befestigung muss man sich selbst was einfallen lassen. Meine Recherche ergab:

    • Manche tragen den UBS ab und schweißen auf das blanke Blech einen Gewindebolzen,
    • manche bohren einfach durch und drehen eine A2 Edelstahlschraube rein,
    • manche kleben eine Grundplatte mit Gewindebolzen oder Mutter auf das blanke Blech und
    • manche basteln sich kleine Klemmen, die sie zusammen mit den Radlaufverbreiterungen befestigen und dort dann die Radhausschale verschrauben

    Und dann komm ich, der sich wohl spontan für die Variante mit der A2 Schraube entscheiden wird. Kommt halt auch immer auf den restlichen Zustand der Karosse an. Die 3-4 Löcher pro Seite kann ich riskieren, wird ja auch ordentlich versiegelt. Ich werde auf jeden Fall von meinen Erfahrungen berichten und, sofern ich dran denke, alles dokumentieren.


    Was die Passform und die Materialbeschaffenheit angeht weiß ich nicht was mich erwartet, für nichtmal 25 Euro (2 Stück) kann man aber auch nicht so hohe Ansprüche stellen. Gekauft hab ich die hier... http://www.ebay.de/itm/112116735784 :whistling: Lokari (Aus Alu) wollt und kann ich mir nicht gönnen, 150 Euro für zwei Stück sind es mir dann doch nicht wert. Es soll ja nur etwas den Dreck und das Spritzwasser davon abhalten oben zum Tankstutzen zu gelangen.



    Lötlampe in die Hand und ab dafür! Aber vielleicht besser den ESD vorher abbauen, sonst könnte dem Bomber noch zu heiß werden. :whistling:


    Ich würd auf jeden Fall das Gummi hinten aushaken, nicht dass das schmilzt :D Muss eh nochmal an den Endtopf ran um die Schweißnähte vor Rost zu schützen.

  • VW
  • Mal wieder OT:


    [...]


    Meine Frau möchte noch vor dem Sommer einen modernen Kia als Familienkutsche.


    [...]


    Tja. Nun ist es am letzten Freitag tatsächlich passiert:
    IMG_20170424_101620.jpg


    Ich muss aber zugeben, dass mir das Ding gefällt. Gewinnt zwar trotz größtem verfügbarem Motor (wenn ich jetzt mal den GT außen vorlasse, da es den sowieso nicht als Kombi gibt) keine Rennen, aber macht im Alltag Spaß. Und ein wenig mehr Komfort als in unseren alten Autos bietet der Gute auch.


    Ob und wann ich noch mal ein Auto mit so einem KM-Stand fahren werde steht wohl in den Sternen... :rolleyes:


    IMG_20170424_101643.jpg

  • Mich würde viel mehr interessieren wie man die fest machen muss!


    Habe mir auch mal einen Satz geordert, vielleicht passen die wenn man die etwas anpasst. Wäre schon super, dann hat man für den Tankdeckel etwas Schutz und es gammelt da nicht mehr so schnell. Da ich 2 Jettas habe, werde ich es wohl an dem einen Testen und wenn die vernünftig fest gehen für den anderen auch noch welche holen.

    Jetta 2 Flair EZ.: 91 66kW/90PS 314Tkm (Schönwetter) :love:

    Jetta 2 EZ.: 89 66kW/90PS 304Tkm (im Aufbau) :sleeping:

    Bora 74kW/101PS 209Tkm LPG* (Papersbomber) :saint:

  • Dass man bei den Dingern ordentliche Anpassungsarbeiten vornehmen muss nehme ich in Kauf und davon gehe ich auch ein Stückweit aus. Ist immerhin das günstigste was man so finden kann. Heißtluftgebläse und dergleichen sind vorhanden und werden mich, hoffentlich, zum Ziel führen ^^ Vorher müssen aber noch die Räder eingetragen werden.

  • Hui, ist ja schon wieder einiges an Zeit vergangen seit ich hier das letzte Mal gepostet hab'. Dann wollen wir mal ein Update posten, hm? ^^


    Die Innenkotflügel/Radhausschalen habe ich mittlerweile montiert und das war leichter als gedacht. Einfach rein gedrückt, leicht ausgeschnitten damit die Federn noch arbeiten können und dann mit Heißluft etwas in Form gebracht. Zur Befestigung je Radhaus zwei Löcher in den Längsträger o.ä. gebohrt, V2A Schrauben rein und es fällt nix raus. Bilder hab' ich gerade aber keine vorliegen. Sollte mir im Winter einiges an Schmodder am Tankstutzen ersparen.


    Als ich die Mattig eintragen lassen wollte lief mein TÜVer zum Auto, schüttelte den Kopf und meinte "kacke..." -> Zehn Minuten, in denen er vorm Rad kniete, das Gutachten studierte und sein Handy auf den Boden fallen ließ, vergingen und dann stand er kopfschüttelnd vor mir: "Das geht so nicht. Da muss man ja alles ändern! Tacho angleichen, beim Hersteller des Fahrwerks nach einem Gutachten in Kombination mit den Mattig fragen, und, den Tacho müssen Sie auch angleichen. Das lohnt sich bei so einem alten Auto nicht.". Als ich ihn fragte wieviel Toleranz für den Abrollumfang vorgesehen sei meinte er nur wieder "Das geht so nicht". Danke für nichts! Eine Woche später in Hildesheim beim TÜV gewesen und der fing schon freudig an: "Mattig! Die hab' ich ja ewig nicht gesehen!" und zack war das Ding fertig. Geht doch!


    Vor ein paar Tagen dann plagte mich eine Idee.. Winterräder.... Kontraste... Ich... MUSS sie einfach umlackieren.. in gelb!:love: Am nächsten Tag war es dann so weit. Ich nahm die Dose mit dem Brantho Korrux aus dem Regal, nahm einen Pinsel in die Hand und legte los. Ja, einen Pinsel! Nachdem ich die erste Felge fertig hatte taten sich mir leichte Zweifel auf. Dass ich die Wuchtgewichte und Ventile mit lackiert hab behalten wir mal schön für uns...:D


    Da die 60 minuten bis zum Status "Grifffest" schon reichten (hey, jetzt hab' ich immerhin coole Fliehkraftnasen!) zog ich die Pneus direkt auf. Zack! Geil! Aber seht selbst8)




    651 out

  • Fast ein Jahr ohne Update? Gibt's den Bomber noch?

    Gibt‘s! Lebt! Fährt! Mittlerweile übrigens mit Türen und Grill aus ‘nem Golf von 85.





    Innerhalb der nächsten Wochen wird er sich aber eine Auszeit gönnen, da sich mittlerweile mehrere Sachen angesammelt haben die länger dauern als ein Wochenende:


    - Scheibenrahmen

    - Diverse Durchrostungen

    - Motor ölt wie blöd




    Letzterer hat sich in den letzten vier Wochen gut fünf Liter Öl gegeben und qualmt und stinkt fast durchgehend :( Der muss auf gemacht und revidiert werden, was wohl die meiste Zeit in Anspruch nehmen dürfte.


    Für die Zwischenzeit hatte ich meinen weißen PN reaktiviert, welcher seit Anschaffung des Bombers stand. Dieser bekam im ersten Anlauf eine Plakette ohne Mängel und wurde prompt zugelassen:




    Leider haben mich nach wenigen Kilometern die vorderen Radlager im Stich gelassen, und im Anschluss pinkelte mir die Lady auch noch ihr Kühlwasser durch das verrostete Wasserrohr.


    Zum Glück meldete sich dann ein Kumpel und bot mir ein weiteres Auto an - ein wundervoller JP Saugdiesel aus Erstbesitz mit 195.000 auf der Uhr, von 1990 bis vor zwei Monaten durchgehend bei VW gepflegt und dann aufgrund kaputter Kupplung beim Autohaus „abgegeben“.






    Neue Kupplung ist drin, HU gab es erst im März neu und so fahre ich ihn nun seit Sonntag :)


    Updates vom Bomber gibt es während und nach den notwendigen OPs.


    Fragen? Fragen!

  • Schön dass der Bomber noch fährt. Die Türen und der neue Grill stehen ihm gut. Was ich vorher besser fand, waren die Beschriftungen und der gelbe Rand um den Grill. ;)


    Lohnt sich das Revidieren des Motors denn überhaupt, oder wäre es nicht sinnvoller, einfach einen "neuen" RP da rein zu hängen?


    Sehr schönes Dieselwiesel hast du dir an Land gezogen. :]

  • Schön dass der Bomber noch fährt. Die Türen und der neue Grill stehen ihm gut. Was ich vorher besser fand, waren die Beschriftungen und der gelbe Rand um den Grill. ;)


    Lohnt sich das Revidieren des Motors denn überhaupt, oder wäre es nicht sinnvoller, einfach einen "neuen" RP da rein zu hängen?


    Sehr schönes Dieselwiesel hast du dir an Land gezogen. :]

    Der gelbe Rand ist noch da, nur fällt der beim alten Grill dünner aus...



    Die gelben Details waren mir zu viel, der sollte wieder etwas böser wirken :D


    Was den Motor angeht, so habe ich ja noch einen RP stehen. Dessen Kopf war hin, und der Krümmer auch, aber der Block ist noch gut und hat erst 117 gelaufen. Aus zwei Motoren mache ich dann einen, so der Plan.

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

VW Merch

Merchandise zu Volkswagen. Caps, Anhänger, Modellautos, Schriftzüge, und vieles mehr.

AutoDoc

Ersatzteile für deinen Volkswagen Golf zu ordentlichen Preisen. Schnell und zuverlässig